Werbung

Rome 2 Liga Vorschlägethread

  • Zitat

    Ein Bo3 und ein Bo5 standartmäßig wäre bei der jetzigen Geschwindigkeit in der die Spiele gemacht werden einfach viel zu langsam.


    Ein Bo3 dauert jetzt auch nicht sooo viel länger als 2 Spiele.
    Warum willst du eigentlich unbedingt ein Unentschieden als Möglichkeit haben? :nachdenk:
    Immerhin kann man bei einem Bo3 ja auch Wertungen von 2:1 oder 1:2 und nicht nur gewonnen oder verloren haben. So zählt jedes Spiel gleich viel und nicht wie bei der Bundesliga ein Unentschieden 2 Punkte weniger als ein gewonnenes Spiel.


    Bevor die neue Liga startet würde ich eine Abstimmung zu diesem Thema machen um zu sehen welche Idee bevorzugt wird.



    PS:

    Zitat

    0180-standard-powerbuild

    :huh:
    :laugh:
    Meinst du 08/15 ?

  • ...
    Warum willst du eigentlich unbedingt ein Unentschieden als Möglichkeit haben? ...


    Vermutlich weil das wesentlich motivierender ist als ein 2:1. ;)


    Ob ich 2:0, 2:1 oder 3:2 verloren habe, ist vollkommen wurscht, verloren ist verloren.

  • Vermutlich weil das wesentlich motivierender ist als ein 2:1. ;)


    Ob ich 2:0, 2:1 oder 3:2 verloren habe, ist vollkommen wurscht, verloren ist verloren.


    Vor allem wird die Tabelle dann etwas differenzierter und es gibt (hoffentlich) nicht so viele Doppelplatzierungen, was bei einer kleineren Liga schon eher möglich ist.


    Ich muss auch leider sagen, dass ich einen TS-Zwang für sinnvoll halte. Ich hab vorher auch nichts vom TS gehalten, aber seid ich im TS aktiv bin, kann ich auch erst wirklich sagen, dass ich wirklich im Mehrspieler spiele. Davor war ich nur im Forum aktiv.
    Mit den Leuten die regelmäßig im TS sind habe ich auch selten Probleme, dass sie ihre Spiele nicht machen.

    Des Weiteren bin ich der Meinung, dass der Rome 2 Mehrspieler nochmal gebalanced werden sollte.

  • Zitat

    Ob ich 2:0, 2:1 oder 3:2 verloren habe, ist vollkommen wurscht, verloren ist verloren.


    Da jede Partie mit einem Punkt bewertet wird, muss man eigentlich jedes Spiel einzeln betrachten. Bei einem 1:2 habe ich dann 2 Punkte verloren und 1 Punkt gewonnen. Ich habe zwar das Bo3 verloren, aber trotzdem noch einen Punkt herausholen können.


    Gleichzeitig spielt das dem was Turba sagt in die Hände:

    Zitat

    Vor allem wird die Tabelle dann etwas differenzierter und es gibt (hoffentlich) nicht so viele Doppelplatzierungen, was bei einer kleineren Liga schon eher möglich ist.


    Durch mehr differenzierte Platzierungsmöglichkeiten (3:0, 2:1 usw...) werden Doppelplatzierungen noch unwahrscheinlicher als bei einem "Bo2".


    Zitat

    Ich muss auch leider sagen, dass ich einen TS-Zwang für sinnvoll halte. Ich hab vorher auch nichts vom TS gehalten, aber seid ich im TS aktiv bin, kann ich auch erst wirklich sagen, dass ich wirklich im Mehrspieler spiele. Davor war ich nur im Forum aktiv.
    Mit den Leuten die regelmäßig im TS sind habe ich auch selten Probleme, dass sie ihre Spiele nicht machen.


    Dazu bräuchten wir aber einen TS-Server...
    Ich finde es zwar auch sinnvoll, aber ob es an der Aktivität etwas ändert wage ich zu bezweifeln. TS kann sich jeder holen, das erhöht aber nicht zwangsläufig die Aktivität der Spieler. Wirklich aktiv sind nur jene die sowieso aktiv sind (hat nichts mit TS zu tun), ein Beispiel wäre KooolPhil, den ich noch nie auf dem TS gesehen habe...

  • Eben, klar braucht man für TS Zeit ect. Aber mein Grund nicht in den TS zu gehen, hängt jetzt nicht nur davon ab, dass ich derzeit einfach nicht kann, sondern auch weil ich wenn ich Abends am PC sitze halt neben dem Spielen und allgemein dem PC einfach gerne noch Musik höre oder mit Caro rede/was auch immer mache. Wenn ich im TS bin bin ich im TS wodurch zum einem mein denk vermögen für andere Sachen (durch das Unterhalten/Diskutieren) eingeschränkt sind, und zum anderen die Ohren und der Mund schon "vergeben" sind. Man ist dann wieder an etwas gebunden und kann nichts machen außer zusammen spielen.

  • Also beim Bo2 hast du nur eine 3 elementige Lösungsmenge [ Bo2:={(3/0);(1/1);(0/3)} ], folglich ist es wahrscheinlicher Doppelwertungen hinzubekommen, als bei einem Bo3[n=4] oder Bo5[n=6].


    Außerdem sind die Übergänge von einem Zustand/Element zum anderen in einem Bo2 viel zu bedeutend.


    Dahingegen sind differenziertere Ergebnisse mit weicheren Übergängen viel harmonischer und spiegeln auch mehr die Realität wieder.


    Also Ergebnisse, wie 4-1; 2-3, 0-5, ... finde ich viel aussagekräftiger als ein stumpfes sinnleeres 1-0 oder 2-0.


    Hinzu wird der "Luck"-Faktor mit steigender Anzahl drastisch reduziert.


    All in all, sehe ich keinen einzigen Vorteil auf ein Bo1 oder Bo2 zurückzugreifen, wenn wir uns doch alle einig sind, dass in der nächsten Liga nur "aktivere" Leute mitspielen werden.

  • Meine Rede. Man hat sich beim TT drauf festgelegt Bo5 zu machen, damit die relative Spielstärke des Spielers gewürdigt wird. Jeder kann mal mit Glück und Dummheit des Gegners nen Satz holen, auch gegen einen wesentlich stärkeren Spieler, aber drei Sätze am Stück, das geht eigentlich nicht, wenn der Gegner besser ist. Auch ist so ein entscheidendes Match bei 2:2 wesentlich spannender und man hängt sich glaube ich mehr rein.
    Da müsste man nur schauen, dass man die Builds fair spielt. Ich bin inzwischen dafür, Streitwagen und Elephanten mal komplett außen vor zu lassen. Klar kann man damit umgehen, aber solange die so stark sind, sind Matches mit ihnen oft eindimensionales drauflaufen.

  • Aber genau darum geht es doch irgendwie auch ein kleines Stück, dass der schwächere auch mal einen unerwarteten Punkt holt, oder würdet ihr die Bundesliga anschauen wenn eh immer der vermeintlich stärkere gewinnen würde?

  • Zitat

    Aber genau darum geht es doch irgendwie auch ein kleines Stück, dass der schwächere auch mal einen unerwarteten Punkt holt,


    Eigentlich kein schlechter Einwand. Mittlerweile plädiere ich immer mehr für ein Bo3, da es die meisten Vorteile hat. Der Schwächere der durch Glück einen Punkt holt hat dann immer noch einen von 3 gemacht und damit zumindest ein kleines Erfolgserlebnis und der Stärkere hat schlussendlich trotzdem klar gewonnen (2:1). Bei gleich starken Spielern werden die Matches extrem Spannend und es gibt schlussendlich doch einen klaren Sieger.
    Wenn tatsächlich mehrere Ligen zustande kommen, werden mehr ähnlich starke Spieler gegeneinander Spielen, was eine differenzierte Punkteverteilung noch nötiger machen wird.
    Und schlussendlich sind mMn 5 Spiele zu viel. Man stelle sich dann vor, dass das Schlusslicht der Liga dann gegen den 1. spielt und genau weiß, dass er verlieren wird, aber die 5 Spiele über sich ergehen lassen muss. Das vermindert den Spielspaß und ist auf Dauer langweilig.


    Ich sehe also das Bo3 als das ideale Mittelmaß an. :)


    Zitat

    Ich bin inzwischen dafür, Streitwagen und Elephanten mal komplett außen vor zu lassen. Klar kann man damit umgehen, aber solange die so stark sind, sind Matches mit ihnen oft eindimensionales drauflaufen.


    Ich würde die Spezialeinheiten nicht rausnehmen, da sie manche Fraktionen doch sehr schwer zu spielen machen und ein wichtiger strategischer Punkt würde wegfallen. Immerhin muss man immer berücksichtigen, dass der Gegner so eine Spezialeinheit aufstellen könnte. Es könnte natürlich die Regel bestehen bleiben, dass auf Wunsch die Eles und Streitwägen weggelassen werden.
    Auch hier wäre wieder eine Abstimmung von Vorteil.

  • ...


    Da müsste man nur schauen, dass man die Builds fair spielt. Ich bin inzwischen dafür, Streitwagen und Elephanten mal komplett außen vor zu lassen. Klar kann man damit umgehen, aber solange die so stark sind, sind Matches mit ihnen oft eindimensionales drauflaufen. ...


    Wenn der Gegner seine Spezialeinheit schön in Reserve hält und dann einsetzt, wenn der Gegner seine Truppen durch einen eigene Angriff gebunden hat, gewinnt man dadurch JEDE Schlacht.


    Das habe ich par excellence in meinen letzten Spielen gegen oursee und Tully gesehen.


    Ich halte 1-2 Triariereinheiten immer in Reserve, nur halten die weder einen Elefanten noch Streitwagen auf.


    Tully beispielsweise hat seine Streitwagen mit Pontos genau in dem Moment von der Seite losgelassen, wo ich selber versucht habe, seine Linie anzugreifen.


    Hab sie zwar noch rumgerissen, aber sie waren jetzt schon verbreitert, weil sie seine pontischen Schwertkämpfer umfassen sollten.


    Die Panzer sind dann mühelos in die Linie rein und wieder rausgerauscht, hat Ewigkeiten gedauert, bis die lächerlichen 8 Wägelchen endlich aufgerieben waren, die Linie war jedenfalls zertrümmert, Schlacht damit gelaufen.


    Bei der danachfolgenden Schlacht mit Seleukiden und einem Elefanten war meine Motivation NULL, als ich gesehen hab, das wieder eine Spezialeinheit dabei ist.


    Grauenhafte Vorstellung dann noch 3 weitere Spiele gegen Tullys Amoured Forces an dem Tag führen zu müssen.

  • Je homogener die Masse an Spielern, desto mehr konvergieren Resultate von (5-0)/(0-5) gegen null. Hat ja wenig Sinn wenn man Leute in eine Liga zusammen packt, wo dann einer alle seine Spiele gewinnt/verliert egal ob in Bo2/Bo3/Bo5.


    Außerdem kommt noch der strategische Aspekt vom Fraktionen-Cap, wo dann auch mal schwächere Fraktionen ein Risiko darstellen oder auch die Mirrormatches, die eher selten geübt werden.


    Also ich denke, dass mindestens ein Bo3 schon drin seien sollte für die neue Liga.


    Edit:
    @Eles/chars
    Also erst einmal sind Eles/chars schon gut generfed worden und kein Vergleich mehr zu denen aus dem Witzpatch 6/7. Dann kommt noch der Punkt, dass mittlerweile jeder wissen sollte, welche Einheiten gut zum countern der Eles/chars sind. Btw 2 triari zum countern von Eles sind wirklich nicht die beste Wahl, da solltest du anfangen dir bessere Optionen auszusuchen. Zum Countern von chars sind sie total nutzlos!


    Wenn du jetzt sagst er hält diese als Reserve, verstehe ich nicht, warum du die Countereinheiten nicht auch als Reserve hältst und parallel zu denen laufen lässt; Diese sind sogar gekoppelt mit Support meistens sogar günstiger und/oder können effektiv deine Hauptkampflinie unterstützen, während sie in Reserve stehen (Range). Infolgedessen spielt die Zeit gegen ihn und je länger er wartet, desto länger kämpft er mit weniger Kapitaleinsatz -> höheren Verlusten [eine Reserve, die über die Zeit effektiv zu wenig macht, nennt man auch totes Kapital, da die Opportunitätskosten zu hoch werden]


    Hinzu kommt, dass es mittlerweile eine große Investition ist sich 1 oder sogar 2 Spezialeinheiten zu leisten und man sie leicht verlieren kann, bevor sie sich gelohnt haben.
    Außerdem, wenn einer Eles/char spielt, ist sein Build an irgendeiner Stelle deinem Build unterlegen, wenn nicht, machst du irgendwas falsch in deinen Builds. Force den Gegner in Stellungen, wo du deine Stärken hast, halte die Countereinheiten immer in akzeptabler Reaktionsnähe und schon ist es eine ziemlich offene Schlacht, wo der Gegner erst einmal eine Möglichkeit sich erspielen muss um seine Spezialeinheiten einsetzen zu können.


    All in all, sehe ich keine Probleme mit Eles/chars, finde, dass sie ein interessantes Element in den Schlachten darstellen und insgesamt die Diversifizierung der Builds/Fraktionen steigern.

  • Ich kann nicht 4 Veliten die ganze Zeit in Reserve halten, wenn der Gegner 6 Plänkler, 2 berittene Plänkler und 3 Phalangen hat, jeder Kav-Vorstoß auf seine Plänkler führt dazu, dass die hinter die Phalangen wandern, also muss ich die Phalangen schnell mit meinen Fernkämpfern ausdünnen, damit mein Fussvolk durchbrechen kann, ansonsten arbeitet die Zeit für ihn, weil seine Fernkämpfer meine Armee dezimieren.


    Ich kann natürlich seine Armeeaufstellung kopieren, mich öden Fernkämpfer- und Kav-lastige Aufstellungen aber an, muss man aber spielen, wenn man konkurrenzfähig sein will, auch ein Grund, warum ich die Liga in der neuen Saison nicht mehr spielen werde.


    Immer dieselben Plänkler- und Kav-Builds bei den ranglistenorientierten Spielern.


    Ehrlich gesagt nahm der Spielspass auch rapide ab, wo die Lücken in der 2. Liga mit Spielern aus der 1. Liga aufgefüllt wurde.


    Jetzt wo es 3 Ligen mit strikten Ranking geben soll, muss ich sagen, nein danke, es sollte eine Spassliga sein, jetzt wird eine Pro-Liga daraus, es ist Zeit aufzuhören.


    Vielleicht wäre es sinnvoll eine Proliga zu machen und eine Amateurliga, denn wie gesagt 3-Ligen-System ist unrealistisch, dafür ist die langzeitmotivierte Spielerdecke zu dünn.

  • ...


    Von einer "Pro-Liga" sind wir noch Meilen entfernt, genauso davon, dass es 3 Ligen geben wird.


    Dein Problem ist ein individuelles und hat mit mangelnder Spielerfahrung zu tun.
    Es ist ein simples Schere-Stein-Papier-Prinzip, welches zwar nicht immer super gebalanced war, aber zur Zeit doch ziemlich in Ordnung ist.
    Grade Eles sollten zur Zeit wenig Probleme darstellen (mit Ausnahme vlt. von den syrischen im Beastpack), vor allem weil 1 plänkler die in 2 salven schon anfängt zu dezimieren und 1 bogenschütze die spätestens in 2 salven zum amok laufen bringt.


    sry, aber vlt solltest du den NEUEN Patch erstmal mehr zoggn und vlt erstmal dich auf deine spielerischen Fehler auf dem Schlachtfeld fokusieren, bevor du Fehler im Spielebalancing suchst. Denn ich kann dir nach den paar Sätzen, die du hier gepostet hast, schon jetzt sagen, dass du schwerwiegende Fehlentscheidungen auf dem Schlachtfeld und im Build machst.


    achso, wir zoggn nicht mehr auf Patch 6-9 und grade in den letzten Patches war die Patchausrichtung ziemlich gut.
    Klar haben wir noch kein perfektes Balancing, aber zur Zeit haben wir noch keine OP-builds, wie in den vorigen Patches.


    btw: Wo ist den der Unterschied zwischen einem strikten Ranking und einem Ranking? ^^
    Und das mit der Spaßliga und was Leute z.T. darunter verstehen ist schon witzig.


    Wir wollen ein homogenes, harmonisches, lockeres und vor ALLEM ein "aktives" Feld pro Liga haben, die Spaß am Rome2 MP haben.
    So ne Spaßliga, wo man seine Spiele machen kann, wann man will und wo man einfach mal 2 Monate sich nicht meldet, wollen wir nicht!

  • Also bei bo5 bin ich zu 100% von der Liga weg, das ist mir dann doch einfach zu viel am Stück... ....bo3 wäre Ok aber bin ich immer noch nicht Glücklich mit, mit 2 Spielen finde ich es einfach am besten, ein Unentschieden finde ich doch motivierender als ein 2:1 oder so.^^ Und wie gesagt, macht doch Glück auch ein wenig den Reiz bei so einer Liga aus.


    Bei den Streitwägen, Elefanten, sollte man es einfach so machen, dass beide Kontrahenten mit der Verwendung einverstanden sind.