Werbung

Schluss mit lustig, jetzt geht's um Politik!

  • Wir liefern Waffen an Israel und Geld für Waffen an die Hamas . Für beide Seiten haben wir dann gute Ratschläge für moralisch richtiges Handeln und kurbeln die Tränendrüsen für potentielle Spender im eigenen Land an wenn medienwirksam wieder Unschuldige auf beiden Seiten umgelegt werden.


    Noch nie ist jemand durch Waffenhandel pleite gegangen. ;)


    Es ist die Heuchelei dabei die einem den letzten Nerv raubt , alles andere kennen wir seit Jahrhunderten.

  • Das wohl dieser Tage brisanteste Interview .


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Dummes Blabla hört man ja von der einen Seite genug , ist doch schön auch mal dummes Blabla von der Anderen zu hören um sich eine neutrale Meinung bilden zu können. :)

    In jedem Fall schlägt das Interview bereits jetzt schon hohe Wellen , bis ins EU Parlament und das Weiße Haus . Wenn man mitreden will sollte man es sich zumindest mal angehört haben , völlig egal wie man zu der einen oder anderen Seite steht .

  • Er weicht immer aus, gibt Polen die Schuld am zweiten Weltkrieg und meint das er nicht den krieg gegen die Ukraine angefangen hat. Dieser Hanswurst stellt Putin nicht mal kritische Gegenfragen sondern nickt so gut wie alles ab. Das ganze ist nur eine Propagandarede ohne wirklich was Sinnvolles von sich zu geben und noch dazu fehlen für seine Behauptungen jegliche Beweise. Eine Farce und zentnerschweren.

  • Wenn er es so schlecht gemacht hat , warum haben es dann andere nicht vorher besser gemacht ?

    Du solltest dabei auch nicht vergessen das es sich dabei nicht um einen Irgendwer handelt . Wenn es ihm zu blöd wird geht er und das Ding ist durch.

    Ich habe auch noch kein einziges kritisches Interview mit Selensky oder Klitschko gesehen , von daher so what ?


    Die russische Sichtweise gerade mit geschichtlichen Hintergrund ist wichtig wenn man Zusammenhänge verstehen will . Da der Sieger immer die Geschichte schreibt ist es auch verständlich das du an einer Teilschuld Polens sofort anspringst . Ich hatte noch das Glück unter Zeitzeugen aufzuwachsen die mir eben genau das lange vor Putin erzählten. Dabei hat Putin noch nicht einmal von den zahlreichen Gewalttaten gegen Deutsche in den an Polen übertragenen Gebiete nach dem ersten WK berichtet . Der Krieg hat eben immer viele Väter und genau das habe ich bei ihm rausgehört.


    Die historische Zusammenfassung fand ich z.B. aber durchaus wichtig , denn obwohl ich mir einbilde recht gut in Geschichte zu sein , hat man als Deutscher inzwischen kein wirkliches Geschichtsbewusstsein mehr so wie andere Völker. Sieht man zur Zeit auf den Balkan so giften sich da noch heute Serben und Kosovaren an weil vor 700 Jahren auf dem Amselfeld die Fetzen geflogen sind . Das werden nicht einmal Deutsche und Engländer wegen dem Wembley Tor schaffen.


    Aber es gibt doch durchaus Dinge die er gesagt die von großem Interesse sind , wie z.B. das Angebot Deutschland weiterhin mit Gas zu versorgen obwohl unser Kanzler ständig behauptet das das nicht so wäre und gar nicht ginge.


    Wie gesagt um ein relativ scharfes Bild zu bekommen braucht man beide Augen sonst stößt man sich früher oder später den Kopf. :)

  • Zur Thematik Interview: Es haben schon hunderte richtige Journalisten versucht ihn zu interviewen aber er hat allen eine absage erteilt außer natürlich den rechts konservativen Fox News Clown.

    Wenn es ihm zu blöd wird geht er einfach? wasn das für ein kindergarten sry aber das zeigt der was für ein Männchen er ist.

    hast du denn mal nach kritischen Beiträgen und Interviews zu Selensky gesucht?


    Dieses ganze Geschichtliche Gefasel hat doch nichts mit dem heutigen Krieg zu tun. 2. Weltkrieg? wtf wo ist da der Zusammenhang ein das Russland einen krieg anfängt? genau das meine ich mit blabla da es dummes gelaber ist um von anderen Themen abzulenken.


    Vergiss nicht das Kritik an Putin nicht gleich bedeutet das man den Westlichen Politikern vertraut. Wichtig ist auf Leute zu hören die Kritisch sind und nicht einfach alles abnicken was ein alter weißer Mann von sich gibt.


    Ich wohne in Dresden und weiß genau was für Menschen hier gerne dem Putin zujubeln obwohl sie nicht verstehen was für ein Diktator er eigentlich ist.

  • Es hat nichts mit jubeln zutun wenn man so neutral und emotionslos wie möglich alle Standpunkte so gut wie möglich zu verstehen .

    Ich habe mich von Tag 1 an auf die Seite der Opfer beider Seiten gestellt und lehne die Befürworter beider Seiten als unmoralische Kriegsgewinnler ab.

    Kriege sind aber nur mit Emotionen umzusetzen und gerade als Dresdner solltest du wie ich Kasseler auf keiner Seite stehen außer der der Opfer , immerhin wurden unsere beider Heimatstädte im Feuersturm vernichtet.

  • Kriege sind aber nur mit Emotionen umzusetzen und gerade als Dresdner solltest du wie ich Kasseler auf keiner Seite stehen außer der der Opfer , immerhin wurden unsere beider Heimatstädte im Feuersturm vernichtet.


    So wie die meisten größeren Städte in Deutschland :shrug:

    Die historische Zusammenfassung fand ich z.B. aber durchaus wichtig , denn obwohl ich mir einbilde recht gut in Geschichte zu sein , hat man als Deutscher inzwischen kein wirkliches Geschichtsbewusstsein mehr so wie andere Völker. Sieht man zur Zeit auf den Balkan so giften sich da noch heute Serben und Kosovaren an weil vor 700 Jahren auf dem Amselfeld die Fetzen geflogen sind . Das werden nicht einmal Deutsche und Engländer wegen dem Wembley Tor schaffen.

    So gesehen hab ich dann tatsächlich lieber kein Geschichtsbewusstsein bevor ich ein anderes Volk angifte, wegen einer Begebenheit die etliche Generationen vor mir geschehen ist ^^#


    Nicht das uns die Römer auf's Dach steigen wegen dem Teutoburger Wald 8|


    Eine Legitimation/Verständnis für einen (Angriffs)Krieg "einzufordern", in dem man Kriege heranzieht wo es teilweise nur noch Rechtsnachfolger von gibt...Naja ^^#


    Ich finde aber nett das Putin sagt das er niemals Polen angreifen würde, weil Polen war ja kein Teil der Sowjetunion/UDSSR im Gegensatz zur Ukraine. Die lediglich wieder in den Schoß von Mütterchen Russland zurückgeführt werden soll, aber erst starten wir einen Krieg...sry, Militäroperation, um das Nazigeschwür zu entfernen. Und dann, nach dem das erledigt sein wird, alle Kollateralschäden betrauert wurden, wird das ukrainische Volk freudestrahlend sich wieder der Sowjetun...sry...der russischen Förderation anschließen.. Evtl. werden noch ein paar Jahre einige wenige Guerillas störende Elemente sein, aber die werden schon mit genügend Gewalt...ähh...Überzeugungsarbeit zur Ruhe gebracht werden.


    Ich habe das Interview nicht gesehen - ich reime mir die Sachen lediglich aus den Schnippseln hier aus dem Forum und aus Schlagzeilen und/oder dem ersten Absatz der jeweiligen Artikeln aus verschiedenen Informationsanbietern zusammen.

    Also wenn ich völlig vorbei schieße mit meiner Sicht der Dinge - einfach gekonnt ignorieren ^^#


    Aber im Grunde reicht mir das eigentlich (auch weil es mir reichen will, da Putin und seine Anhänger für mich klar die Schuldigen in dem Fall sind) um zu wissen das das Interview quasi ne Propagnada-Show ist. Und ne kluge Propaganda besteht aus viel Murks gespickt mit ein paar wahren Aussagen (oder zumindest nachvollziehbaren) um sie wirken zu lassen.

  • Das Putin nicht die Perspektive der Ukraine einnimmt und das Verhalten des Westens besonders der USA entschuldigt dürfte wohl kaum überraschen .

    Er hat aber dennoch auf Dinge aufmerksam gemacht die in westlichen todgeschwiegen bzw. ignoriert werden.


    Das du die GUS und die UDSSR quasi als Raider heißt jetzt Twix , sondern ändert sich nix vergleichst zeigt mir das du dich bereits manipulieren lässt . Die GUS besteht aus Staaten die mehr individuelle Freiheit haben als die EU Staaten.


    Was man auf Zusagen setzen kann wie das Russland Polen nicht angreift ist dann wieder was anderes , diese Zusage hatte die Ukraine auch , allerdings hatte Russland auch die Zusage das die Ukraine keine Atomwaffen mehr haben wird und nicht der Nato beitreten würde . Davon verabschiedeten sie sich aber auf der Münchner Sicherheitskonferenz auf den Sirenengesang der USA hin.


    Das die Asow Brigaden in der Ukraine lupenreine Nazis waren die mit Hakenkreuzen an Panzern und ähnlichen historischen Dekorationen in den Kampf zogen hat Putin nicht erfunden , die waren da. Jetzt sind sie weg . Was haben sie erreicht ? Sie gaben Russland wundervolle Bilder für eine militärische Kampagne von denen sie noch heute zehren.


    Was das Geschichtsbewusstsein angeht was Nationen pflegen . Sehen wir ruhig mal auf die Polen . Ein Volk das man sogar seines eigenen Landes beraubt hatte , wie z.B. Die Kurden aber ihre Identität nicht aufgegeben haben erleidet natürlich sowas wie ein nationales Trauma was letztlich auch identitätsstiften ist . Die Polen schießen dabei aber gerne auch mal übers Ziel hinaus , wenn sie beispielsweise von Deutschland Reparationen in völlig unrealistischer Höhe fordern . Man bedenke das kaum einer der damals Verantwortlichen heute noch am Leben ist und Deutschland umgekehrt Land zurück fordern könnte .

    Und da haben wir es dann . Falscher Umgang mit historischen Bewusstsein deren Auswirkungen vergangener Ereignisse in unser aller Alltag einfließt.

  • Ich hab die GUS und die UdSSR nicht gleichgesetzt, das war einfach nur ein Fehler meinerseits ^^#

    In dem Moment wo ich es geschrieben hab war ich der Meinung das die Sowjetunion bis kurz nach dem Krieg existierte und dann durch die UdSSR abgelöst wurde, und dann irgendwann kam die russische Föderation.

    Hoppla ^^#


    Aber um ehrlich zu sein, ob die GUS nun existiert oder nicht, ist für den Otto-Normalbürger in welcher Hinsicht wichtig?

    Im Grunde ist es quasi Russland und die anderen Staaten sind die kleinen Fische die sich dran hängen und von dem Hai profitieren :shrug:


    Die GUS hat es ja auch nicht groß gejuckt als die Krim-Annexion stattfand. :shrug:

    Schön wenn man in einer Gemeinschaft mehr Freiheiten als die Nachbar-Organisation hat, aber auch keine große Hilfe bekommt, wenn einer aus der GUS wen anders aus der GUS ans Bein pinkelt.


    Naja, wer weiß wie das in der EU dann wirklich aussehen würde, wenn es mal dazu kommen sollte. Was schrifich fixiert wurde muss ja nicht das sein was dann wirklich passieren wird.



    Auch wenn du nachvollziehen kannst (nicht verwechseln mit gutheißen) warum Russland bzw. der olle Putin und seine Truppe strammer patriotischer Jungs die Ukraine überfallen haben, sind wir uns hoffentlich einig das es andere Wege gegeben hätte um der Ukraine ans Bein zu pinkeln.

    Um der ganzen (westlichen) Welt ans Bein zu pinkeln war das aber vermutlich der richtige Weg für ihn.



    Und natürlich lasse ich mich manipulieren durch Medien (welcher Art auch immer), von Werbung, Lebensmittelindustrie, Freunden, Verwandten, wen auch immer. (wenn das was gesagt wird in mein Weltbild passt)

    Jemand der behauptet das er/sie von nichts manipuliert wird... Naja ^^#


    Ich denke mal die Kunst dabei ist auch seine Meinung hier und da mal ändern zu können, wenn man entsprechende Infos vorgelegt bekommt, auch wenn sie gegen das sprechen was man eigentlich haben möchte.

    Und natürlich hat jeder Themen wo man lieber ein Sturkopf ist und einfach dafür oder dagegen ist, weil man es möchte. Wie die katholische Kirche bei mir z. B. :shrug:

  • Nicht das feste stehen in der eigenen Meinung ist das wirkliche Problem , sondern der Unwille zueinander zu finden. Ich stehe ja auch zu meinem Weltbild.

    Und ja ich bin 100% bei dir das man den Ukraine Konflikt vermutlich auch hätte anders lösen können . Was die Krim und den Donbaz angeht weichen unsere Einschätzungen vermutlich stark voneinander ab , ebenso wie die Zusicherungen der Nato Ostererweiterungen usw.

    Das ist alles derartig komplex und verschachtelt das man da nur schwer die goldene Mitte finden kann , und die einseitige Berichterstattung von beiden Seiten macht es nicht leichter.

    Gerade deswegen bin ich aber sehr dafür das man alle Seiten hört , sich die Schnittmengen herausarbeitet und möglichst emotionsfrei analysiert.

    Bereits in dem Moment wo man das kleine Hasskäppchen auf hat verschiebt sich das Ergebnis , weswegen eine gewisse Sprachmusterveränderung in Politik und Medien immer mehr auf Agro geht und durchaus erwünscht ist.

    Von daher war das Interview ein willkommenes Angebot , ansehen tuen es sich vermutlich ohnehin überwiegend Menschen (also das übersetzte jetzt) die sich der einseitigen Perspektive Russlands bewusst sind.


    Letztlich ist es doch so : wenn ich meinen Gegner bei einem Streit nicht vollständig vernichten kann muss ich irgendwann eine friedliche Lösung finden . Diese muss von Dauer sein und beide Seiten zufrieden stellen . Die Grundvoraussetzung dafür ist aber ein möglichst genaues Bild der Ausgangslage , der persönlichen Befindlichkeiten der Kontrahenten und der Möglichkeiten der zukünftigen Zusammenarbeit und Annährung.

  • GUS und OVKS sind die geistigen Nachfolger zu COMECON und Warschauer Pakt, der einzige Unterschied ist: heute ist es ein russischer Imperialsmus, begründet von einer russischen Welt, die dummerweise auf dem Gebiet Russlands und seiner Nachbarn liegt und vom bösen Westen und seinen gottlosen, satanistischen Demokratien bedroht wird.


    Und egal wie sehr die AFD und andere Putinversteher gegen EU, Nato und USA hetzen und Fakten zu verdehen suchen.


    Es hat bis heute keine Natoaktion gegen ein Natomitglied wegen Abweichens von der Generallinie der Politik gegeben.


    Anders in der russich geführten OVKS:


    Unruhen in Kasachstan 2022 – Wikipedia


    Aber wer nach der Wannseekonferenz 2.0 immer noch nicht verstanden hat wessen Geistes Kind AFD und Co ist, ist entweder Nazi oder hoffnungslos naiv. ;)


    Der Ukrainekrieg war übrigens der Anlass mein tiefrot angehauchtes USA-Russland-Bild mal kritisch zu hinterfragen und der Realität anzupassen.

    Cause tomorrow is a brand-new day
    And tomorrow you'll be on your way
    Don't give a damn about what other people say
    Because tomorrow is a brand-new day


    Burning Witches - Tomorrow

    Einmal editiert, zuletzt von SalmaH ()

  • WoW Das war jetzt selbst für deine Verhältnisse erstaunlich uninformiert. :D


    Aber schön das du mal wieder die Peitsche schwingst , das hat mir echt gefehlt. :thumbsup:

    Lieber uninformiert als desinformiert.


    Ich hab kein Interesse an Wahnsee 2.0. Wahnsee 1.0 war schon schlimm genug.


    Witzig ist nur das die große slawische Nation ehemaliger "Untermenschen" jetzt diese Feuer schürt und als gleichberechtigt "arisch" anerkannt ist.


    Das Jetzt die Muslime die Opfer sind, die von den Nazis noch als gleiche empfunden wurden.


    Siehe deutsches Engagement im Iraq und Iran zu der Zeit...


    Ach wie strategische Interessen Ideologie beeinflussen.



    Das war mein unqualifizierter Kommentar zum Dienstag.