Werbung

Total War: Rome Remastered (Ankündigung)

  • Turba da StarCraft 2 ja ca 10 Jahre später als Rome TW erschienen ist, dient das meiner Meinung nach nicht als so passendes Beispiel.

    Mir ist schon bewusst das die TW Serie ein Hybrid ist, aber legt den Fokus doch deutlich mehr auf den Echtzeit Teil. Und dieser Echtzeit Teil hat dann für mich mehr der klassischen Elemente der Echtzeit-Strategie als es die Paradox Titel haben.

    Die Paradox Titel haben meiner Meinung nach den Fokus doch mehr auf der wirtschaftlichen Verwaltung.

    Nach dem Zenit/Höhepunkt ist ja nicht gleich alles tot und null und nichtig. Aber seit Mitte der 2000er ist doch dieses Genre Strategie mit Echtzeit Elementen immer mehr zum Nischenprodukt geworden.

  • Ja schon, aber man hätte doch zumindest die Kampagnentexturen von ROME2 drüber hauen können.


    Aber passt schon, man gewöhnt sich sicherlich dran. Obwohl über ein Medieval remaster hätte mich noch mehr gefreut.

    Hatte Rome 2 nicht ne andere Engin, also die Weiterentwicklung? Weiß nicht, ob das dann so einfach geht.



    Bin ich so alt? Ich habe tatsächlich Shogun Total War als ersten Titel gespielt. Da hatte ich schon meine erste Wohnung. Damals bin ich aber nicht gut auf die Schlachten klar gekommen und habe nur eine Kampagne erfolgreich beendet. Hatte das Spiel auch nur von nem Freund geliehen.

    Dann habe ich aber lange nichts mehr von TW gespielt. War MMO und Feierzeit. ^^ Total War Empire hatte mich zwar ziemlich interessiert, aber dafür war mein Rechner zu schwach. Weiß noch, wie die GameStar von den Rauchwolken geschwärmt hatte. :D

    Letztendlich habe ich die Serie durch Shogun 2 neu entdeckt. Da war das aber schon recht alt. Hatte es für mich und nen Kumpel im Sale gekauft, weil ich gute Erinnerungen daran hatte. Dann haben wir es aber nen halbes Jahr liegen gelassen und iwann haben wir überlegt, was wir zocken können und da ist uns eingefallen, dass wir das noch haben. Dann kam Attila dran und dann Warhammer. Als letzteres angekündigt wurde waren wir extrem gehypet, da wir gerne TW zocken und auch schon einige Warhammergames zusammen gespielt haben. ^^

    Erinnerungen sind was feines. :D

  • Also meiner Meinung nach sind die Paradoxspiele schon Echtzeitstrategie, nur halt eine Unterabteilung die ich Grandstrategie nennen würde.

    Des Weiteren bin ich der Meinung, dass der Rome 2 Mehrspieler nochmal gebalanced werden sollte.

  • Ein Stellaris oder EU hat doch kaum etwas mit einem Starcraft oder Age of Empires zu tun xD


    Ja alle sind in der großen übergeordneten Rubrik Echtzeit-Strategie (RTS), aber Spiele von Paradox unterscheiden sich dann doch grundlegend von klassischen RTS:


    Klassische RTS:
    Schnelle Gefechte (unter 30min) und APM (Actions Per Minute) werden immer wichtiger je höher der Rang (in SC2 glaube ich bei so 160 in den oberen Ligen), keine Diplomatie, reiner Basen- und Armeebau, fixer Mappool, Solo-Kampagnen


    4x/Grandstrategie:

    Matches dauern 2-stellige Stundenzahlen, Verwaltung von ganzen Reichen, Diplomatie, oft nur marginale Steuerung der Einheiten, Technologien meist viel ausgefeilter, Erkundung der Karte


    Klassische RTS sterben leider aus.

  • Also an sich gibt's du Turba mit dieser Aussage recht. Ich wiederspreche Turba widersprechen allerdings, da es in Eu, hoi, ck zumindest eine Pausen Funktion gibt, welche du bei Aoe, Starcraft und Co eben nicht Hast. RTS zwingen dich den Faktor Zeit zu beachten, im Grand Strategy ist der Faktor Zeit an sich egal (für den Spieler, nicht für bestimmte Spielmechaniken). Daher würde ich sagen, dass Grand Strategy eindeutig keine RTS ist sondern sein eigenes Subgenre.


    Genau daher bin ich ein Fan der Rundenstrategie und Grand Strategy geworden. Bei Civ, Total War, Eu4 (bei ck weniger) kann ich entspannt meine Wirtschaft aufbauen, Entscheidungen vor allem Bei Geldknappheit zu überdenken, während ich bei aoe bereits nach 3 Minuten mit den ersten Raids und Rushs rechnen muss. Das alle meine Freunde, mit denen ich früher Spaß hatte 5 stündige Aoe2 Matches zu spielen, gelernt haben competitive zu spielen, hat mir RTS echt kaputt gemacht.

  • :D die Pausenfunktion gibts doch auch in AoE, das Problem ist nur, dass man da nix machen kann im Gegensatz zu EU4 wo man da halt noch Dinge managen kann, was aber im MP machmal auch recht nervig sein kann, wenn ständig pausiert wird.

    Des Weiteren bin ich der Meinung, dass der Rome 2 Mehrspieler nochmal gebalanced werden sollte.

  • Das ist

    :D die Pausenfunktion gibts doch auch in AoE, das Problem ist nur, dass man da nix machen kann im Gegensatz zu EU4 wo man da halt noch Dinge managen kann, was aber im MP machmal auch recht nervig sein kann, wenn ständig pausiert wird.

    das ist doch genau was ich meinte Turba :).


    Sie hat keine spielerischen Auswirkungen ausser das du die Lage etwas sondieren kannst. In Eu4 halt schon.


    Ich muss halt vom SP ausgehen. Das letzte und einzige Eu4 mp hab ich nach etwa 80 Jahren verloren und MP verläuft mir auch zu langsam in Grand strategy games

  • Also an sich gibt's du Turba mit dieser Aussage recht. Ich wiederspreche Turba widersprechen allerdings, da es in Eu, hoi, ck zumindest eine Pausen Funktion gibt, welche du bei Aoe, Starcraft und Co eben nicht Hast. RTS zwingen dich den Faktor Zeit zu beachten, im Grand Strategy ist der Faktor Zeit an sich egal (für den Spieler, nicht für bestimmte Spielmechaniken). Daher würde ich sagen, dass Grand Strategy eindeutig keine RTS ist sondern sein eigenes Subgenre.


    Genau daher bin ich ein Fan der Rundenstrategie und Grand Strategy geworden. Bei Civ, Total War, Eu4 (bei ck weniger) kann ich entspannt meine Wirtschaft aufbauen, Entscheidungen vor allem Bei Geldknappheit zu überdenken, während ich bei aoe bereits nach 3 Minuten mit den ersten Raids und Rushs rechnen muss. Das alle meine Freunde, mit denen ich früher Spaß hatte 5 stündige Aoe2 Matches zu spielen, gelernt haben competitive zu spielen, hat mir RTS echt kaputt gemacht.

    Jep, hab ich ja auch so geschrieben und auch weiter erläutert was der Unterschied ist^^
    Meiner Meinung nach sind das halt so dermaßen unterschiedliche Genres, die eigentlich nur der Name "Strategie" verbindet, aber das wars dann auch schon^^
    Genauso wie ein Overwatch zu einem Counter Strike^^

  • Jep, hab ich ja auch so geschrieben und auch weiter erläutert was der Unterschied ist^^
    Meiner Meinung nach sind das halt so dermaßen unterschiedliche Genres, die eigentlich nur der Name "Strategie" verbindet, aber das wars dann auch schon^^
    Genauso wie ein Overwatch zu einem Counter Strike^^

    Den Overwatch Vergleich hätte ich jetzt nicht so gezogen. Aber sonst passt alles :)

  • Für die Hardcorenostalgiker und Rome 1 Fanboys stimmt das jetzt schon. Für den Rest muss Remastert erstmal spielbar werden, dann kann mans bewerten.

    Des Weiteren bin ich der Meinung, dass der Rome 2 Mehrspieler nochmal gebalanced werden sollte.

  • Hallo Leute,


    ich habe gelesen das Rom Remasterd besser sein soll als Rom 2.

    Stimmt das.

    Kurz: Ja :P


    Da Rome 2 die Designstudie zum Thema "Wie man es nicht macht" ist, kann die Remasterd von Rome nur besser sein ^^ :):)

    Imperator Caesar Divi filius Augustus, Pontifex Maximus, Consul XIII, Imperator XXI, Tribuniciae potestatis XXXVII