Werbung

Beiträge von Diablo

    Was mir gar nicht gefällt sind diese Truppen auf Schildern das passt meiner Meinung gar nicht aber ich lasse mich überraschen.

    Die Tzeentch auf den fliegenden Scheiben ? Die haben mir in Warhammer auch noch nie gefallen, ein Dämon auf einer fliegende Scheibe ... einfach nur hässlich

    Für den Singleplayer ein Farbmuster und die Möglichkeit seine eigene Fraktionen zu erstellen wäre nice.


    Das könnte ich mir mit eine Art Baukastensystem in dem man eine begrenzte Auswahl von: Helden, standard Truppen, elite Truppen, Monster, Kavallerie, Kriegsmaschinen usw. hat, und man dann von einer Liste aus ALLEN verfügbaren Einheiten sein Rekrutierungspool zusammenbaut, wenn man dann zb eine gemischte Fraktion hat könnte man diese als eine Art Söldnerarmee sehen.

    Den Story Modus von DOW2 mit den RPG Elementen fand ich aber super, schade das dieser mit jeden Addon schwächer wurde, wobei das letzte Addon Retribution wieder besser wurde, vor allem das man die Kampagne mit "allen" Fraktionen spielen konnte fand ich sehr gut und abwechslungsreich, eine Mischung aus DOW1 und DOW2 wäre sowas von nice, oder Warhammer40K im Supreme Commander Style, das würde auch sehr gut passen, aber bitte der erste Teil, nicht der Schund der mit Teil 2 betrieben wurde, ist im Grunde der selbe verlauf wie mit der DOW Reihe, beides wollte man mehr für die Masse zugänglicher machen und beides wurde total an die Wand gefahren.


    Mit Company of Heroes ist es ja zZ.: das selbe, mit Company of Heros 3 wollen sie auch wieder mal das Rad neu erfinden und machen aus Company of Heroes einen Mix aus Company of Heroes und Panzer General, zumindest was die Kampagne betrifft, die Gefechte sind im Grunde gleich gebleiben nur spielen sie sich etwas flottter (zumindest war das mein Eindruck in der Beta).


    Battlefleet Gothic: Armada waren beide Teile einfach klasse. Die kämpfe haben sich schön zäh und intensiv angefühlt.


    Nachdem der zweite Teil so gut ankam, hoffe ich auf einen dritten Teil.


    Ich fand den zweiten Teil sogar deutlich besser, die Kämpfe waren nicht mehr so hecktisch und Micro lastig aber vor allem die Kampagne mit dem Eroberungssystgem fand ich super, das fand ich in DOW1 Soulstorm Addon auch schon sehr gut, schade das die DOW Reihe daraus nichts gemacht hat.

    Infinity habe ich nie gespielt, da gefallen mir einfach die Figuren und das Setting nicht, ausserdem gibts in meiner Spielgruppe auch niemanden der das spielt, also könnte ich es auch nicht mal testen.


    Ja das mit den Wartezeiten verstehe ich, ist schlimm wenn man einen Spieler hat der ewig über seinen Zug überlegt ... aber in SW:L geht dies deutlich schneller da man abwechselnd immer nur eine Einheit aktiviert und da man nur 2 Aktionen mit den Einheiten ausführen kann sind die Runden auch sehr kurz.


    Und ja es gibt noch andere gute Warhammer Spiele in digitaler Form, aber keines das jetzt das WH40K Tabletopspiel ersetzen könnte, zumindest würde mir da nur die DOW Reihe einfallen die bis auf Teil 3 recht gut ist, aber ein komplett anderes Gameplay hat, ansonsten würden mir da noch Mordheim, Warhammer Underworlds, Blood Bowl, Necromunda, Battlefleet Gothic: Armada, Space Hulk und Adeptus Titanicus: Dominus einfallen die sehr nahe an die Tabletop Vorlage rankommen.

    Habe gestern mal die neue Masters of the Universe Serie (also die Serie für Kinder) angeschaut und war, zumindest am Anfang, doch sehr positiv von der Serie überrascht, bis Folge 4 ist die Serie ganz gut, ab dann wird es wie eine Power Rangers Serie und die habe ich noch nie gemocht ... und die Stimme von Skeletor erst, aber noch viel Schlimmer finde ich seinen komischen Körperbau, im Grunde besteht er ja nur noch aus Knochen oder ? Wieso hat er dann einen Body wie ein Bodybuilder ? Und auch den Versuch Skeletor lustiger zu machen finde ich total unpassend .... Naja ist halt eine typische 0815 Kinder-Zeichentrickserie.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Ich fand auch die "Zeitsprünge" in der Serie immer sehr komisch, zb.: in der einen Szene ist John Schnee in Drachenstein und ein paar Scenen Später ist er plötzlich wieder in Winterfell, oder Jaime in der einen Scene ist er noch in Königsmund und zack ein paar Scenen später ist er in Winterfell ....

    Naja die Grundregeln sind eigendlich nicht schwer, was aber dann noch alles dazu kommt sind die ganzen Armeen & Einheiten-Sonderregeln und sonstige Sonderregeln (wie zb Geländeregeln usw.), dies verkompliziert dann das ganze und auch ich musste bei jeden Spiel immer in meinen Armeebuch nachlesen welche Sonderregeln meine Einheiten haben, da jede EInheit irgendwelche Sonderregeln hat vergisst bzw. übersieht man auch mal sehr schnell welche und vergisst dann das zb.: Einheit X in diesen Zug eigendlich einen Bonus auf Angriffswürfe bekommen hätte .... usw. WH40K ist da sogar noch etwas krasser da man Einheiten mit unterschiedlichen Waffen ausrüsten kann und Jede Waffe hat andere Sonderregeln, Trefferwürfe usw. da liest man dann alle 5 Minuten im Waffenprofil nach .... da finde ich das Würfelsystem und generell das Regelwerk von Legion deutlich besser, da kann man nebenbei gemütlich Plaudern ohne das man sich komplett auf seine Armee konzentrieren muss damit man ja keine Sonderregeln übersieht.

    Die letzte Staffel von GOT hat mir aber auch nicht gefallen, hatte das gefühl das der Regisseur die Serie endlich und schnell zum Abschluss bringen wollte, vor allem die Schlacht mit den Untoten und den Nachtkönig war einfach nur entäuschend, da wird 8 Staffeln darauf hingearbeitet und hingefiebert, dann kommt es endlich mal zu der unvermeidlichen Schlacht und dann ist dieses Wichtige Ereignis auf das die komplette Serie von Anfang an aufbaut, so lächerlich und langweillig gemacht und danach folgt nur noch ein Ereignis auf dem anderen.

    Also Serien die mich bis zum Schluss gefesselt haben und ich heute noch gerne anschaue sind folgende:



    Star Wars The Mandalorian

    Game of Thrones

    Hubert und Staller

    Deadwood

    The Mentalist

    Stranger Things

    Breaking Bad

    Band Of Brothers

    Resident Alien

    Yellowstone

    Spuk in Hill House

    Cooler Trailer, interessantes Volk (von den Einheiten her), oh man wenn ich da diese Dämonen auf der fliegende Discoscheibe sehe, kommen alte Erinnerungen hoch, diese Teile habe ich im Tabletop immer gehasst, freue mich daher jetzt schon total auf Slaanesh, die waren im Tabletop meine absoluten Hass Gegner, die mit ihren zig Malusse: -auf Trefferwürfe, -auf Verwunddungswürfe, 6er wiederholen, können von dir starke Einheiten "aus dem Spiel nehmen" und sie selber generieren auf 5+ zig zusätzliche Attacken, dürfen Treffer&Verwundungswürfe wiederholen, bei einen Moralwurf von 1 tote Modelle wiederbeleben, können neue Einheiten beschwören, dürfen als aller erstes Kämpfen, usw. -.- Slaanesh war die Armee bei der ich mit Abstand die meisten Spiele verloren habe, (gut das ich auf Star Wars Legion umgestiegen bin, da gibt es keine unfairen Regeln ;D) bin mal gespannt wie die Entwickler das umsetzen.

    Habe nun die 11. Staffel von Shameless angeschaut und da es sich scheinbar um die letzte Staffel handelt sind doch einige Fragen offen geblieben, ich hätte eher erwartet das noch eine weitere Staffel folgt da doch einiges auf eine zweite Staffel hingedeutet hat und vieles offen gelassen wurde, aber nach kurzen googeln wurde ich doch eines Besseren belehrt, auch das Ende für ein Serienende fand ich nicht sehr gelungen.



    Ich richte mich schon lange nicht mehr nach Tests oder Wertungen, ich schaue mir von Spiele die mich interessieren Lets Plays Videos auf YT an und lese diverse Kommentare auf Steam zu den Spiel durch, danach teste ich das Spiel wenn möglichst selber, und schaue ob es mir gefällt, hierbei muss ich die Refund-Möglichkeit bei Steam sehr loben damit konnte ich schon so manchen Fehlkauf wieder ausbügeln und wenn ich mal einen Test oder Wertung lese dann nur um zu schauen ob sich mein Eindruck mit dem Test übereinstimmt oder ob ich vll. beim "spielen" was übersehen habe (zb Easter Eggs).


    Aber back to the Topic: Zum Thema Performance: Ich gehe mal stark davon aus das die Entwickler die Ladezeiten usw. wieder überarbeiten werden, hat ja beim letzten Update ja auch schon super geklappt, zur Not (was ich allerdings nicht hoffe) wird halt wieder ein Teil der Map entfernt.

    Zu Gamestar, also ich kann GS seitdem Test zu Dawn of War 3 Zitat von GS "Das beste Echtzeit-Strategiespiel seit Starcraft 2" nicht mehr ernst nehmen, dieser Test ist für mich das perfekte Beispiel für "bezahlte" Wertungen, ein Spiel eine 86 zu geben das nicht mal eine 50er Wertung wert ist, vor allem dieser komische Maurice scheint mir durch seine Warhammer Fanboy Brille sowieso von Haus aus jedes Warhammer Spiel eine gute Wertung zu verpassen und alles schön zu reden.


    Aber 4P scheint da ja auch nicht besser zu sein den auch die haben DOW3 eine 85 Wertung verpasst ....