Werbung

Beiträge von Havald

    Jap, habe ja 2x 16er Riegel verbaut. Einer auf Bank 3 wird erkannt. Der andere nicht. Nehme ich den aus Bank 3 raus, startet die Kiste überhaupt nicht, egal wo ich den RAM sonst einsetze (Bank 1,2,4). Mein Motherboard ist ein ASUS PRIME H370-A, das sollte 64GB unterstützen. Ich tippe darauf, dass das Board einen Weg hat leider.

    LOL jetzt habe ich schon über 1 Jahr darüber gerätselt warum, wieso und weshalb. Vorher noch einmal aufgemacht und gesehen, dass der zweite Riegel m 5-6mm höher war als jener der erkannt wurde. Feste draufgedrückt und das Problem ist behoben. Wie geil ist dass denn :D

    Mal geschaut ob der RAM auch von deinem Board Supportet wird?

    Sonst eventuell Board defekt...

    Jap, habe ja 2x 16er Riegel verbaut. Einer auf Bank 3 wird erkannt. Der andere nicht. Nehme ich den aus Bank 3 raus, startet die Kiste überhaupt nicht, egal wo ich den RAM sonst einsetze (Bank 1,2,4). Mein Motherboard ist ein ASUS PRIME H370-A, das sollte 64GB unterstützen. Ich tippe darauf, dass das Board einen Weg hat leider.

    Der Prozessor (8th Generation) könnte eher als Schwachstelle auftauchen in 1-2 Jahren, wegen dem Alter schätze ich einmal. Bei mir sind auch 32GB RAM verbaut, erkannt werden aber vom PC nur 16GB - egal auf welcher Bank ich die einstecke. Nur Bank 3 erkennt einen RAM Riegel.


    Ansonsten finde ich mein System dennoch ziemlich rund für Warhammer 2 und 3 - auch mit eben beschriebenen 16GB RAM:

    Intel Core i5-9600K
    RTX 2070 Super Gaming OC

    16GB RAM DDR4 1330.4 MHz

    Spannend, ich habe das Reittier nie geändert. Das mit den besten Werten, also mit den höchsten Werten war jenes Reittier, welches mein General für immer nutzte.

    Ich empfehle dir eine komplette Neuinstallation. Das sollte das Problem lösen. Schau, dass die gewählte Festplatte das doppelte des gewünschten Platz hat, damit du im sicheren Bereich bist (oder zumindest genug mehr). Dann sollte sich dieses Problem lösen. Hat vermutlich mit der Formatierung der Festplatte zu tun. Vielleicht mal die Registry cleanen, doppelte Dateien entfernen. Empfehle dir dazu:

    • Ccleaner
    • Eusing free registry cleaner

    Beides gratis, einfach zu bedienen und bringt deinen Rechner wieder etwas auf Vordermann :)

    Danke für die Tipps. Auf der SSD sind noch 305GB frei. Das solle locker reichen. Ich habe das SPiel nun einmal deinstalliert und werde es zur gegebenen Zeit wieder installieren lassen.


    Von Registry Cleanern lasse ich eigentlich die Finger, weil ich das mir zu undurchsichtig ist, was für Einträge gelöscht werden. Ich habe absolut keine Performance Probleme gehabt bis jetzt. TW II musste ich einmal neuinstallieren, weil die Mods es zerschossen haben.

    Um mal wieder topic zu kommen: Steam lädt zum zweiten mal über 100GB runter für das Spiel nach einem Update seit ich es habe. Wie extrem nervig ist dass denn bitte?

    Auf YT findest du so manch besseren Kommentar bzw. Bericht zu Videospielen als in Gaming-Magazinen. Seien Test/Reviews, Hintergründe, News etc. Man merkt den meisten Magazinen an, dass sie mit ihrem ursprünglichen Stil nicht weiter gekommen sind und dann auf die beliebte Clickbait und Hypemaschine aufgesprungen sind.

    Das ist letzten Endes Ansichtssache. Ich brauche keine Feedbacks von Privatpersonen zu Spielen, die sie auf einem Videoportal hochladen. Ich setze viel mehr auf Aussagen von Fachpersonen von Zeitschriften. Das gefällt mir besser. Ich habe natürlich auch schon einmal ein Video auf Youtube angeschaut, oder ein sogenanntes LetsPlay. Aber das ist überhaupt nichts für mich. Kommt mir viel zu affig und Aufmerksamkeitssuchend rüber.


    Ich spreche hier über meine Vorlieben, bevor es zum Aufschrei kommt ;)

    Ich glaube ein fundamentales Problem mit dem Spielejournalismus an sich ist ja, dass dieser Journalismus nicht mal versucht objektiv zu sein.

    Und Journalismus der nicht den Anspruch hat möglichst objektiv zu sein ist für mich persönlich keine verlässliche Informationsquelle.

    Ist auch der Grund warum ich grundsätzlich keine dieser Artikel lese (zumindest um mich über ein Spiel zu informieren). Das schließt Gamestar und wie sie alle heißen ein. Ich informiere mich zu Spielen grundsätzlich nur noch auf deren offiziellen Seiten und ansonsten bei unabhängigen Streamern oder Youtubern.

    Youtube ist für mich ein NoGo, generell hasse ich alles was mit Video zu tun hat. Ich schaue einfach nicht gerne Videos zu Spielen. Ein Text ist für mich da so viel geeigneter. Von Streamern halte ich generell absolut nichts. Hat mich auch noch nie interessiert und wüsste auch nicht, wie das mit diesem Discord oder wie das heisst funktioniert.

    Ich bin da einfach der Typ geschriebener Spieletest mit Wertung. Ich bin so selbstständig, dass ich mir selbst dann davon ein Bild machen kann, was zu subjektiv bewertet wurde und was nicht. Ich bin schon seit Jahren super gefahren :)

    Also ich habe gestern Abend wieder den zweiten Teil installiert und mit Freude gezockt. Werde den dritten nun erstmal auf die Seite legen, ist mir trotz

    Mods jetzt doch zu langweilig geworden.

    Wieso hast du den zweien Teil überhaupt deinstalliert?
    Bez. Gamestar: Ich sehe da keinen Hype. Eher Kritik an der Roadmap vom Spielehersteller, die auch berechtigt ist wie man sieht. Wenn sich ein Journalist hat hypen lassen dann ist das sein subjektives Empfinden. Ich behaupte mal, dass wir dies alle getan haben. Bis auf jede, die eher historische Teile spielen mögen ;)

    Ich kann mich nur wiederholen und über deine Sätze den Kopf schütteln. Die Gamestar ist eine überragende Fachzeitschrift mit tollen Mitarbeitern. Was vor 5 oder 6 Jahren war, interessiert kein Mensch. Ich spreche von der Gamestar 2021-2022 und die ist schlicht super. Dazu ist Maurice ein weltklasse Redakteur. Ich kann dir seine Beiträge und Berichte wärmstens empfehlen. Gut geschrieben, gut recherchiert und mit viel Hintergrundinformationen gespickt.

    Das Forum ist dazu auch wirklich nett zu den vielen Spielen. Da kannst du auch Usermeinungen einholen zu zig Spielen. Zu letzt muss man sagen, dass Videospiele wie Filme und Bücher sind, schlussendlich eine Frage der Präferenzen und des Geschmackes. Wenn für dich Spiel XY eine 70 ist, kann es für Fachmänner von einer Zeitschrift dennoch eine 60 oder 80 sein.

    Also die Gamestar und ihre Redaktoren sind sicher nicht parteiisch. Dafür kenne ich die Damen und Herren schon zu gut. Auf diese Wertungen kann an guten Gewissens zählen.