Werbung

Beiträge von Holle

    Ja das Veganer sich nicht wirklich an Insekten im Essen stören habe ich auch schon mitbekommen und mich gewundert. Ich kann mir das nur so erklären das Veganismus für die allermeisten nur eine Mode ist . Von der Logik her habe ich in einer Brotbackmischung mit pulveresierten Insekten mehr Lebewesen ausgelöscht als mit einem Schnitzel . Zumal ich echt sagen muß : was soll das ? Warum ein pflanzliches Lebensmittel mit tierischem Protein anreichern ?

    In Battlestar schaffte sich die KI ihr eigenes Netzwerk , als die Menschen darauf zugreifen wollten wurde das als kriegerischer Akt eingestuft.

    In Terminator war Skynet im Internet eingebunden und simulierte den Ausbruch des dritten Weltkriegs als präventive Schutzmassnahme um sich der Menschen zu entledigen.


    Ganz kurz und vereinfacht.

    Als Mann würde ich mich generell zurück nehmen andere Kinder zu umarmen , viel zu schnell kann dir da etwas unterstellt werden. Umarmungen gab es zwar in meiner Schulzeit von den Lehrern auch nicht , aber ich glaube das es die Lehrer früher doch etwas leichter mit ihren Klassen hatten als heute.

    Was verstehst du unter sozialem erziehen SneakyTurtle ?

    Gegen das verzehren von Insekten habe ich technisch gesehen nichts einzuwenden Turba . Das machen Milliarden von Menschen schon immer und es schadet ihnen nicht. Kulturell bedingt gehört das aber nicht zu uns und wirkt auf mich deshalb eher ekelerregend als appetit fördernd.

    Deshalb wäre eine klare Kennzeichnung solcher Lebensmittel für mich unbedingt wichtig , doch ist mir auch klar das z.B. eine Grille auf der Packung das Produkt schlechter verkauft und das so deshalb eben nicht stattfindet.

    Ist ein bisschen wie die Lebensmittelampel.

    Ich finde übrigens auch Laborfleisch ekelhaft , diese Stilblüten im Bereich Ernährung sind für mich einfach nur pervers. :)

    Ach weißt du Turba so geheim sind diese Eliten nicht , man muß sich eben nur die Mühe machen mal Informationen außerhalb des Fernsehers oder der Bertehlsmanngruppe zu sammeln. Ist eben nur eine Sache der richtigen Fragen.

    Nach der flachen Erde bringst du einen Schattenrat ins Spiel und es ist ziemlich offensichtlich was du damit bezweckst.

    Wenn du dir die Mühe nicht machen willst selber nachzuforschen dann kann ich dir da auch nicht weiterhelfen , sicher schläfst du aber besser wenn du weniger weißt ,denn wie es schon bei Orwell hieß : Unwissenheit ist Stärke. :)


    Was die Insekten angeht , so können diese zukünftig in nahezu allen Lebensmitteln beigemischt werden und bei einer geringen Dosierung sogar ohne Angabe , soviel zum selber entscheiden .

    Uiuiui so viele Antworten , mal sehn ob ich alle bedienen kann.


    Warum ist die Frage ob menschengemacht oder nicht wichtig ? Weil in der EU und besonders in Deutschland von den Bürgern immer mehr Einschränkungen und Opfer verlangt werden um genau das zu verhindern . Wäre es ein natürlicher Prozess könnte man das den Bürgern nicht verkaufen . Die Konsequenz wäre eher eine Anpassung unseres Lebensraumes an veränderte Gegebenheiten .


    Umweltschutz betrachte ich tatsächlich als erheblich wichtiger als Klimaschutz , das habe ich mehrfach gesagt . Alleine die Verschmutzung der Meere und der Rodungen Weltweit nicht nur im Regenwald , auch hier in Deutschland sowie das einbringen von Giftstoffen die auch in unserer Nahrung und Kleidung zu uns zurück kommt ist ein riesen Problem.


    typewriter Das ist genau der Punkt , diese Leute haben nichts sinnvolles zu dieser Debatte beizutragen ausser ihren Doktor oder Professor und die Unterschrift das sie davon überzeugt sind . Ihr wissenschaftlicher Beitrag zum Thema ist dabei nicht schwerer als deiner oder meiner . Es geht um Zahlen.

    Schau dir spasseshalber das nächste mal wenn so ein großer Kongress dieser Leute stattfindet einfach mal an wo sie wirklich was zu sagen hätten.

    (ich ärgere mich so unfassbar das ich euch den Link nicht rein stellen kann weils gelöscht wurde . Insgsammt knapp 8 Stunden unterschiedliche Experten).


    Turba wenn ich unliebsame Fakten wie Steigerung der Sonnenaktivität und Erwärmungen auf anderen Himmelskörpern im Sonnensystem völlig ignoriere kann ich leicht behaupten es gäbe keine Beweise. Die Wahrheit ist nichts das Narrativ ist alles. Auf keinen meiner Punkte gehst du wirklich ein . Das ist aber ok , denn weder will ich missionieren noch den Beweis erbingen das ich recht und ihr alle falsch liegt. Es wurde gefragt was ich von Klebekids halte und das habe ich gesagt und natürlich auch versucht zu begründen.


    Seht euch an wer NGOs wie fridays for future finanziell unterstützt , seht euch an wer Naturschutzgebiete im eigenen Land zerstört um das Klima zu retten und wer damit ordentliche Gewinne einfährt. Seht euch an wer euch das Reisen verbieten möchte aber für seine Yachten und Jets keinen CO2 Aufschlag zahlen möchte . Seht euch die Wohnhäuser derer an die möchten das ihr alle in 1-2 Zimmer Wohnungen leben sollt. Seht euch an welche Firmen in diesem Markt drinne stecken und vorallem wem diese Mehrheitlich gehören . Bestaunt wofür das Balsaholz aus den Tropen hier in Deutschland verwendet wird oder wieviel Wasser und Energie verbraucht werden um Lithium für Akkus zu gewinnen. Seht was die auf dem Teller haben die euch mit Insekten füttern wollen.


    Forscht da einfach mal nach , und wenn ihr dann immernoch glaubt das das alles so richtig ist wie es läuft weil wir sonst alle sterben , naja dann ist es hlalt so.

    Ich habe schon einige Weltuntergänge hinter mir , neue Eiszeit , saurer Regen , Ozonloch , dritter Weltkrieg , Aids , Milleniumcrash , Pandemie..... Ich war dabei und ich lebe noch. Ich überlebe vermutlich auch den Klimawandel.

    Nein Turba es sind nicht 0,06% und die Wissenschaftler die sich für das Narrativ aussprechen sind aus wirklich allen Bereichen inkl. Religionswissenschaften , während man Metereologen usw. die sich degegen ausprechen gesondert zählt . So generiert man Zahlen die per se manipuliert sind.

    Ich habe vor einigen Wochen einige Vorträge von Wissenschaftlern auf YouTube angsehen ( leider inzwischen gelöscht ich hätte es gerne verlinkt) die sehr gut ihre Argumente dargelegt haben , unter anderem auch die Zahlenspielerei .

    Interessant auch das die Veranstaltungshalle durch Polizei geschützt werden musste und nach der Veranstaltung eingeschlagene Fensterscheiben und Fassadenschmiereien hatte.


    Menschengemachter Klimawandel und flache Erde zu vergleichen ist übrigens kein gutes Beispiel , denn für das eine gibt es abschliessend keine Beweise , und eine flache Erde ist eindeutig wiederlegbar . Das du dich diesem Vergleich bedienen möchtest zeigt aber bereits wie stark das mediale Dauerfeuer wirkt . Wer dem Mainstream wiederspricht ist : Verschwörungstheoretiker , Reichsbürger , Verwirrter usw. Davon muß endlich mal abgerückt werden.

    Die Menschen müssen wieder lernen andere Meinung vorurteilsfrei für sich selber zu durchleuchten und sich darauf einzulassen.

    Kommt man dann immernoch für sich auf den Gedanken das der andere falsch liegt , ok ist dann halt so.

    Das es einen Klimawandel gibt ist völlig unumstritten , das räume ja sogar ich ein . Die Frage ist ob menschengemacht oder nicht ? Da besteht keine Einigkeit , und ich gehöre zu denen die das ablehnen.


    Bei den Impfungen gab es renomierte Wissenschaftler die von Anfang an gewarnt hatten , aber schlicht kalt gestellt wurden . Das gilt auch für viele Journalisten und Publizisten . Es gab in dem Fall eine von der Politik und den Medien vorgebene Meinung die keinerlei wiederspruch duldete.

    Die Organisationen die das finanziell stark befeuerten sind übrigens die gleichen die auch das Klimanarrativ anheizen .


    Wie gesagt die jungen Klimakinder tuen mir wirklich leid , weil sie in meinen Augen schändlich missbraucht werden . Ich unterscheide aber dabei strikt zwischen dem an was sie glauben und dem was sie tun . Ihre Taten disqualifizieren sie.

    Glauben darf man an alles .

    Also DIE WISSENSCHAFT gibt es genausowenig wie DIE RELIGION. Seriös betrachtet handelt es sich dabei um Bereiche die von ständigem Austausch und unterschiedlichen Perspektiven leben.

    DIE WISSENSCHAFT bekommt z.B. beim Thema Impfung gerade die Hose runter gezogen.


    Wenn man bedenkt das die Hauptantreiber des Thema Klimawandel mit Privatjets zu ihren Kongressen anreisen und bei einer finanziellen zusätzlichen CO2 Besteuerung sehr darauf geachtet haben das ihre Jets und Yachten davon ausgenommen werden weiß man einfach wie ernst die Lage sein muß.


    Für alternative Energiegewinnung war ich aus geostrategischen Erwägungen schon immer , und aktuell sehen wir das ich da garnicht so falsch lag.

    Allerdings darf man natürlich jetzt auch nicht außer Acht lassen was uns unser Gas und Öl nun an CO2 kostet wenn es statt durch eine Pipline mit Tankern übers Meer kommt.

    Klar es geht um die Freiheit der Ukraine , aber wovon reden wir hier ? Das überleben eines Landes gegen das überleben der Menschheit ?


    Was soll denn das überhaupt bringen wenn wir in Deutschland dem Narrativ zu 100% folgen würden , während Industriegiganten wie China immer mehr raushauen ? Mengenmässig bremsen wir die Entwicklung des CO2 Ausstosses nicht mal . Nicht einmal wenn wir alle demnächst in Blockhütten leben würden.


    Hier wird den Menschen von NGOs vorgemacht das sie aktives Terraforming betreiben könnten wenn sie nur genug Verzicht in allen Lebensbereichen üben würden , aber das ist völliger Unfug. Was hier kreiert wird ist ein gigantischer neuer Markt der mit Umwelt und Klimaschutz nichts zutun hat.

    Umweltschutz ist beim Klimaschutz ohnehin völlig aussen vor.


    Klimaschutz ist für mich das umbauen unserer Umwelt , das schaffen von Auen , Aufforsten , Umstellung bei Verpackungsmaterial auf biologisch abbaubare Stoffe , Meeresschutz usw.

    In unserem Sonnensystem wurde es auch auf anderen Himmelskörpern wärmer und das liegt kaum am Diesel , dem fehlen von Wärmepuppen oder Kohleverstromung. Das liegt an der Sonne.

    Die Erde befindet sich am Beginn einer Wärmezeit , und das ist eigendlich ganz wunderbar , denn in vergangenen Wärmeperioden der Erde hatten wir eine starke Fauna und Flora. Der Mensch kann sich da sehr leicht anpassen , die Sonne jedenfalls beeinflussen wir garantiert nicht.

    In dem sie allen anderen Menschen mit Nötigungen auf den Sack gehen überschreiten sie den Rahmen von normalen Protest.

    Das schänden von kulturellen Schätzen fällt ebenfalls nicht unter aktzeptablen Protest.

    Die politischen Botschaften der Bewegung sind inzwischen auch sehr vielfältig und haben teilweise mit Klima nichts zutun.


    Das Thema menschengemachter Klimawandel ist dann nochmal so ein Thema für sich , von dem ich absolut nicht überzeugt bin .

    In meinen Augen werden hier junge Menschen mit dem natürlichen Drang etwas gutes und großes zu schaffen instrumentalsiert ja sogar fanatisiert um ganz andere Ziele zu verfolgen die ebenfalls mit Klima nichts zutun haben.


    Ich erinnere mich da das ich gegen die Abholzung des deutschen Märchenwalds ( ich wohne hier) zugunsten von Windrädern demonstriert habe und wir von verblendeten Kids als Nazis beschimpft wurden sind.

    Nein diese Bewegung hat bei mir null Sympathie und erinnert mich an andere Jugendbewegungen die staatlich gelenkt wurden z.B. in China unter Mao.

    Die jungen Leute können nichts dafür. Ihnen fehlt die Lebenserfahrung , die Bildung und die Bindung an ihre Heimat . Diese Lücken wollen gefüllt werden und es gibt eben findige Kräfte die da nur allzugerne mit Milliarden einspringen.

    Schätze wir kommen da nicht zusammen Turba . Wir haben grundsätzlich verschiedene Gewichtungen und Prioritäten bei dem Problem . Jeder hat seine Argumente die man nicht einfach ignorieren kann , dazu fehlen uns letztlich die genauen Fakten weil man sie uns vorenthält um eigene Narrative zu unterfüttern .


    Mein letzter Beitrag klang beim nochmal lesen etwas scharf , sollte das so aufgefasst worden sein bitte ich um Entschuldigung . Ich bin Zyniker und bedenke manchmal nicht das man mich nicht schmunzeln sieht wenn man meine Beiträge liest . :)


    Trotzdem ist ein Austausch von Positionen der wie hier sehr zivilsiert angeht immer ein Gewinn wie ich finde ich und bedanke mich dafür.

    Der Notausschalter führte im Battlestar Universum ebenso wie im Terminator Universum zum ersten Zylonenkrieg bzw. dritten Weltkrieg.

    Eine Entwicklungsbegrenzung ist bei 8 Milliarden Menschen kaum durchführbar , denn einer wird sich immer sagen : hey da geht noch ein bisschen.

    Und kommt noch dazu das eine hochgezüchtete KI vermutlich Zugriff auf das gesammte Internet haben kann , das bedeutet alle Maschienen die irgendwie am Netz hängen . Selbst wenn sie uns nicht direkt umbringen wollen würde , wäre sie theoretisch fähig die Menschheit aus ihrer Zivilisation zu schmeißen bis sie artig ist.

    Wobei das ethische Problem noch nicht gelöst ist was wir ab wann als Leben anerkennen und mit Rechten austatten.

    Stimmt es gibt viele Menschen auf beiden Seiten die keinen Bock auf diesen Krieg haben , und genau an deren Seite stehe ich.


    Du bist halt der Meinung das der Krieg als Fortsetzung der Diplomatie gerechtfertigt ist . Eine Überzeugung die auch die Falken der Russen teilen .

    Ich lehne es im Interesse der Menschen die keinen Sinn darin sehen ab.

    Ich zähle die Ukraine übrigens auch nicht zum Westen . Sie ist nicht in der EU und auch nicht in der Nato , also Bündnistechnisch nichts was uns etwas angehen sollte. Humanitär klar unbedingt , aber dann ist Ende.


    Die Ukraine kann militärisch diesen Konflikt nicht gewinnen , das ist rein zahlenmässig völlig ausgeschloßen , und sich dem medialen Wunschträumen von wehrdienstverweigernden Journalisten und Politikern hinzugeben kostet tatsächlich Leben und birgt die stetige Gefahr einer Eskalition . Das betrifft dich dann direkt Turba , dann darfst auch du endlich in den Schützengraben und um deine Liebsten in der Heimat bangen. An mich werden sie wohl nicht mehr gehen , den "Spaß" lasse ich ohnehin lieber den jüngeren überzeugten Kameraden.