Werbung

Beiträge von KoooLPhiL

    Ich bin von 20.8. bis 31.8. nicht da, und danach werde ich immer wieder mal nicht zuhause sein, da ich gerade umziehe, werde aber doch zeit finden die spiele zu machen. Da noch nicht feststeht, wann der neue Hauptspieltag ist, melde ich das jz schon, nach 31.8. ist nioch nicht geplant, wann ich nicht da bin, ich sag aber bescheid

    Also ich finde bo3 gut, bo5 ist möglich, aber nur wenn die Teilnehmer der Liga sich auch die Zeit dafür nehmen. Ein Vorteil eines bo5 wäre es, dass man nicht eine Nation 2x verwenden darf, wenn das so in den Regeln stehen würde, was bei einer Anzahl von 5 Spielen dazu führt, dass man ein bisschen mehr Zeit darin investieren müsste, zu überlegen, welche Nation man nimmt. Vor allem durch Attacker/Defender Regel wird das dann interessant.


    Zu TS Pflicht: Da bin ich nicht dabei. Ich habe TS und nutze es auch, wenn ich mit Freunden zocke, um das taktische Vorgehen zu besprechen, aber im 1vs1 nervt mich so was und lenkt ab. Mit Steam geht's auch. Elefanten und Streitwägen sollten eigentliche keine Probleme mehr sein, wobei die gepanzerten Elefanten halt doch schon sehr schwer zu besiegen sind.


    Wegen den Regeln würde ich es gern einführen, dass man vor Spielbeginn eine Fraktion bannen darf, was in größeren Turnieren auch der Standard ist.

    Kaldazurs Ideen klingen alle sehr gut. Ich würde bo1 bzw. bo3 wie es derzeit in Liga 1 stattfindet ganz lassen, entweder 2 Spiele gegen einen Gegner, also Hin und Rückspiel, oder wie Kaldazur vorgeschlagen hat ein bo3 mirror match, und einen Punkt pro gewonnenen Match


    Aber ganz wichtig bitte Regeln zu Attacker/Defender, einfach aus taktischer Hinsicht machts das VIIIIEL interessanter

    Der Gen sollte in die Regeln zu den Einheiten eingegliedert werden, außer natürlich bei einem kleinen Gen (Rom, Karthago), sonst machen die Regeln ja null Sinn, wenn man sie durch den Gen eh wieder brechen kann

    Natürlich ist es nicht leicht, einem Spieler Inaktivität Nachzuweise, aber man kann ja screenshots vom chat machen, oder sich mal bei einem der Organisatoren melden, dass das nicht funktioniert.


    ad Baktrien:
    Sie haben als Einheiten:
    unbrauchbare Nahkämpfer
    Piken, aber auch nicht die besten
    gute Fernkämpfer
    gute Kav
    gute Elefanten
    also fast gleich wie Parthien, nur dass Parthien keine Piken hat und keine Elite-Speer-Kämpfer, dafür halt etwas brauchbare Nahkämpfer. Aber vom Spielprinzip kann man mit Parthien nicht anders kämpfen als mit Baktrien. Mmn sollte man das Limit gleich setzen wie bei Parthien, aber generell halt nicht so begrenzen.


    Ich habe in meinem ersten post auch gesagt, dass Ausnahmen möglich sein müssen. Wenn jemand krank ist oder halt der PC kurz nicht funktioniert, dann kann man die Spiele aufschieben. Aber wenn man 3 Wochen Zeit hat, 2 Matches zu machen, dann sollte man keinen Aufschub mehr gewähren, außer bei Ausnahmen. 3 Wochen sind nämlich schon verdammt viel, wenn man bedenkt, dass die Spielzeit für beide Matches zusammen maximal ca. 1 1/2 h beträgt, und ich glaube, dass jeder der hier mit macht in 3 Wochen mehr zockt als nur 1 1/2 h ;-)

    Ein neuer Vorschlag mal: wenn die Spiele nicht ausgetragen werden, dann sollten diese nicht automatisch verloren gegangen werden, wie es in Liga2 geregelt ist, keine Ahnung, wie es hier ist, jedenfalls sollte darüber mal nachgedacht werden. Ich selbst habe zwar noch relativ viele Spiele zu erledigen, was daran geschuldet ist, dass ich mit großem Nachholbedarf gestartet bin. Mein Vorschlag zu diesem Thema:


    Wenn die Spiele bis zum Ende einer Frist nicht abgehalten werden, dann verlieren beide das Spiel, außer wenn einer beweisen kann, dass er aktiv versucht hat, einen Termin zu finden, der andere aber nie Zeit gefunden hat bzw. blockiert hat. Wenn ich also Spieler X vorschlage, dass ich an den nächsten 5 Tagen zu dieser und dieser Uhrzeit online bin und bereit zum Spielen, ihn gelegentlich auch anschreibe, dieser aber meint, er hat nie Zeit, habe ich automatisch gewonnen.
    Ausnahmen kann es natürlich immer geben, das ist keine Frage. Wenn sich beide Spieler unkooperativ verhalten, sollen beide das Spiel verlieren. Ich versteh nicht, warum das generell nicht so gemacht wird. Wenn man immer wieder sagt, dass man die Spiele aufschieben kann, macht man sie eh erst, wenn man zufällig mal Zeit findet, und nicht wann man sollte.



    Zum Thema Arbeitsaufwand bezüglich des Festhaltens, welche Fraktionen man nimmt: das kann sich sehr leicht regeln lassen wie Kaldazur bereits angemerkt hat, z.B. per Excel. Es sollten dann halt beide Spieler das Ergebnis mit den Fraktionen in einen eigenen Thread schreiben, der nur für die Ergebnisse zuständig ist.


    Ich wäre für eine genaue Regelung bezüglich Angreifer und Verteidiger, also Fraktionen picken, und vl auch bannen, wie es in Turnieren normalerweise der Fall ist. Außerdem würde ich es so einführen, wie in der 2. Liga, also dass man 2 Spiele gegen den gleichen Gegner macht, also entweder 2-0 1-1 0-2, und nicht nur Sieg oder Niederlage. Und auch hier, einer sollte Verteidiger sein und seine Fraktion zuerst picken müssen. Sonst geht das immer nur hin und her, und keiner entscheidet sich mal und es kommt zu Streitigkeiten.


    Die Regeln sollten überarbeitet werden, was das Truppenlimit gewisser Einheiten betrifft. Dass z.B. nur Parthien mehr Kav nehmen darf, obwohl Baktrien auch auf dem gleichen Spielprinzip basiert. Und vl das Limit für Fernkämpfer erhöhen.


    Außerdem genaue Regelungen, was passiert, wenn einer eine ungültige Aufstellung wählt. Z.b. wenn einer gegen mich mit einer Fraktion spielt, die ich nicht mag oder die ich selber gern genommen hätte, dann nehme ich halt aus Versehen mal 2 Elefanten mit. Verklickt halt und nicht genau geschaut. Oder irgendeine andere Kombination, die imba ist. Tja, jetzt kann mein gegenüber eigentlich nicht mehr die Fraktion wählen, gegen die ich ungern Spiele, da ich nun sein Spielprinzip kenne. Und es gibt wenige Fraktionen, mit denen man mehrere Taktiken anwenden kann. Er muss jz eine andere Fraktionen wählen...