Werbung

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • [LP] Ercolano

    Master Marko - - Rollenspiel

    Beitrag

    Jorda begleitete ihn hinaus: „Ich danke Ihnen. Entschuldigen Sie mich jetzt, ich muss noch einiges an Papieren bewältigen.“

  • [LP] Ercolano

    Master Marko - - Rollenspiel

    Beitrag

    „Parisi ist mein Patient, nicht seiner. Moretti hat da schon genug zu tun. Er ist momentan eh im Forschungslabor wieder tätig.“, erklärte Jorda.

  • [LP] Ercolano

    Master Marko - - Rollenspiel

    Beitrag

    Jorda schloss die Türe zu seinem Büro auf und liess Lobo eintreten und Platz nehmen vor dem Bürotisch. Es herrschte ein wenig Unordnung auf dem Tisch: Neben dem Glas mit Erdferkelföten und wissenschaftlichen Schriften lagen einige Patientenberichte, administrative Papiere und ein grosses Physiologiebuch herum. Jorda stellte das Buch in das grosse Bücherregal links vom Tisch zurück. Er schaute kurz aus dem Fenster hinter dem Bürotisch hinaus und sah gegenüber des Flusses in Livorno eine Frau am U…

  • Plauderecke

    Master Marko - - Smalltalk

    Beitrag

    Achso, weil ich erst vor 2 Jahren davon mitbekommen habe. Vorher waren halt die USA und tropische Wirbelstürme in Asien oft in den Medien vertreten, aber kaum/nie so richtig Deutschland.

  • Plauderecke

    Master Marko - - Smalltalk

    Beitrag

    Hat jemand von Euch mal einen Tornado gesehen/erlebt/von Bekannten gehört, dass sie es erlebt haben? Ich habe gerade einen Artikel über Viersen am Niederrhein gelesen. Ich finde es krass, dass es auch in Deutschland Wirbelstürme gibt. Früher war es doch nicht so, erst seitdem sich der Klimawandel intensiviert hat, oder?

  • [LP] Smalltalk

    Master Marko - - Allgemeines zur Hotseat

    Beitrag

    So, alle meine 4 Charaktere haben ihre Einführung hinter sich.

  • [LP] Baramini

    Master Marko - - Rollenspiel

    Beitrag

    Einführung von Lara Lagorio Noch uneben ist der linke Nasenflügel. Geschwind wurden mit Hammer und Meissel sorgsam drei Schichten abgetragen, um die Nase zu begradigen. Zärtlich, ja schon feminin, ragt die Stupsnase aus dem Gesicht empor. Somit hat Lara diesen Teil des Gesichts für‘s Erste vollbracht. Ganz perfektionistisch versucht sie, den Menschen abzubilden. Selbst wenn sie „nur“ zufriedengestellt ist, passt es der jungen Künstlerin immer noch nicht. „Vielleicht schafft es mein neustes Werk…

  • [LP] Ercolano

    Master Marko - - Rollenspiel

    Beitrag

    „Ja, das können Sie. Ich habe ein Canapée, aber sonst können Sie gerne ein Einzelzimmer bekommen.“, schlug Jorda vor.

  • [LP] Alegona

    Master Marko - - Rollenspiel

    Beitrag

    „Es wäre mir eine Freude und sowieso könnte ich vielleicht nächstes Mal auch von den anderen Damen etwas Spannendes zu hören bekommen.“, freute sich Andrea.

  • [LP] Alegona

    Master Marko - - Rollenspiel

    Beitrag

    „Hauptsächlich von Privaten, welche Ihren „Plunder“ loswerden möchten oder irgendwelche Erbstücke in bares Geld umwandeln wollen. In der Zeitung schaltete mein Gatte selig hie und da Anzeigen. Nichts wirklich Grosses.“, meinte Andrea.

  • „Gebt uns das, was Ihr gerade habt.“, sagte Leandros. Lea meinte enthusiastisch zu Meadhran: „Lieber jetzt noch eine Henkersmahlzeit, als mit leerem Magen dahinzuscheiden, wenn römische Klingen unsere Eingeweiden zerfetzen.“

  • [LP] Ercolano

    Master Marko - - Rollenspiel

    Beitrag

    „Ja, ich habe Zeit.“, sagte Gabino Jorda und bandagierte dann Parisis Fuss ein. Er fragte den Patienten: „Möchten Sie über Nacht im Hospitale bleiben oder kommen Sie morgen in die Notaufnahme für den Gips?“

  • [LP] Alegona

    Master Marko - - Rollenspiel

    Beitrag

    „Seine Leidenschaft ja, aber die letzten Wochen war ich ausserhalb Alteras unterwegs für die Liegenschaften. Zuvor musste ich ja noch jedes einzelne Eigentum auf meinen Namen übertragen und auch die Verträge mussten neu aufgelegt werden. Bürokratie ohne Ende.“, machte Andrea einen Schnaufer und lachte.

  • [LP] Ercolano

    Master Marko - - Rollenspiel

    Beitrag

    Moretti lächelte zurück: „Das Wohl des Patienten und seine Wünsche haben Vorrang.“, und machte sich aus dem Staub, um einen Spaziergang zu unternehmen. In der Notaufnahme, wo Jorda den Patienten ein Abteil mit einer Liege und etlichen medizinischen Utensilien zuwies, machte er noch die Vorhänge um die Liege zu. Die anderen Liegen und Betten waren zum Grossteil belegt und mancher mag sich wundern, was sich hinter den anderen Vorhängen für Patienten mit Krankheiten und Leiden verbergen. „Signore P…

  • [LP] Ercolano

    Master Marko - - Rollenspiel

    Beitrag

    „Es gibt keine Zeit für schlechte Witze und wegen meinem Kollegen Moretti halte ich mich da raus, obwohl ich zugeben muss, dass das Bein dieses Gärtners wirklich nicht mehr zu retten war.“, fuhr Jorda sogleich fort und deutete zum Eingang, „Wir müssen zur Notfallstation. Dort hat es alles für die Behandlung. Können Sie ihren Herrn stützen oder tragen?“

  • [LP] Ercolano

    Master Marko - - Rollenspiel

    Beitrag

    Jorda, welcher sich im Eingangsbereich aufhielt, bemerkte, dass draussen drei Personen miteinander im Gespräch waren. Er ging hinaus und fragte den Pfleger und Moretti: „Was ist hier los?“

  • [LP] Alegona

    Master Marko - - Rollenspiel

    Beitrag

    „Ja, mein Mann arbeitete hauptsächlich als Immobilienmakler. Ihm selber gehörten eine beträchtliche Menge an Liegenschaften, die er weiterverkaufte oder vermietete. Jetzt habe ich ja alles übernommen und weitere Geschäfte am laufen auch ausserhalb Alteras auf dem Land beispielsweise. Meines Gatten Steckenpferd war noch das Sammeln und Handeln von Antiquitäten.“, sagte Coness Antonucci.

  • [LP] Ercolano

    Master Marko - - Rollenspiel

    Beitrag

    Dr. Moretti war gerade dabei, aus dem Hospitale hinauszugehen für einen Spaziergang im Innenhof, als er diese Szenerie sah, und rief dem Diener zu: „Was ist passiert? Kann ich helfen?“

  • [LP] Alegona

    Master Marko - - Rollenspiel

    Beitrag

    Andrea hielt mit beiden Händen das Likörglas und schaute ein wenig betrübt in die Flüssigkeit: „Nach einer Vorstellung im Stellaria, wo er sich mit einem Geschäftspartner traf, machte sich mein Mann auf den Heimweg. Ich hütete die Kinder daheim. Eine Augenzeugin berichtete, welche an meinem Gatten vorbeiging, dass sie aus einer dunklen Seitengasse eine nicht erkennbare Person mit einer Pistole herausrennen sah. Die Kugel traf die Leber. Er starb noch am Tatort. Bis heute weiss man nichts vom Mör…

  • [LP] Alegona

    Master Marko - - Rollenspiel

    Beitrag

    "Das ist wahr, jedoch ergaben sich zusätzliche bürokratische Hürden um gewisse Eigentümer. Daneben bin ich ja das Oberhaupt der Antonucci und dazu gehören noch im Moment die Pflichten, die damit einhergehen.", antwortete Andrea.


Werbung