Werbung

Angepinnt gemischte Fragen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 1. Verstärkungen sind Einheiten die nicht zur direkt zu den kämpfenden Armeen dazugehören, die allerdings, wenn man "große Armeen" aktiviert hat, an der Schalcht teilnehmen und dann bei Beginn des Gefechtes am Kartenradn auftauchen, was bei freundlichen Truppen durch einen gelben und bei feindlichen durch einen roten Pfeil auf der Minikarte markiert ist.
      Man selber( also der Spieler) kann maximal 40 Einheiten insgesamt führen, der Gegner nach meinen Erfahrungen wesentlich mehr, vielleicht kam mir das aber auch nur so vor.

      2. Erste Möglichkeit: Du klickst auf Runde beenden, die Bewegungspunkte deiner Armeen regenerieren sich und du greifst den Feind an.
      Zweite Möglichkeit: Du klickst deine Stadt an, bewegst den Cursor auf die feindliche Armee, überprüfst ob von deinen zwei anderen Armeen gelbe Stiche zu deiner Stadt oder zu Gegner gehen, wenn ja greifst du den Gegner mit der Stadt an, indem du einen einfachen Angriffsbefehl mit ausgewählter Stadt gibts, den dann werden deine Armeen als Vestärkung am Kampf teilnehmen(angezeigt durch gelbe Striche auf der kampangenkarte), du kannst natürlich auch ohne deine Armeen angreifen, wenn deine Stadtgarnision dem Feind überlegen ist.

      Hoff ich konnte helfen...


      P.S.: Warum stellst du deine Einheiten nebeneinander wenn du Verstärkung willst???
      "Auf! Auf! ihr Reiter Théodens!
      Speer wird zerschellen, Schild zersplittern,
      Ein Schwert-Tag, ein Blut-Tag, ehe die Sonne steigt!
      Reitet! Reitet nun! Reitet zur Vernichtung und zum Ende der Welt!Tod! Tod! Tod!Auf Eorlingas!"

      Theoden,17 König von Rohan,Schlacht auf dem Pelennor
      (Herr der Ringe:Rückkehr des Königs)

    • Werbung
    • Dazu sei noch zu sagen, dass Armeen in bestimmten Modi unterschiedlich reagieren. zB können Armeen im Gewaltmarsch nicht verstärkt werden und auch selbst nicht verstärken, während für Armeen im Verteidigungsmodus die Reichweite der Verstärkung erhöht wird.

      Ob eine Armee oder Stadt bei einem Angriff Verstärkung erhält siehst du wenn du über die betreffende Armee fährst und gelbe Pfeile erscheinen die auf diese zeigen, umgekehrt siehst du auch durch Pfeile die wegführen wer durch diese Armee unterstützt wird.

      Vorhin wurde bei mir Rom belagert. Ja toll, ich hab zwei Armeen direkt neben der Stadt stehen und mit keiner durfte ich die Gelagerer angreifen, auch konnte ich nicht in die Stadt mit meiner Armee. Was soll man da machen?


      Also entweder das ist ein Bug oder eine der folgenden Möglichkeiten trifft zu:
      - Deine Armeen haben keine Bewegungspunkte mehr (oder zu wenig) und der Angriff ist erst in der nächsten Runde möglich
      - Deine Armeen stehen in einem Modi wie Gewaltmarsch oder Verteidigung und können daher im 1. Fall nicht selbst angreifen oder im 2. Fall sich nicht bewegen.

      Habs bisher so versucht einheiten direkt nebeneinander zu positionieren. Werden aber nicht als Verstärkung angerechnet.


      Meinst du mit "einheiten" Armeen? wenn ja, dann machst du das richtig - überprüfe aber nach jedem Zug ob sich die Armeen dort wirklich gegenseitig verstärken (angezeigt durch die gelben Pfeile)
      Aussagen die ich als Mod tätige sind in kursiv gehalten.


      NUTS!
      -Anthony McAuliffe
    • Hi hab auch ne Frage...
      Habe letztens eine Kampagne der Fraktion Seleukiden angefangen.
      Als ich dann in der zweiten Runde Truppen bauen wollte stand da irgendetwas von "Nicht genügend Rekrutierungspunkte"..Ich hatte schon eine Kampagne mit den Römern und den Spartanern gespielt und dort ist sowas nie vorgekommen.

      Wenn jemand weiß wie ich an Rekrutierungspunkte komme oder ob ich irgendwo bei den Seleukiden was erforschen muss,wäre ich um eine Antwort dankbar :D

      PS: Habe im Internet auch nix gefunden


      In hoc signo vinces!!!!
    • Hallo,

      Ich spiele derzeit mit Ägypten ( Augustus Kampagne ).
      Nach der Einnahme einer Stadt, lässt sich meine Generalseiheit ( Streitwagen ) nicht mehr verstärken!
      Alle anderen Einheiten der Armee werden verstärkt.
      Geht man mit dem Mauszeiger auf das grüne Kreuz der Generalseinheit steht dort eine 0 !
      Ich erkenne darin keinen Sinn und hatte auch noch in keinem vorherigen Spiel dieses Problem.

      Weiß jemand Rat ?

      EDIT:

      Hier handelt es sich wohl leider um einen Bug!
      Tauscht man Gererale aus, ( oder werden sie durch pol. Intrigen verletzt ) und sind deren Generalseinheiten dezimiert, so werden diese nach wiedereinsetzen nicht verstärkt!!!

      Fazit: 2 Tage sinnlos gespielt!
      Augustus Kampagne für den Arsch !

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wolran () aus folgendem Grund: Doppelpost

    • Imperium in Defensivnot

      Hallo,

      ich habe als Anfänger nach ein paar Runden TW das Problem, dass ich, sobald mein Imperium eine gewisse Größe erreicht hat (in der letzten Kampagne 9 Provinzen) arg in Defensivnot gerate.

      Schuld daran sind vor allem die hohen Unterhaltungskosten für die Legionen. In irgendeinem Youtube-Tutorial wurde mal gesagt, Richtwert ist Steuern = Unterhaltungskosten. Das habe ich anfangs soweit im Griff, aber im späteren Spielverlauf fallen immer wieder so 15-Einheiten-Heere in mein Reich ein, die kleinere Städte einfach überrennen oder die großen belagern. Und mit zunehmender Größe des Imperiums gibt es eben immer mehr solcher Gebiete, die jederzeit Opfer solcher Angriffe werden können. Aber ich kann ja schlecht in jeder Grenzstadt eine Legion mit 20 Einheiten stationieren.

      Wie verteidigt man sich effektiv und kostengünstig gegen solche drohenden Einfälle? Und ja, am besten ist natürlich, die diplomatischen Beziehungen soweit zu kontrollieren, dass man nur an einer Front kämpft. Aber das klappt eben nicht immer..
    • Baue nach Möglichkeit dein Imperium so auf, dass du dich in eine Richtung ausbreitest und die anderen Seiten absicherst.
      Zum Einen kann diese Sicherung durch das Meer passieren (wo du dann Flotten aufstellen kannst) oder auch dadurch, dass du dir an einer Flanke Verbündete suchst und sie dir warm hältst. Dann bliebt dir ganz einfach weniger Front zu verteidigen.

      Für gewöhnlich solltest du aber gerade mit 9 Provinzen schon eine ordentliche wirtschaftliche Kraft haben. Dh du solltest dir leicht die Legionen bis zum Armeelimit leisten können.
      Wenn nicht, dann such dir explizit Tutorials zum Stadtausbau, das kann sehr wichtig sein.

      Ansonsten würde ich zur Sicherung Legionen in die Provinzhauptstädte stellen (gibt außerdem einen Boost auf die ÖO). Sollte dann eine große Armee einfallen kannst du dich ihr entweder entgegen werfen und deine Siedlungen beschützen, oder du verschanzt dich hinter den Mauern und hoffst, dass die feindliche Armee so dumm ist dich anzugreifen.
      Eine andere Möglichkeit ist es, deine Armeen an schmalen Durchgängen (Wald, Berge) in den Hinterhaltsmodus zu stellen und so feindliche Armeen abzufangen die dort durchmarschieren wollen.

      Wenn du unter Geldnot leidest, versuch mal deine Verbündeten abzuklappern, manchmal geben die dir einen geringen Geldbetrag ohne etwas dafür zu verlangen.
      Lass dir zwischen den Kriegen auch mal Zeit um dein Reich aufzubauen. Wer ständig erobert und mit der öffentlichen Ordnung zu kämpfen hat, kann seine Provinzen nicht effektiv ausbauen und leidet dann unter Geldnot was wieder zu Gebietsverlusten führen kann.
      Aussagen die ich als Mod tätige sind in kursiv gehalten.


      NUTS!
      -Anthony McAuliffe

    Werbung