Werbung

Features für nächsten TW Titel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • In diesem "lediglich nur" liegt das Problem. Du müsstest für jede Karte wesentlich mehr Zeug am Rand betretbar machen und den Rand ausweiten. Wenn du dir Karten wie z.B. Alabu in Rome 2 anguckst, da müsste vorher der gesamte Bereich außerhalb des Randes umgearbeitet werden (da das zurzeit fast nur Platzhaltertexturen sind) bevor du den überhaupt betretbar machst.

      Von "bedingt machbar" war aber nie die Rede, das begrenzt geht zu 100% auf den nötigen Entwicklungsaufwand. Das ist komplett machbar. Die Frage ist, wieviel Aufwand CA da reinstecken will und wie sehr sich das lohnt. Denn wie schon erwähnt, in Warhammer hast du verschieden große Karten, von ganz kleinen bei denen du direkt gegenüber von deinem Gegner startest bishin zu extrem großen wo du 10 Minuten von einem Ende zum anderen brauchst. Und aus denen kannst du zumindest im Multiplayer wählen, in der Kampagne musst du nach wie vor damit leben was du bekommst. Die Frage ist also, ob die Kampagnenspieler die Karten zu groß/klein/genau richtig finden, da der Multiplayer bereits eine große Auswahl an unterschiedlich großen Karten hat.

      Signatur schrieb:

      Winkt nicht mehr

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von L. C. Sulla ()


    • Werbung
    • Stimmt, da fällt mir ja noch das "Gebäude-Feature" ein, wo man Einheiten in Häuser schicken konnte, die auf der Karte standen. Das fand ich auch ganz nett. Wäre eine strategische Position mehr um die man sich kümmern kann/soll während der Schlacht. Und macht den Kampf m.E. dynamischer, da der "Hausbesetzer" versucht in der Nähe des Hauses zu kämpfen um die (meistens) Fernkämpfer im Haus zu nutzen und der Gegenspieler sich eher versucht aus der Reichweite zu ziehen. Deshalb gefiel mir das meistens gut, wenn das Haus in der Mitte der Karte stand, weil dann meist neben der "eigentlichen" Schlacht, noch ein Kampf um die gute Position im Haus entbrannte.
      "Wir verbessern uns dadurch, dass wir über uns selbst siegen. Es muss einen Wettbewerb geben und wir müssen diesen gewinnen."
      - Edward Gibbon

      Steamprofil
    • Ja das war ein tolles Feature, das man vor allem novhbweiter ausbauen könnte. Stadkämpfe würden dadurch auch automatisch noch dynamischer werden, wenn man durch Häuser hindurch laufen und auch darin kämpfen könnte.
      Kommentar als Moderator

      Metal + Rom: Ex Deo
      Ex Deo - Caligula

      Metal + Babylon: Melechesh
      Melechesh - Ghouls Of Nineveh

      Metal + Gallien: Eluveitie
      Eluveitie - Prologue Helvetios

    Werbung