Werbung

Naher Osten (ISIS vor allem)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eine der interessantesten Fragen zu Isis ist ja, wo die herkommen, und wie die sich bewaffnet haben. Soweit ich weiß ist der Kern der ISIS Truppe im Syrischen Bürgerkrieg ausgebildet und dort auch radikalisiert. Die Waffen wurden heiter über die türkische Grenze geschmuggelt, da, wie Hannibal richtig festgestellt hat, dem Westen egal war, wer ihre Drecksarbeit macht.
      Aber der Konflikt im Irak ist doch etwas vielschichtiger. Vor allem ist hier das Problem, dass es sowohl viele Schiiten, als auch Sunniten gibt. Meistens ist dies nicht so, z.B der Iran als größter Schiitischer Staat und die Arabischen Emirate und Saudiarabien als Sunniten. Vor 2003 war das sunnitische Regime Hussein an der Macht und die Schiiten wurden unterdrückt. Da sie Bush in seinem Kampf um "Massenvernichtungswaffen zu finden" unterstützt haben, wurden nun die Schiiten an die Macht gesetzt. Also der Spieß umgedreht, was die Problematik nicht gelöst hat.
      Problematisch hierbei ist nur, dass die religiöse Zugehörigkeit sehr durchmengt ist. Klare Grenzen wird man nicht ziehen können. Höchstens die Kurden könnten sich lösen, da aber die NATO und ihr östlichstes Mitglied was gegen Kurdistan haben, wird dies nicht geschehen.
      Auf der anderen Seite muss man leider sagen, dass dieser Nahost-Konflikt sich in eine sehr lange Tradition von Krisen einreiht, daher ist es zwar eine humanitäre Katastrophe, wirklich viel schlimmer als vorher ist es nicht geworden. Man denke nur an den ersten Golfkrieg zwischen Irak und Iran in den 80ern.
      Family, Duty, Honor (Words of House Tully)

    • Werbung

    Werbung