Werbung

Fraktionen in Attila

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fraktionen in Attila

      Hallo zusammen,

      auch Total War: Attila wird wieder mehrere spielbare Fraktionen bereithalten. Bestätigt sind bislang West- und Ostrom. Auf welche Fraktionen würdet ihr euch freuen?

      Werdet ihr die Herausforderung mit Westrom eingehen, von der die Entwickler selbst sagen, dass es eine der schwierigsten Startbedingungen überhaupt sei?
      ________________________________
      Alle News & Infos zu Crusader Kings III

    • Werbung
    • Ich kann und will mich noch nicht festlegen. Erstens wissen wir gar nicht was noch alles kommt und zweitens entscheide ich mich sowieso immer erst unmittelbar vor Kampagnenbeginn für eine Fraktion.

      Momentan tendiere ich aber schon eher zu einer nicht-römischen Fraktion (auch wenn ich die Barbaren in Rome 2 überhaupt nicht spielen mag).
    • Sachen, Franken, Ost- und Westgoten, Vandalen, Hunnen (Logisch bei dem Spiel Namen^^), Friesen und Angeln. Das wären so neben den beiden römischen Reichen meine Wunschfraktionen.
      Rome 2 Total War Hotseats- du denkst es gibt sie nicht?- Es gibt sie doch! Spiele mit mehr als 2 menschlichen Spielern spannende Kampagnen und führe deine Nation in die Schlacht und in den Sieg! Wir warten, wir warten auf dich!

      Die mittelalterliche Rome 2 Hotseat: Medieval Kingdoms 1212 AD
      Hast du Interesse oder Fragen? Dann kontaktiere mich per PN oder schreibe es in den Smalltalk der Hotseat!
    • ich muss sagen, dass ich immer ein Freund von Hochkulturen bin und auch bleiben werde. Deshalb sind die Babaren für mich nur ungewaschene Hosenträger, die zum S******* in den Wald rennen und noch nie den Luxus eines römsichen Bades genossen haben. Ob sie nun Sachsen oder Hunnen heißen und ob sie mit Äxten oder Bogen kämpfen, ist dabei vollkommen egal.
      Okay, ich schweife gerade etwas ab. :laugh:
      Was ich eigentlich sagen wollte, ist, dass mich weniger interessiert, welche Fraktionen spielbar sind, sondern vielmehr, wie sie mit den Fraktionen des Hauptspieles interagieren.
      Im Falle von Shogun 2 und Fall of the Samurai waren die beiden Spiele ähnlich verknüpft, wie bei Rome 2 die Minikampangen. Es war zum Beispiel möglich mit den Hojo gegen Gatlingkanonen anzutreten.
      Wird es diess Addonübergreifende Costum-Battle wieder geben? Das zum Beispiel Sykthen gegen Hunnen antreten, um zu zeigen, wer besser im Sattel sitzt?
      Oder das Rom seiner Glanzzeit gegen das kaputte Westrom, bzw. gegen das hellenisierte Ostrom?
      Das würde mich interessieren.
      "Die Spinnen die Römer", Obelix Gallier

      "Ablehnung beruht auf Unkenntnis, Hass jedoch entsteht durch Gemeinsamkeiten", H. Geberzahn
    • Ich als Freund der Germanen freue mich sehr darauf neben den Sueben aus Rom II in Attila nun hoffentlich weitere germanische Stämme führen zu können.

      Die "Klassiker" wie Sachsen, Franken, Allemannen, West- und Ostgoten sind für mich persönlich ein Muss! Ich hoffe der Wunsch wird mir erfüllt.
    • Ich persönlich freu mich sehr auf die "barbarischen" Völker, nicht zuletzt weil ich seit dem ich die Serie Vikings schaue, doch sehr auf "Shield Wall!" stehe. ^^

      Was die Sache mit den Hunnen angeht, glaube ich, dass sie einfach einen DLC dazu hinterherschieben werden.
      [CENTER]"Ich bin Germane von Geburt, Kelte aus Not und Römer durch Zwang."
      - Von mir selbst.[/CENTER]
    • Ich finde es voll in Ordnung, dass Attila nicht spielbar sein wird.
      Das Spiel setzt auf ein ganz neues Prinzip.
      Post 45 hier hat es eigentlich voll auf den Punkt gebracht:
      forums.totalwar.com/showthread…t-play-as-the-huns/page5?
      Kommentar als Moderator

      Metal + Rom: Ex Deo
      Ex Deo - Caligula

      Metal + Babylon: Melechesh
      Melechesh - Ghouls Of Nineveh

      Metal + Gallien: Eluveitie
      Eluveitie - Prologue Helvetios
    • Normal sollte das Schulenglisch dafür ausreichen ;)

      Ich fänds auch gut, wenn die Hunnen nicht spiuelbar wären. Und wenn doch, sollten sich schon starke Reiche etabliert haben, die es ersteinmal zu knacken gilt. Ich finde, das hört sich extrem genial an, mit den Meldungen, dass Attila bald kommt, da wird bestimmt das Adrenalin mehr oder weniger hochgehen! ^^ Auch denke ich, dass der Zeitpunkt des Hunnensturms leicht davon abhängt, wie stark man ist. Die werden nicht am Anfang schon kommen und ein Ein-Provinzen-Reich absäbeln.
    • Hunnen nicht spielbar (?)

      Aus folgendem Interview scheint deutlich hervorzugehen, worüber in den letzten Tagen diskutiert wurde. Die Hunnen werden anscheinend zumindest am Anfang keine spielbare Fraktion sein. Es scheint noch nicht ganz festzustehen, aber davon ist auszugehen.

      Dabei muss die Information wohl schon früher verfügbar gewesen sein, da der Interviewer es als gegeben ins Gespräch bringt.

      Strategy Informer: You've said that Attila won't actually be playable in the game, so what does he represent?

      Pawel Wojs: He's the Big Bad! He's the scourge of God, he is coming to get you. People at the time felt they had overindulged and were being punished for their sinful lives, and he was that punishment. He is the impending doom, that overarching narrative where the Seven Seals open and all builds up to his coming.

      Simon Mann: As we've said, he was an amazing general. It's the first time in the history of Rome where the "barbarians" were as advanced and as skilled at warfare as the Romans were. Attila's Huns were equalled good at sieging. Previously you could hide in your city and you'd be safe because of the high walls but it's not that simple anymore!

      Strategy Informer: Did you consider having his forces as a playable side?

      Pawel Wojs: Yes, we've certainly considered it and talked about it, but the focus is on the European and Eastern factions. We're going for this "survival strategy" gameplay with him being the bad guy, and you wouldn't have the final boss in another game playable! (laughs) We still have a lot to think about, but until we get things where we're happy with it we won't talk about it. Watch this space!
      strategyinformer.com/pc/totalwarattila/513/interview.html
      "Entweder wir finden einen Weg oder wir schaffen einen." - Hannibal Barkas (LPs, Commentaries etc.)
      "http://www.youtube.com/channel/UCiUOhiQCDeL4boH0paxLAmg"
    • Die Kernaussage des Posts ist eigentlich folgende:
      Das Spiel soll apokalyptisch werden.
      Im Verlauf der Kampagne kommt Attila immer näher, wird immer stärker. Ziel des Spiels ist es, dass der Spieler sich einem übermächtigen Feind ausgesetzt ist und versuchen muss zu überleben, wahrscheinlich kann man ihn nichtmal aufhalten sondern man muss bis zu einem gewissen Jahr noch bestehen, auch wenn es nur eine letzte Stadt ist.
      Attila wird Unterstützung seitens CA bekommen, also Geldboosts oder was auch immer, wenn man nun aber als Spieler Attila steuern würde, wäre es mit das anspruchsloseste Total War aller Zeiten, da es ein leichtes ist mit ihm einfach nur über die Karte zu pesen.
      Außerdem ginge der Flair des Ganzen verloren. Stell dir doch nur mal vor, du baust dein Empire auf, während du immer wieder Schreckensnachrichten bekommst, wie die Fraktionen und vlt große Reiche unter Attila fallen und sich dir immer mehr nähern.
      DAS soll Total War: Attila sein.
      Spiel Attila und du hast nichts mehr davon was es ursprünglich sein soll, sondern wirklich nur eine optische Variante von Rome 2.
      Kommentar als Moderator

      Metal + Rom: Ex Deo
      Ex Deo - Caligula

      Metal + Babylon: Melechesh
      Melechesh - Ghouls Of Nineveh

      Metal + Gallien: Eluveitie
      Eluveitie - Prologue Helvetios

    Werbung