Werbung

Paradox Interactive Spiele

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    • Werbung
    • Ich habe seit Ewigkeiten mal wieder CK2 gespielt und da auch das erste Mal durchgängig eine Partie. Ich hab im Jahr 769 als Stamm von Cait im Norden von Piktland angefangen. Es hat ewig gedauert, bis ich da mal aufsteigen konnte. Den ersten Herzogstitel hab ich dabei sogar völlig unfreiwillig bekommen und König von Piktland wurde ich dann auch nur durch eine Übernahme des Titels :D



      Ich habe mich primär auf die britischen Inseln konzentriert und nicht weiter beachtet, was im Rest der Welt passiert. Bis ich irgendwann gemerkt habe, dass die beiden Frankenreiche komplett kollabiert sind und von Hispanien besetzt waren. Halb Europa muslimisch - das war schon eine Herausforderung :D Durch Erbschaften habe ich ein paar Ländereien in Bayern und später das Kaiserreich Zeng erhalten. Durch fünf Kreuzzüge konnte ich mir West- und Mitteleuropa schnappen.

      Leider hatte ich auch immer ne sehr hohe Bedrohung (so ab 1250 eigentlich immer was zwischen 50% und 90%), was die weitere Expansion immer schwierig machte. Ich wollte aber auch alles unter meinem Reich vereinen und da nichts in die Unabhängigkeit entlassen.

      90% meiner Herzöge sind aus meiner Dynastie. Daher waren die innerpolitischen Angelegenheiten auch nicht soo anstrengend. Alle anderen Gegner fanden komischerweise immer recht früh den Tod :D
      ________________________________
      Alle News & Infos zu Crusader Kings III
    • Hehe "unfreiwillig" übernommen? Etwa nach dem der Vorherige Herrscher in einen schrecklichen Unfall verwickelt war :D
      Das der 769 Start leider ein viel zu starkes Umayyadenreich bietet ist der große der Kritikpunkt an dem DLC.
      Asturien ist im Spiel nicht in der selben Position wie das Historische. (wertloses Land, Partisanen)
      Aus dem Grund wurde es ja nie besetzt.
      Die Folge ist das die Umayyaden immer bis nach Frankreich hochmarschieren
      Imperator Caesar Divi filius Augustus, Pontifex Maximus, Consul XIII, Imperator XXI, Tribuniciae potestatis XXXVII
    • Gibt es irgendwo 'nen Anfängerguide für EU IV, der das ganze ohne Grundlagen wie bspw. die Erklärung des Interfaces macht, aber auch nicht gerade eine Videoreihe über 8 Stunden beinhaltet? Mir ist schon klar, dass die Paradox Spiele extreme Brocken sind, aber auch in einer Stunde kann man doch sicherlich die wichtigsten Grundlagen darstellen oder? Hab zwar ein paar Videos geschaut, aber irgendwie waren die nicht so spannend und dann spiele ich doch lieber drauf los. Also falls jemand ein paar Empfehlungen hat, immer gerne.
      "Wir verbessern uns dadurch, dass wir über uns selbst siegen. Es muss einen Wettbewerb geben und wir müssen diesen gewinnen."
      - Edward Gibbon

      Steamprofil
    • Was noch hinzuzufügen wäre: Learning by doing ist zwar gut, aber solltest du gegen eine Wand laufen oder nicht sicher sein, was etwas macht ist es schon sinnvoll, sich ein Video zu exakt diesem Thema anzuschauen. Sind dann nicht 8 Stunden, sondern nur 5-10 Minuten.

      Ansonsten gibt es wie zu den meisten anderen Paradoxtiteln auch ein relativ gutes Wiki. Da findest du alles mögliche, was mehr oder weniger nützlich sein könnte.

      Signatur schrieb:

      Winkt nicht mehr
    • Ich habe sehr viel aus den Videos von legendary marvin gelernt.
      Das sind zwar in Summe auch einige Stunden aber du kannst dir ja das jeweilige Thema heraussuchen welches du gerade brauchst.

      Einfach drauf los spielen würde ich nur beschränkt empfehlen. EU 4 ist derart komplex, dass man schnell sehr viele Fehler macht und dann schnell gefrustet ist.
      Aussagen die ich als Mod tätige sind in kursiv gehalten.


      NUTS!
      -Anthony McAuliffe
    • Okay, das mit dem Wiki ist ein guter Vorschlag, werde ich auf jeden Fall reinschauen. Den Kanal von Legendary Marvin (klasse Name übrigens :D) hatte ich am Rande gesehen. Ich hab damals auch Victoria und March of the Eagles gespielt, hatte aber das Gefühl, dass sie etwas weniger komplex waren und das ist auch schon so lang her, dass ich nahezu nichts mehr weiß.
      Wird dann wohl doch mehr Zeit erfordern, was mich allerdings bei diesem Spiel auch kaum wundert. Werde mir erstmal die Basics anschauen und dann die Themen die ich brauche nochmal "begleitend" angucken. Alle nacheinander schauen bringt mir da glaube nur bedingt was, weil die Tutorial-Reihe doch recht lang ist.

      Vielen Dank schonmal.
      "Wir verbessern uns dadurch, dass wir über uns selbst siegen. Es muss einen Wettbewerb geben und wir müssen diesen gewinnen."
      - Edward Gibbon

      Steamprofil

    Werbung