Werbung

Total War: Warhammer (Spekulation)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die gab es immer, nur ist es seit ETW halt schwerer, aber immer noch möglich, so gibt es z.b für Shogun eine Korea Mod ect. In Medieval 2 war das halt noch einfacher, mehr nicht. ;)
    Rome 2 Total War Hotseats- du denkst es gibt sie nicht?- Es gibt sie doch! Spiele mit mehr als 2 menschlichen Spielern spannende Kampagnen und führe deine Nation in die Schlacht und in den Sieg! Wir warten, wir warten auf dich!

    Die mittelalterliche Rome 2 Hotseat: Medieval Kingdoms 1212 AD
    Hast du Interesse oder Fragen? Dann kontaktiere mich per PN oder schreibe es in den Smalltalk der Hotseat!

  • Werbung
  • Ich finde solche Aussagen, wie "dies und jenes kann man sich abschminken" etwas zu verfrüht.

    Man weiss nichtmal, ob man für Warhammer als Grundlage Rome2 verwenden wird (was ich wirklich bezweifle).

    Es ist gut möglich, dass man, neben vielen mehr, auch die Möglichkeiten zum Modden weiterentwickelt. Erst recht, wenn man hier das Fantasy-Setting anhaut und mit dem "Allrounder" Warhammer alle Grundlagen schafft, die mit der nötigen Editor-Ausstattung, zu einem Herr der Ringe oder Game Of Thrones, oder Narnia als Mod reichen würden. :)

    Das wäre sogar aus Sicht von CA/Sega sinnvoll, denn ich kann mir gut vorstellen, dass man nicht vorhat diese Settings selbst zu vermarkten und mit der richtigen Mod-Unterstützung weitere Kaufbereitschaft erschaffen kann. ;)

    Ein Warhammer brächte schließlich alle relevanten Mechaniken für bspw. eine Herr der Ringe - Mod mit sich. (was andersrum nicht der Fall wäre)
    Da würde ich wirklich nicht den Kopf hängen lassen.

    ---

    Die Namensdiskussion ist echt lustig.
    Sprecht mal wirklich "Total Warhammer" aus. Das klingt mMn wesentlich dümmer als "Total War: Warhammer". ^^

    Namen sind nun wirklich Schall und Rauch und mir wärs auch völlig Wumpe, wenn CA das Projekt "Total War: Tabletop Warhammer With Total War And Ultimate Hammers Of War" nennen würde.
    Das Spiel ändert sich nicht durch den Namen.

    So oder so, ist es doch fast sicher, dass auch TW mit Historie weiter erscheinen werden. Wenn Fans der Serie sich wegen der Namen von der Serie abwenden, dann trau' ich denen auch zu, dass sie magische Knochen werfen, um sich für ihr Frühstück zu erscheinen.
    Frohes Zocken! :happy:
  • fazit also : beschweren muss sich niemand..wer kein bock drauf hat einfach nicht kaufen, klappe halten und nicht haten..bringt eh nichts :D
    ich verstehe gehate eh nie...wenn man kein bock drauf hat oder es einem nicht anspricht warum haten ist es so schwer sowas links liegen zu lassen?? ^^


    ich lass das spiel wenn es soweit sein sollte einfach auf mich zu kommen
    zum release würde ich es nicht kaufen da mich das thema nicht abholt...aber sicher irgenwann wenn es mal im angebot ist
    vllt überzeugt mich ca auch und ich kaufe es zum release
  • fliege schrieb:

    fazit also : beschweren muss sich niemand..wer kein bock drauf hat einfach nicht kaufen, klappe halten und nicht haten..bringt eh nichts :D
    ich verstehe gehate eh nie...wenn man kein bock drauf hat oder es einem nicht anspricht warum haten ist es so schwer sowas links liegen zu lassen?? ^^


    ich lass das spiel wenn es soweit sein sollte einfach auf mich zu kommen
    zum release würde ich es nicht kaufen da mich das thema nicht abholt...aber sicher irgenwann wenn es mal im angebot ist
    vllt überzeugt mich ca auch und ich kaufe es zum release


    Ok, Steuerermäßigungen für Apotheker, net haten, wenn du kein Apotheker bist und einfach auf dich zukommen lassen, dass die Regierung nichts für dich macht wenn du kein Apotheker bist.
    Das Problem ist, dass für ein Total War: Warhammer Kapazitäten verbraucht werden, die dann für andere Teile fehlen. Es war schon irgendwie komisch, dass es so lange gedauert hat, bis Rome 2 endlich entbuggt war, meiner Meinung liegt das daran, dass spätestens nach dem Verkaufsstart (ich vermute aber schon sehr viel früher) viele Kapazitäten in die Entwicklung von Attila und Arena gesteckt wurde, was der Serie meiner Meinung nach einen beträchtlichen Schaden zugefügt hat.
    Es ist ja nicht, dass die Kritiker hier (ich denke zumindest die meisten) es den Warhammerfans nicht gönnen würden, aber wir haben meiner Meinung nach bei Rome 2 gesehen, was passiert, wenn zu viel auf einmal kommt. Ihr sagt, wäre doch ok dann halt 5 Jahre auf den nächsten historischen TW-Teil zu warten, das Problem ist aber, dass Sega und/oder CA wohl nicht 5 Jahre damit warten wollen und uns wieder sowas wie bei Rome 2 passiert. Meine Befürchtung ist zudem, dass die Warhammerfans viel kritischer sein werden, als die bisherige Spielergemeinschaft der TW-Serie und die Entwickler noch mehr Kritik abbekommen.
  • Ich bezweifle ernsthaft, dass dabei Kapazitäten vergeudet werden. ^^

    In erster Linie kann man davon ausgehen, dass CA einfach mittlerweile genügend Kapazitäten hat, um mehrere Team gleichzeitig zu unterhalten, welche verschiedene Projekte angehen.
    Und zweitens würde es genauso wenig bringen, alle Teams gleichzeitig an ein und demselben Projekt arbeiten zu lassen. Ganz nach dem Motto "Zuviele Köche verderben den Brei.", bezweifle ich ernsthaft, dass die Probleme rund um Rome 2 und deren (möglicherweise) langsame Behebung an fehlender Manpower lagen.

    Was bringt es beispielsweise Kartendesigner in die Behebung von Balancingproblemen einzubinden? Was nützt es die Jungs aus der Ecke Animationen zur Verbesserung der Belagerungs-KI heranzuziehen?
    Bei den Spezialisierungen fängt es schon an und hört dort auf, wo wir uns eingestehen müssen, dass wir alle wohl kaum Einblick in die interne Firmenpolitik des Studios haben.

    Eins ist Fakt: CA ist bei weitem nicht das einzige Studio, welches mehrere Spiele gleichzeitig entwickelt.

    Bei einem muss dir recht geben, @Turba:
    Die größte Gefahr (und aus meiner Sicht, einzige) ist, dass das Potenzial verschenkt wird.
    Wie du zueltzt angesprochen hast, ruht auf den Titel bereits jetzt einiges an Erwartungen und davon abgesehen, bieten sich hier sehr vielfältige Chancen ein wirklich gutes Spiel zu entwickeln. Es wäre wirklich jammerschade und tatsächlich eine Verschwendung von Ressourcen und Zeit, wenn mans hier verkackt. ^^
    Frohes Zocken! :happy:
  • Turba schrieb:

    Ok, Steuerermäßigungen für Apotheker, net haten, wenn du kein Apotheker bist und einfach auf dich zukommen lassen, dass die Regierung nichts für dich macht wenn du kein Apotheker bist.
    Das Problem ist, dass für ein Total War: Warhammer Kapazitäten verbraucht werden, die dann für andere Teile fehlen. Es war schon irgendwie komisch, dass es so lange gedauert hat, bis Rome 2 endlich entbuggt war, meiner Meinung liegt das daran, dass spätestens nach dem Verkaufsstart (ich vermute aber schon sehr viel früher) viele Kapazitäten in die Entwicklung von Attila und Arena gesteckt wurde, was der Serie meiner Meinung nach einen beträchtlichen Schaden zugefügt hat.
    Es ist ja nicht, dass die Kritiker hier (ich denke zumindest die meisten) es den Warhammerfans nicht gönnen würden, aber wir haben meiner Meinung nach bei Rome 2 gesehen, was passiert, wenn zu viel auf einmal kommt. Ihr sagt, wäre doch ok dann halt 5 Jahre auf den nächsten historischen TW-Teil zu warten, das Problem ist aber, dass Sega und/oder CA wohl nicht 5 Jahre damit warten wollen und uns wieder sowas wie bei Rome 2 passiert. Meine Befürchtung ist zudem, dass die Warhammerfans viel kritischer sein werden, als die bisherige Spielergemeinschaft der TW-Serie und die Entwickler noch mehr Kritik abbekommen.


    der unterschied zu uns gamern von apothekern ist...das der erhalt von diesem spiel keinesfalls existenzs abhänig fur uns ist...

    ca entwickelt einige spiele parallel das klappt doch recht gut soweit ...so wie bumblepeter auch erklärt hat
    das das spiel jetzt final ist ist gut ..schade das es solange gedauert hat...aber man muss sagen das das spiel jedoch auch schon davor sehr gut spielbar war
  • fliege schrieb:

    der unterschied zu uns gamern von apothekern ist...das der erhalt von diesem spiel keinesfalls existenzs abhänig fur uns ist...

    ca entwickelt einige spiele parallel das klappt doch recht gut soweit ...so wie bumblepeter auch erklärt hat
    das das spiel jetzt final ist ist gut ..schade das es solange gedauert hat...aber man muss sagen das das spiel jedoch auch schon davor sehr gut spielbar war


    Die Anekdote bezog sich auch eher darauf, dass eine Regierung Politik für eine kleine Gruppe der Menschen in Deutschland Politik macht, denen es meist schon ziemlich gut geht (ich hab bei ner Apotheke n Praktikum gemacht, sowohl der Apotheker als auch sämtliche Kollegen, die ich während dieser Zeit gesehen habe, hatten schon ohne diese Vorteile mehr als genug Geld), während andere auf der Strecke bleiben, bei denen es Nachbesserungsbedarf gibt. Denn meiner Meinung und Erfahrung nach (auch ich kenne einige) sind die allermeisten Warhammerfans bereits jetz völlig zufrieden mit den Spielen, die es bisher gibt und ich hab noch keinen sich beschweren hören, dass es noch kein TW:Warhammer gibt und er sich solange keine anderen TW-Teile mehr käuft, bis eins rauskommt.

    Und ich denke schon, dass das ganze einen Einfluss auf die Kapazitäten hat. Ich vermute, dass das ganze Patchen von Rome 2 nur so lang gedauert hat, weil viele Programierer schon mit Attlia beschäftigt waren, es hat schließlich ca. ein Jahr! gedauert, bis alles halbwegs behoben war und es gibt immer noch ein Paar Probleme, die es schon von Anfang an gab. Die sinnvollste Erklärung scheint hier meiner Meinung die zu sein, dass dort wegen Attila und Arena einfach nicht genug oder nicht die besten Leute dran gesessen haben. Und immer mehr Leute einzustellen kostet auf die Dauer verdammt viel Geld und übt nur noch größeren Druck auf die Entwickler aus, die sich ja auch schließlich irgendwie bezahlt machen müssen.
  • Ich bin überhaupt nicht von Total War Warhammer angetan. Ich bin zwar auch nicht wirklich von Shogun angetan, jedoch waren Shogun und Shogun 2 historischbasierende Spiele; und ich finde auch, dass eben dieses Geschichtsträchtige Total War schon immer ausgemacht hat. Ein Total War Lord of the Rings fände ich evtl. noch ganz interessant, aber Warhammer...
    Besser fände ich es, wenn Creative Assembly ein neues Medieval veröffentlichen würde, welches dann natürlich auch mit der Grafik von Attila und Rome 2 ausgestattet wäre :)
  • Ich kann mich für ein Fantasy-Total-War auch so ziemlich gar nicht begeistern. Spielt dabei gar keine Rolle welches es ist oder wäre. Mir hat das histrorische dabei immer sehr gut gefallen. Das hat die Serie, zu einem großen Teil, ausgemacht. Als nen Mod, schön und gut, aber mehr auch bitte nicht. Lieber jetzt mal den Übergang von Attila zu einem Medieval 3 (ja genau hatten wir schon und brauchen wir jetzt erst recht mit all den neuen Möglichkeiten). Und von dort aus endlich mal zu einen, damals, wirklichen Total-War, 30-jährigen-Krieg bis dann hin zu einem, hoffentlich, guten Empire 2. So sehe ich das. Auch ein zukünftiges TW WW1 oder WW2 brauche ICH nicht. Da gibts genug andere Games. Mir Wurst ob eines Tages mal eine 3, 4 oder 5 vor einem TW stehen, wenn es denn kontinuirerlich weiterentwickelt wird. ICH WILL KEINE ORCS, KEINE DRACHEN, KEINE PANZER, KEINE (Gott bewahre) RAUMSCHIFFE in einem TW-Spiel haben!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    So und jetzt steinigt mich! :D
    "[CENTER]Nihil Fit Sine Causa[/CENTER]"

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Tokata ()


Werbung