Werbung

Belagerungen in Attila

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Belagerungen in Attila

      scheinen wie in Rome II mit Kinderkrankheiten zu starten.

      So wurde heute im offiziellen Forum ein Live-LP von WarriorofSparta wie folgt kommentiert:

      Vastator schrieb:

      Saw a bit of Costantinople siege (unfortunately only the last part). But when the Hun captured the gate, its towers EXPLODED in air for no reason like they were filled with TNT. WTF?


      Vorangegangen war ein Abfackeln des Tores.

      forums.totalwar.com/showthread…20&viewfull=1#post1302220

      Ich würde daher keine Wunder von Attila erwarten.

      Sie haben viele Neuerungen eingebaut und Rome II wurde auch nicht mit einem Patch erbaut. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Marcus Iunius Brutus ()

    • Na das ist aber nun wirklich kein großes Wunder. Ich erwarte auch gar nichts anderes von Attila. Nach 20 Patches oder so, wirds mal etwas besser werden. Und danach schreien sie wieder hier alle, wie toll doch alles geworden ist.... Nach 20 Patches oder so :D. Naja, eigentlich "no comment".

      Edit: Ich kann da nur jetzt für mich sprechen, aber im Prinzip ist Rome 2 nach jetzt wirklich unzähligen Patches die reinste Bankrotterklärung gewesen. Und nun wahrlich kein Grund irgendwelche Lobgesängen auf das jetzige Spiel und schon gar nicht auf Ca zu zelebrieren (von wegen Gratis DLC oder FLC oder what ever). Und so und nicht anders geht es natürlich in Attila weiter. Ein Schelm der böses dabei denkt.
      "[CENTER]Nihil Fit Sine Causa[/CENTER]"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tokata ()

    • Tokata schrieb:

      Na das ist aber nun wirklich kein großes Wunder. Ich erwarte auch gar nichts anderes von Attila. Nach 20 Patches oder so, wirds mal etwas besser werden. Und danach schreien sie wieder hier alle, wie toll doch alles geworden ist.... Nach 20 Patches oder so :D. Naja, eigentlich "no comment".

      Edit: Ich kann da nur jetzt für mich sprechen, aber im Prinzip ist Rome 2 nach jetzt wirklich unzähligen Patches die reinste Bankrotterklärung gewesen. Und nun wahrlich kein Grund irgendwelche Lobgesängen auf das jetzige Spiel und schon gar nicht auf Ca zu zelebrieren (von wegen Gratis DLC oder FLC oder what ever). Und so und nicht anders geht es natürlich in Attila weiter. Ein Schelm der böses dabei denkt.


      Uhh... Ziemlich harte Kritik...
      Mich stört es nicht unbedingt, wenn Attila nicht perfekt zum Release ist. Ich möchte ja auch nicht noch ein halbes/ganzes Jahr warten, bis alles ausgebessert wurde. Hast du diese Geduld, dann zwingt dich auch niemand das Spiel sofort zu kaufen. Da man davon ausgehen kann, das CA noch einige Patches an Attila vornimmt, sind für mich diese anfänglichen Schwierigkeiten kein großes Problem. Sicherlich, ich habe nicht die Katastrophe von Rome II mitbekommen, das Spiel habe ich erst seit Patch 10, und zuvor habe ich mich überhaupt nicht dafür interessiert und dementsprechend nicht die kritiken gesehen. Aber aus Rome II ist mit der Zeit auch ein mehr als nur geniales Spiel geworden.
      [CENTER][SIZE="5"]風林火山[/SIZE][/CENTER]
      [CENTER][SIZE="4"][FONT="Impact"]Fūrinkazan[/FONT][/SIZE][/CENTER]
      [CENTER][FONT="Impact"]schnell wie der Wind, still wie der Wald, brennend wie das Feuer, reglos wie der Berg[/FONT][/CENTER]
      [CENTER][SIZE="1"](Sun Tzu, die Kunst des Krieges)[/SIZE][/CENTER]
    • Tokata schrieb:


      Edit: Ich kann da nur jetzt für mich sprechen, aber im Prinzip ist Rome 2 nach jetzt wirklich unzähligen Patches die reinste Bankrotterklärung gewesen. Und nun wahrlich kein Grund irgendwelche Lobgesängen auf das jetzige Spiel und schon gar nicht auf Ca zu zelebrieren (von wegen Gratis DLC oder FLC oder what ever). Und so und nicht anders geht es natürlich in Attila weiter. Ein Schelm der böses dabei denkt.


      Die Meinung kann man vertreten. Sieht man es aus der Perspektive, dass das Spiel unfertig mit viel Mängel auf den Markt gebracht wurde, der Kunde dafür dennoch jede Menge Geld bezahlt hat (i. d. R. € 40 - € 50) und es tatsächlich mit gefühlten 100 Patches erst gut ein Jahr später auf einem Niveau war, das man als "fertiges" Spiel betrachten kann, hast du recht.

      Und das Spieler, die erst dann zugegriffen haben, als das fertige Spiel für € 20,00 - 29,00 zu bekommen war und das incl. aller kostenfreien Fraktionen, die - zumindest zum Teil - auch als Entschuldigung für Spieler gedacht waren, die das Spiel zum Release-Zeitpunkt unfertig und teuer bezahlt haben, ist ein Sache, die hier noch gar nicht kritisiert wurde. Daher ist die harte Kritik von Dir durchaus nicht von der Hand zu weisen.

      Dennoch: Rome II hat mir vom Setting her bisher viele schöne Spielstunden bereitet. Und ... das erwähnte ich anderswo mehrfach, habe ich ... wenn auch mit monatelanger Verspätung .... das beste Spiel in diesem historischen Genre in meiner Sammlung, dass es in diesem Bereich gibt und bin schlussendlich zufrieden. Mit dem heutigen Stand würde ich jedem Freund, der sich für solche Spiele interssiert, Rome II bedenkenlos empfehlen.

      Und immerhin hat man sich von Seiten der Programmierer und Publisher weiterhin um das Spiel gekümmert und es erweitert. Eigentlich sollte das normal sein aber wir kennen genug Beispiele, in denen das nicht der Fall war und ist. Daher nehme ich es mal positiv zu Kenntnis, dass hier von Seiten CA wenigsten "normal" gehandelt wurde ... und auch Community - Wünsche gehört wurden.

      zu Attila: Ich habe mir das Spiel vorbestellt und werde es mir nicht abbestellen. Nach wie vor freue ich mich auf das Spiel. Das Setting ist genau mein Ding.

      Ich werde auch Bugs aktzeptieren - wenn es sich um Dinge handelt, die es in Rome II nicht gab und neu Features darstellen. Aber ..... ich werde Fuchsteufelswild .... wenn ich in Attila einen Fehler entdecke, die man über 1 1/2 Jahre mühsam bei Rome II weggepacht hat. Schließlich basiert Attial auf Rome II.

      Ich erwarte ein Attila, dass von der Bugseite her da anfängt, wo die Imperor Edition von Rome II aufgegehört hat. Wenn ich sehe, dass auch nur ein Barbar, auch nur ansatzweise, mit einer Fackel ein massives Tor zum Einstürzen bringt oder die lang erkämpften ausdauernden Schlachten wieder in irgenwelcher - ich fliehe nach einem erhaltenen Schwertstreich - Orgie endet, irgendwelche Leitern viel zu kurz für die Stadtmauer sind, usw. usw. usw., .... dann verstehe ich die Welt nicht und muss sagen, dass sie (CA usw.) dann eine barsche negative Kritik in den entsprechenden Mendien verdient haben. So - Entschuldigung - "doof" kann man hoffentlich nicht sein. Es wäre für mich unbegreiflich, das man bereits ausgeräumte Fehler wieder zurück ins Spiel bringt oder Dinge ... von denen man weis .... dass sie beim Kunden / Spieler nicht angekommen sind, dennoch zurück ins Spiel bringt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kay73 ()

    • Ich persönlich hätte es auch vernünftiger von CA gefunden, bei den Werbetrailern etwas "hemdsärmeliger" aufzutreten.

      Mit den bislang veröffentlichten, wirklich hochwertigen Werbetrailern wurde wieder eine Erwartungshaltung geschürt und die eigene Messlatte hochgesetzt, die man nur mit äusserster Anstrengung erfüllen kann.

      Das halte ich persönlich für unklug.

      Naja wenigstens wars ein Spieler, der sich mit Fackeln den Weg in die Stadt gebahnt hat.

      Es bleibt zu hoffen, dass die KI bezüglich des Fackeleinsatzes eine andere realistischere Einschätzung hat.

    Werbung