Werbung

Kurze Erklärung von Warhammer?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    • Werbung
    • Dakka schrieb:

      Wobei die meisten Hintergründe, wie die Welt an sich funktioniert, bei mir eher aus den Armee- und Regelbüchern kommt.
      Ich weiß daher nicht, wie es ist, diese Bücher ohne Hintergrundwissen zu lesen.


      Für das gibt's das Lexicanum. Habe auch schon ein oder 2 Romane zu Warhammer gelesen. Und man kann sie ohne Probleme ohne grosses Vorwissen empfehlen. Vieles wird erklärt. Klar macht es mehr spass wenn man auch die Hintergründe kennt.
      Ist wie Bei Herr der Ringe. Man kann die Trilogie ohne Probleme ohne Vorkenntnisse lesen. Aber wenn man das Silmarilion kennt wird's interessanter.

      Armee und Regelbücher nur wegen dem Hintergrund wissen zu kaufen... hmm naja sind dazu einfach zu teuer sofern man nicht selber spielen will. Steht auch alles im Lexicanum. Das bezieht seine Infos ja unteranderem ja aus den Regelbüchern ;)

      Angefangen habe ich übrigens als mir meine Mutter mal ein Heftchen namens White Dwarf kaufte ;) Mein erster Kontakt mit Warhammer :D
      Melius est enim mori, quam vivere stantem genu
      Es mejor morir parado que vivir arrodillado

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Chapulin ()

    • Dakka schrieb:

      Das sollte auch keine Kaufempfehlung für die Regelbücher sein. Es war nur ein Hinweis meinerseits. :)
      Ja, ich habe damals den Withe Dwarf an unserem Bahnhofskiosk gekauft, weil ich die Bilder der Minis so toll fand. Er hatte die Nr. 2. :ohmy:


      Wollte ich damit auch nicht sagen :)
      Oha nicht schlecht. Ich glaube mein erster war derjenige in dem die Gruftkönige von Khemri eingeführt wurden. Kann mich aber nicht mehr an die Zahl erinnern. Nur das sie ein richtig geiles Cover mit Settra hatten :D
      Melius est enim mori, quam vivere stantem genu
      Es mejor morir parado que vivir arrodillado
    • Wo wir gerade dabei sind, gibt es so etwas wie die "richtige" Reihenfolge beim lesen? Vermutlich doch schon. Wo kann ich die denn finden? Falls ich mir mal nach den Klausuren 'nen Roman kaufen sollte, würde ich auch gerne mit dem ersten anfangen. :)
      "Wir verbessern uns dadurch, dass wir über uns selbst siegen. Es muss einen Wettbewerb geben und wir müssen diesen gewinnen."
      - Edward Gibbon

      Steamprofil
    • So viel ich weis gibt es keine richtige Chronologische Reihenfolge. Da die Bücher (Reihen) verschiedene Handlungsstränge haben und in sich abgeschlossen sind. Ist also Egal mit welcher Reihe du beginnst.

      Empfehlen kann ich dir aber folgende

      Die"Gotrek&Felix"-Reihe! Abenteuer eines Zwergen und eines Menschen

      Die "Konrad"-Trilogie

      Die "Blood on the Reik"-Trilogie,

      Darkblades"-Reihe Ziemlich Geile Reihe kann ich nur empfehlen :) Aus der Sicht der Bösen.
      Melius est enim mori, quam vivere stantem genu
      Es mejor morir parado que vivir arrodillado
    • Habe hier 2 Videos auf Youtube gefunden, die die Warhammer-Welt anscheinend erklären wollen, da ich selber keine Zeit habe, sie jetzt anzuschauen, stelle ich sie einfach mal ohne Kommentar rein. Vielleicht hilft's ja dem ein oder anderen sich das ganze besser vorzustellen. ;)

      Die Warhammer-Welt auf einer Landkarte

      Warhammer: Heroes and Lords
      "Wir verbessern uns dadurch, dass wir über uns selbst siegen. Es muss einen Wettbewerb geben und wir müssen diesen gewinnen."
      - Edward Gibbon

      Steamprofil
    • Da ich auch keine Ahnung von Warhammer habe und nur W40K: DOW II gespielt habe, würde mich mal interessieren, welche Spiele zur Basis für TW:WH gehören. Also soweit ich weiß sind W40K und Warhammer total verschiedene Sachen. Und es gibt ein Tabletop-Spiel zu Warhammer. Aber welche PC-Spiele sind denn die, auf denen es basiert? Sofern man das überhaupt sagen kann..
      "Wir verbessern uns dadurch, dass wir über uns selbst siegen. Es muss einen Wettbewerb geben und wir müssen diesen gewinnen."
      - Edward Gibbon

      Steamprofil
    • Ja danke, genau richtig. Aber die Spiele sind also nicht zu empfehlen? Wundert mich, weil es ja anscheinend 3 Spiele zu Warhammer gibt. Sind das reine Rundenstrategie-Spiele?
      "Wir verbessern uns dadurch, dass wir über uns selbst siegen. Es muss einen Wettbewerb geben und wir müssen diesen gewinnen."
      - Edward Gibbon

      Steamprofil
    • Das Online-Game fand ich, was PvP betrifft recht gut. Nur wurden versprechen gemacht und nicht gehalten. Mittlerweile gibt es keine Server mehr.

      Warhammer: Im Schatten der gehörnten Ratte und Warhammer: Dark Omen (der Nachfolger) hatten eine Strategiekarte und Echtzeitschlachten. Aber ich persönlich fand es nicht so toll. Als damaliger Warhammer-Nerd war mir da zu wenig Warhammer. Es gab halt nur (jedenfalls bei "Im Schatten der gehörnten Ratte") eine imperiale Kampagne.
      Warhammer: Mark of Chaos habe ich dann schon nicht mehr gespielt. :ka:

      Was ich ganz gut fand, war Warhammer Bloodbowl ein Football-Spiel in der Warhammer Fantasywelt. Das hatte, soweit ich das weiß, die Regeln wie im Tabletop und es gab alle Mannschaften. Da kommt jetzt auch ein neuer Teil. Aber es ist, wie das Tabletop, sehr glücksabhängig. Ansonsten wird gerade an Mordheim gearbeitet. Das ist ein "Bandenspiel" in der Fantasywelt und Mordheim ist eine imperiale verfluchte Stadt. Verschiedene Banden bekämpfen sich dort um an den kostbaren Warpstein zu kommen. Wie Nah das an den TT-Regeln ist, weiß ich alledrings nicht.
    • Warhammer Mark of Caos war für die damalige Zeit ganz Ok. Habs damals auch gespielt.
      Ist ein bisschen wie ein Total War spiel in kleinerer Ausführung. Ganz oke aber mehr auch nicht.
      Melius est enim mori, quam vivere stantem genu
      Es mejor morir parado que vivir arrodillado
    • Okay dann danke erstmal. Ein Freund von mir wollte sich mal bei Gelegenheit ein Warhammer-Spiel zulegen. Da sie aber ja anscheinend nicht nur etwas älter, sondern auch nicht so gut sind, werde ich wohl die Finger davon lassen. :)
      "Wir verbessern uns dadurch, dass wir über uns selbst siegen. Es muss einen Wettbewerb geben und wir müssen diesen gewinnen."
      - Edward Gibbon

      Steamprofil

    Werbung