Werbung

Kostenpflichtige Mods für Skyrim auf Steam

    • Kostenpflichtige Mods für Skyrim auf Steam

      Vielleicht hat es ja schon jemand mitbekommen. Auf Steam werden seit kurzem Mods für Skyrim angeboten, für die man zahlen muss.
      Hier mal ein Link von vielen dazu: winfuture.de/news,86819.html

      Da ja nun die TW-Serie auch eine unglaublich Fülle von Mods zu bieten hat, dachte ich mir, ich stelle hier einfach mal die Frage in den Raum, wie ihr dazu steht? Ist es für euch OK den Moddern für ihre Abreit Geld zu kommen zu lassen oder seht ihr das ganze eher als Geldmacherei seitens Steam und der Entwickler? Denn das kommt hinzu. Das Geld, dass für die Mods zu zahlen ist, muss sich der Modder mit Valve und dem Entwickler, respektive Publisher des Spiels teilen.
      "Am stärksten ist, wer sich selbst beherrscht."- Seneca
      Bitte um Kenntnisnahme:
      Der hier geschriebene Beitrag ist meine subjektive Meinung und wurde im Rahmen der freien Meinungsäußerung verfasst. Er hat nicht den Anspruch allgemeingültig oder fehlerfrei zu sein.

    • Werbung
    • Habe da am Wochenende in der StrategieZone und World of Elder Scrolls disskutiert.

      Das lustige: Dem Modder wird überhapt erst Geld gegeben wenn er 100$ erwirtschaftet hat. Sollte jemand nur 95$ einnehmen wird er kein Geld bekommen. ;)

      Wi ich dazu stehe? Kopiere gleich mal das was ich in den oben gennanten Foren geschrieben habe. ;)
      [CENTER]"Do you not know death when you see it, old man? This is my hour! You have failed. The world of men will fall."

      The Witch-King to Gandalf in the The Return of the King.[/CENTER]
    • Grundsätzlich haben es sich die Modder ja verdient, Geld für ihre teilweise großartigen Arbeiten zu bekommen.
      Allerdings sehe ich doch gleich mehrere Probleme die damit aufkommen:

      1) werden Mods, die nicht über den Publisher verkauft werden, dann illegal? Das wäre ein harter Schlag für eine aktive Moddingcommunity, denn nicht alle werden sich die Streiterei ums Geld mit den Spieleherstellern antun.

      2) Wer garantiert mir für das Produkt? Über ein Spiel kann ich mich im Vorfeld informieren, ich kann mir zB Videos usw. ansehen. Bei einem Mod ist das entsprechend schwerer. Das macht aber nichts, solange er kostenlos ist - try and error heißt da die Devise.

      3) Wieso sollte ich dafür zahlen, eine Prätorianereinheit mit andersfarbigem Mantel zu bekommen? Oder mit minimal verändertem Helmbusch. Für lau hol ich mir gern so einen Mod, aber für hartes Geld? Keine Chance.

      4) Gefährlich wird es dann, wenn ich für Mods, die offensichtliche Fehler im Spiel beheben, zahlen soll. Ein Beispiel wäre der Mod, der kolchische Adlige in der Kampagne spielbar macht.


      Allerdings finde ich es gut, dass Ersteller von Mods für wirklich gute, umfangreiche Mods entschädigt werden. Bspw. für Third Age zu Medieval 2. Dann muss aber auch garantiert sein, dass es Support für diesen Mod gibt. Wenn der Publisher bzw. der Entwickler diesen Support bietet, kann er ruhig mitverdienen, wenn er aber nur kräftig absahnt, ohne einen Finger zu rühren, kann ich versprechen, mir nie einen solchen Mod zu kaufen. ;)
      Aussagen die ich als Mod tätige sind in kursiv gehalten.


      NUTS!
      -Anthony McAuliffe
    • Grundsätzlich finde ich es eine gute Idee, wenn Modhersteller für qualitativ gute und fehlerfreie Mods Geld bekommen würden, umgekehrt dann aber auch für ihre Mods haften.

      Allerdings gefällt mir die derzeitige Ausgestaltung der Gewinnaufteilung für Skyrim-Mods (75 % für Betsheda und Valve,25 % für den Modder) weniger.^^

      Das sieht mir mehr nach einer Bilanzaufbesserung für den Publisher aus.^^
      Wenn Du Dich mit dem Teufel einlässt, verändert sich nicht der Teufel, der Teufel verändert Dich! (SiTD - Snuff Machinery)
    • Ich bin stark da gegen, auch wegen den von Wolran genannten gründen, die ich deswegen natürlich nicht wiederhole. Für mich waren Mods immer etwas freiwiliges, rein aus verbesserungswille, um Verbesserungen mit "gleichgesinnten", die das selbe Spiel spielen, zu Teilen. Wäre ich modder, wöllte ich ja auch kein Geld dafür...
      Schade ist es auch noch, dass diese Maßnahmen modder in die Communty einbringen, die nur auf Geld aus sind, und möglicherweise diesen Wunsch auch in die Herzen bisher kostenloser Modder bringt :(...

      Da aber nicht alle Mods kostenpflichtig sind, sage ich nur: Hände Weg von den bezalten Mods, um das Signal zu setzen, nicht bereit zu sein, Geld für diese eigentlich so schöne Verbesserungen zu bezahlen, auch wenn es Wehtut :pueh:...
      [CENTER][SIZE="5"]風林火山[/SIZE][/CENTER]
      [CENTER][SIZE="4"][FONT="Impact"]Fūrinkazan[/FONT][/SIZE][/CENTER]
      [CENTER][FONT="Impact"]schnell wie der Wind, still wie der Wald, brennend wie das Feuer, reglos wie der Berg[/FONT][/CENTER]
      [CENTER][SIZE="1"](Sun Tzu, die Kunst des Krieges)[/SIZE][/CENTER]
    • So ich habe hier einen sehr schönen Post. Der Meinung kann ich mich nur anschließen!

      steamcommunity.com/workshop/di…730315096577/?appid=72850

      Edit: Bethesda verdient nicht 75% sondern etwa 45%. ;) Die anderen 30% bekommt Steam.
      [CENTER]"Do you not know death when you see it, old man? This is my hour! You have failed. The world of men will fall."

      The Witch-King to Gandalf in the The Return of the King.[/CENTER]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DerRömer ()

    • @Römer: Wenn Du mal richtig lesen würdest, würdest Du sehn, dass ich 75 % für Bethesda UND Valve geschrieben habe. ;)

      Im Prinzip ist nix gegen bezahlte Mods zu sagen, wenn das Geld auch dem Modder zugute kommen würde.

      Einen Anspruch darauf, dass andere für lau für einen arbeiten, hat man nicht.
      Wenn Du Dich mit dem Teufel einlässt, verändert sich nicht der Teufel, der Teufel verändert Dich! (SiTD - Snuff Machinery)
    • Für Skyrim hat sich das ja wieder erledigt. Sobald die aber das Rechtssystem verfeinert haben wird das nächste Spiel dieses Schicksal wiederfahren. ^^ Wahrscheinlich auch der nächste größere Bethesda Titel.
      [CENTER]"Do you not know death when you see it, old man? This is my hour! You have failed. The world of men will fall."

      The Witch-King to Gandalf in the The Return of the King.[/CENTER]
    • Ich finde es gut, dass es bei Skyrim nun doch keine kostenpflichtigen Mods geben wird.
      Es ist zwar fair den Moddern gegenüber, wenn sie auch ein wenig Geld für diese Arbeit erhalten, auch wenn stark eingeschränkt, da das Geld auch zu den Entwicklern und Valve fließt, aber dennoch bin ich dagegen, auch aufgrund dessen, was Wolran bereits erwähnt hatte.
      Ora et non labora
      Und darum Kinder eins bedenket: Wer Trollen respondieret, Zeit verschenket.
      Der Mensch ist viel zu op. Gott sollte mal ein Update rausbringen, damit das Ganze hier gebalanced wird.

    Werbung