Werbung

Sparta Armee Aufstellung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sparta Armee Aufstellung

      hey was wäre die perfekte armee aufstellung in sparta? da sie ja sehr speerlastig aufgebaut sind sind die ja gut gegen berittene feinde und sowieso gegen infanterie aber was mache ich gegen berittene schützen oder die sueben elite krieger die ja einen die moral zerstören? Wie geht ihr im kamof vor?

    • Werbung
    • In 90% der Fälle? Sterben.

      Sparta funktioniert nur sehr sehr eingeschränkt. Ein guter Spieler nimmt dir Sparta auch mit den Nomaden auseinander, (d.h. nur mit Kavallerie) ohne dass du da irgendwas gegen tun kannst.

      Dieser extrem limitierte Einheitenpool über den du mit Sparta verfügst, kann funktionieren, immerhin sind die spartanischen Speerkämpfer die stärksten im Spiel. Aber, und dieses aber ist ziemlich wichtig: In der derzeitigen Meta dominieren eben Builds, die stark auf Schwerter setzen.
      Die Sueben sind da nichtmal das Schlimmste, was dir passieren kann, immerhin ist Sparta berüchtigt für seine unglaublich hohen Moralwerte auf fast allen Einheiten, also ist der Furchteffekt in diesem Fall relativ harmlos. Viel schlimmer ist es, wenn du gegen z.B. Tylis, Boier oder Rom antreten musst, deren Einheiten haben einen so unglaublich hohen potentiellen Schadenswert, die bringen dich einfach um, ohne dir eine Chance zu lassen. Und gegeb berittene Bogenschützen hast du auch nichts wirklich effektives, außer deinen extrem hohen Rüstungswerten. Ein guter Spieler nimmt dich, wenn du Sparta wählst, einfach auseinander.

      Fazit: Sparta ist einfach nicht besonders stark und sofern keine besonderen Regeln vorliegen, die die Schwertrushes etwas einschränken, wird das mit Sparta extrem schwer.

      Trotzdem hier eine typische Spartabuildidee. So könnte man es machen, und so funktioniert das noch am ehesten.
      Spoiler anzeigen
      Du willst ziemlich schwer auf Helden Spartas und Königliche Spartaner gehen. Ein Kern aus 4-5 Elitespeerträgern ist da meiner Meinung nach eine gute Balance, um dir noch etwas Masse zu ermöglichen. Dann willst du zusätzlich noch Spartanische Hopliten mitnehmen, um deine Mid-Tiers aufzurüsten. Den Rest füllst du mit Periökischen Hopliten und -Speeren, sowie diesen unglaublich tollen Gorgos Steinschleuderinnen, sofern du die hast. Wenn du die nicht besitzt, nimmst du vielleicht ein paar Heloten Steinschleuderer mit, die sind aber wesentlich schwächer. Sparta hat außerdem die schwächste Kavallerie in dem gesamten Spiel, deswegen solltest du die komplett weglassen, ich nehme da ab und an 2 Plänkelkavallerien, um mir wenigstens noch etwas Mobilität zu behalten. Das gelbe vom Ei ist das aber dennoch nicht.

      Deine Vorgehensweise sollte mit diesem Build ziemlich klar sein. Du baust dir deine Speere in eine Dampfwalze und dann frisst du dich langsam durch deinen Gegner durch, unter Benutzung einer unglaublichen Menge an superschwerer Infanterie. Dieser Prozess wird dich kaum bezüglich Micromanagement fordern, da du den Kampf nicht gewinnst, weil du mehr Schaden machst, sondern weil du mehr Schaden wegsteckst. Daraus resultieren die längsten und langweiligsten Infanteriekämpfe, die du dir wünschen kannst.

      Signatur schrieb:

      Wenn du mich noch länger blöd anguckst, winke ich :winke:
    • xZEROx schrieb:

      ich spiele eigentlich die kampagne und will mich bis zu legendary hoch arbeiten da die gegner ja am ende ja versuchen mit den richtigen einheiten einen zu kontern.

      spiele gegen andere spieler mache ich nicht also noch nicht


      Dann willst du Rom spielen, die sind sehr einfach für Neueinsteiger. Alternativ gehen auch z.B. die Athener oder die Parther.

      Signatur schrieb:

      Wenn du mich noch länger blöd anguckst, winke ich :winke:

    Werbung