Werbung

Wahlkampf in den USA 2016

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    • Werbung
    • Superdelegierte können ihre Meinung ändern und es wäre unvorstellbar, dass sie die Wählerschaft überstimmen. Das wäre katastrophal für die Partei. Die Sanders-Wähler würden sich betrogen fühlen und von den Wahlen fernbleiben oder sogar Trump wählen (viele wollen das sowieso schon machen). Aber da vielen das nicht klar ist, schaffen die Superdelegierten trotzdem einen enormen psychologischen Vorteil für Clinton.
      "Entweder wir finden einen Weg oder wir schaffen einen." - Hannibal Barkas (LPs, Commentaries etc.)
      "http://www.youtube.com/channel/UCiUOhiQCDeL4boH0paxLAmg"
    • Ich halte Trump für einen ziemlich gefährlichen Mann, ich verstehe noch immer nicht wie man jemanden Wählen kann der so rassistisch ist. Aber was soll man sagen auf jeden Demokraten folgt ein blödi, auch auf Obama. Ich freu mich aber schon auf das neue Trio dann, Drumpf, der Gockel aus Moskau und die Kimi, wird ein schöner Stammtisch mit angelegten Waffen und keiner beherrschtes Ruhe mitzubringen.:mellow:
      Rome 2 Total War Hotseats- du denkst es gibt sie nicht?- Es gibt sie doch! Spiele mit mehr als 2 menschlichen Spielern spannende Kampagnen und führe deine Nation in die Schlacht und in den Sieg! Wir warten, wir warten auf dich!

      Die mittelalterliche Rome 2 Hotseat: Medieval Kingdoms 1212 AD
      Hast du Interesse oder Fragen? Dann kontaktiere mich per PN oder schreibe es in den Smalltalk der Hotseat!
    • Ich habs ja gesagt Trump sollte man nicht unterschätzen.
      Ein Präsident Trump wird immer wahrscheinlicher. Ähnlich wie in Europa mit dem erstarken der Rechten Parteien schafft es Trump die Angst und Vorurteile zu kanalisieren und jede menge Protestwähler anzulocken die mit der Regierung nicht zufrieden sind eigentlich aber gar nicht so extrem rechts wären.
      Melius est enim mori, quam vivere stantem genu
      Es mejor morir parado que vivir arrodillado

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chapulin ()

    • Ich hatte ja ne Zeit lang echt Mitleid mit den Wählern von Drumpf, aber das is jetzt rum. Mittlerweile ist das mehr als nur einfache Dummheit den zu wählen, sondern aktives Wegschauen, Weghören und Vergessen der Wahrheit. Es gab ne Grenze wos noch lustig war, aber die ist lange überschritten worden.
      Des Weiteren bin ich der Meinung, dass der Rome 2 Mehrspieler nochmal gebalanced werden sollte.
    • Jap, Trump wird vermutlich Kandidat der Republikaner und Clinton (leider) der Demokraten, so traurig das auch ist... Ich bin enttäuscht von den U S und A, wer hat denn soviel Angst vor Immigranten und Flüchtlingen, dass er den ersten dahergelaufenen Idioten der am lautesten brüllen kann, wählen geht?

      Oh wait, wir haben da ja auch etwas. Ich schaue auf dich, Ostdeutschland! :D Wobei Baden-Würtemberg auch ziemlich "gut" war mit 15% und 5% mehr als die SPD... Zum Glück ist Köln eine Hochburg der Toleranz und Offenheit, da sind gewisse Alternativen nicht so beliebt. Und Hooligans, aber das ist eine andere Geschichte. :ph34r:

      Signatur schrieb:

      Wenn du mich noch länger blöd anguckst, winke ich :winke:
    • Naja das Problem bei uns in ostdeutschland ist einfach, hier leben quasi keine Ausländer. Bei uns gibt es zwar ein paar Vietnamesen die durch die DDR hier hingenommen sind, aber das war es auch schon. Wenn dann auf einmal zichtausende Ausländer da sind und dann noch auf offener Strasse andauernd Mädchen dumm anmachan (hab ich leider schon x mal erlebt...) dann ist es doxh verständlich das hier Ausländer nicht so gerne gesehen sind. Es ist einfach so, Ausländer sind bei uns ungewohnt und ein Mensch will halt ungern Veränderungen.
      Nur die Toten sehen das Ende des Krieges.
      >>Platon<<

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Skinner ()

    • Touché. Wir haben halt eine 16%-Quote und Leute (verallgemeinert ;)) werden auch von "Einheimischen" dumm angemacht, da ist das keine Neuerung die wir ablehnen müssen. Es sind auch sehr wenig Turnhallen u.ä. zu Flüchtlingsheimen gemacht worden also ist eigentlich alles in Ordnung. Die Geschehnisse an Sylvester sind auch schon seit Ewigkeiten kein Thema mehr, wir haben gerade viel größere Probleme mit unseren Abiturienten... :nachdenk:

      Aber gut, wir wollen das hier nicht OT machen, deswegen: Stellt euch vor, Trump wird tatsächlich Präsident und muss sich dann mit Putin in (z.B. einer G8 Konferenz) an einen Tisch setzen. Das wäre ein Clash von den beiden Staatschefs mit den größten Egos, ich muss mir dringend Exklusivrechte sichern. :D

      Signatur schrieb:

      Wenn du mich noch länger blöd anguckst, winke ich :winke:
    • Im Osten gibt es witzigerweise meistens sehr viel von beiden Ecken: In Sachsen (Dresden) ist die Hochburg der Rechten und in Brandenburg sind die Linken weit vorne ;)

      @Sulla: wobei der Unterschied ist, das Putin mal beim KGB war, da sehe ich schwarz für Trump... XD
      Zitat, South Park Staffel 2 Episode 10

      Mr. McCormick: 'Wir haben keinen Nintendo, aber wir haben ne alte Atari-Konsole an den Schwarz-Weiß-Fernseher angeschlossen.'
      Kyle: 'Mein Gott, das ist ja wie in der dritten Welt!'

    Werbung