Werbung

Eroberung von Städten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eroberung von Städten

      Hallo zusammen,

      ich wollte mich erkundigen, wie man am besten Städte angreift, die eine Mauer und Türme haben.

      Viel Erfahrung habe ich damit nicht, da ich Belagerungen meistens per Autoresolve ausgeführt habe. Wenn man es manuell macht, hat man mit hoher Wahrscheinlichkeit mehr Verluste, aber lernen möchte ich es trotzdem. Eventuell gibt es ja einen Weg um die Verluste geringer zu halten

      So wie ich das sehe, gibt es in Attila primär zwei Arten von Städten. Die kleinen Dörfer ohne Mauern (die sind ja kein Problem) und eben Städte mit einem Wall und Türmen aus Stein. Die Zeit der Imbastädte aus Rome 1 sind wohl zum Glück vorbei : )

      Nehmen wir an, wir haben einen normalen Fullstack aus z.B. 1 General, 4 Kav, 4 Bogen und Rest Inf, Speer, Axt – je nach Fraktion. Einen Onager oder ähnliches haben wir nicht – klar ist der ab dem Midgame erstrebenswert, aber eben auch nicht immer zur Verfügung. Die Stadt hat intakte Mauern und Türme und zusätzlich zu der Garnison noch ein paar Truppen in der Stadt.

      Da wäre auch schon die Frage, wie das Kräfteverhältnis minimal aussehen sollte. Bei einer Feldschlacht kann man ja große Übermächte schlagen, bei der Stadteroberung wird es meiner Meinung nach eng wenn ein Fullstack mit Elite-Einheiten in der Stadt ist.

      Eine lange Belagerung möchte ich nicht, vor allem kann die in Attila echt lange dauern.
      Stellt sich die Frage welche Belagerungswaffen man baut und wie viele. Zur Verfügung stehen am Anfang Leitern, Türme und Rammböcke.

      Ich denke ja, dass umso mehr man baut und gleichzeitig einsetzt umso besser, oder? Dann wäre auch die Frage wo man angreift. Man sollte natürlich eine Stelle nehmen, wo möglichst wenig Türme sind, oder sie im Optimalfall schon kaputt sind, vielleicht gibt es da aber noch andere Kriterien.

      Dann ist die Frage, von wie vielen Seiten man angreift, ich bin mir da nie sicher, da ich meine Armee so erstens aufteile und es zweitens auch schwieriger ist sie zu kontrollieren. Andererseits macht es auch keinen Sinn, nur eine Bresche zu schlagen und zu versuchen dort reinzukommen. Dort steht dann nämlich die ganze Armee vom Gegner und hält einen auf. Vielleicht ist es auch besser an einer Stelle mit mehreren Belagerungswaffen anzugreifen – ich weiß es nicht.

      Welchen Units gibt man die Belagerungseinheiten? Die billigsten Einheiten sind halt gut, weil es da nicht so schlimm ist wenn sie auf dem Weg zur Mauer zusammengeschossen werden. Die Eliteeinheiten wären in so fern besser, dass wenn sie auf der Mauer sind, sie auch etwas auf die Kette bekommen : )

      Ich denke mal den eigenen General und die Reiterei hält man raus und die Bogis lässt man erst ran, wenn die eigenen Truppen im Gefecht sind, oder? Wenn man die Bogis vorher angreifen lässt und sie ins Kreuzfeuer der Türme und der Garnison / Armee kommen, sind die halt auch gleich weg.

      Nehmen wir an, man kommt rein, eventuell sogar an mehreren Stellen, versucht ihr dann die feindliche Armee zu killen oder nur die Eroberungspunkte zu halten? Zerstört ihr weitere Türme, die euch eventuell ab und zu mal beschießen oder ignoriert ihr das?

      Also wenn jemand im Angriff von Städten ganz gut ist, wäre ich für Tipps sehr dankbar : )

    • Werbung
    • Solange belagern bis die Truppen von alleine raus kommen :hahaha: (dann haste nen normales gefecht ohne türme und mauern) oder aufgeben :laugh: übrigends macht belagern nach einiger zeit auch mauern kaputt xD hafenstädte solltest du dann aber auch den hafen blockieren sonst bringt das ganze 0 :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sophie89 ()

    • Ok, aber wie macht ihr das dann? Auf der Karte gibt es ja unzählige Städte mit Mauern. Wenn ihr jede Stadt 15-25 Runden belagert, macht dass doch keinen Spaß???

      Muss doch Leute hier geben die sich der Herausforderung stellen und die Städte angreifen :happy:

      Oder macht ihr echt immer Autoresolve?

      Also wenn ich alle Städte belagern müsste, würde das ja bedeutet, dass ich alle paar Runden wieder 20 Runden quasi gar nichts machen kann, weil ich gerade mit 2 Armeen zwei verschiedene Städte belagere und das ganze dann immer wieder von vorne :wub:

      Das mit den Agenten ist aber schon mal ein guter Tipp.
    • Es reicht eigentlich wenn man die Siege Escalation auf Stufe 2 bringt, so ab 75% und weniger Stadtbeschädigung. Normalerweise erhält man dann auch noch ein vielleicht sogar 2 durchbrüche. Dafür Belagert man die Stadt vielleicht 4 oder 5 Runden. Die Moralabzüge reichen dann um die Verteidiger recht schnell zum Fliehen zu bringen. Idealerweise hat man noch einen Onager dabei um noch mehr breschen zu schlagen. Es gibt in den Meisten Regionen zumindest einen Söldneronager, der dann auch nur für diese Schlacht angeworben werden sollte. Da die meisten Städte vor allem früh im Spiel nur Holzmauern haben, ist es recht einfach damit durchzubrechen.
      Imperator Caesar Divi filius Augustus, Pontifex Maximus, Consul XIII, Imperator XXI, Tribuniciae potestatis XXXVII
    • Das mit dem Söldneronager ist halt so eine Sache, der kostet 1000 Gold und noch mal 1000 Gold im Unterhalt pro Runde ;)

      Klar löst man den nach der Schlacht wieder auf, aber das Gold ist trotzdem weg und man muss hoffen, dass man zumindest über 1000 Gold erbeutet, sonst hat man sogar noch Verlust gemacht : )

      Vielleicht ist die beste Möglichkeit wirklich mit einem Agenten die Mauern zu zerstören und dann zusätzlich noch Belagerungsgerät zu bauen (in Let´s Plays sieht man eigentlich ausschließlich Leitern, weiß aber nicht warum).

      Ich denke, man kann alle Städte relativ schnell angreifen, es sei denn dort steht ein Fullstack drin, dann hilft halt echt nur belagern. Eventuell macht es auch Sinn neben der Stadt zu warten und zu hoffen, dass dort eine neue Armee spawnt, dann kann man die angreifen und dabei die Armee der Stadt vernichten.

      Ich denke ein Angriff von mehreren Seiten macht dann auch mehr Sinn, als nur von einer Seite. Im Moment bin ich am überlegen, ob es nicht gut wäre, neben dem Belagerungsgerät auch normale Truppen vorzuschicken, damit sich das Feuer etwas verteilt :freutanz:

      Welchen Einheiten drückt ihr eigentlich die Belagerungsgeräte in die Hand? Guten oder Schlechten?
    • Im besten Fall benutzt man die Söldneronager auch nur Anfangs oder wenn man mal schnell eine Stadt einehmen muss und keine eigenen zur stelle hat.

      Und sich angreifen lassen Funktioniert auch, aber dann muss die feindliche Armee natürlich auch schlagen können.

      Belagerungsgerät sollte erst mal von billigen Einheiten ranngeschoben werden. Da die nur sehr langsam auf die Mauern vorrücken können werden sie sehr lange dem Feindfeuer ausgesetzt. Die schweren Einheiten können dann an die Mauer hinrennen was die Zeit im Feuer natürlich verringert und die Verluste gering hält.

      Ist natürlich auch wieder Situationsabhängig. Mit Onagern und Bogenschützen kann man meist die Mauern freischießen. Dann kann man auch die guten Truppen reinschicken.
      Imperator Caesar Divi filius Augustus, Pontifex Maximus, Consul XIII, Imperator XXI, Tribuniciae potestatis XXXVII

    Werbung