Werbung

Jan Böhmermann vor Gericht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hab mir eben das "Gedicht" durchgelesen und einige Zeilen sind wirklich unterste Schublade. Hat mit Satire auch nicht mehr viel zu tun, obwohl versucht wurde es als solche zu verpacken. Der einzige Grund, warum viele Leute das toll finden ist, dass Erdogan so verhasst ist. Ein ähnliches Gedicht über Putin, Netanjahu oder Cameron hätte man nicht so lustig gefunden und es hätte auch große Empörung im Ausland hervorgerufen, obwohl bei letzterem die Zoophilie-Phrasen nicht mal so unwahr wären.

      So wie ich das sehe ist der Tatbestand der Beleidigung erfüllt. Spielt aber eigentlich keine Rolle, weil es sowieso nur ein billiger PR-Stunt war, mit dem Böhmermann verzweifelt versucht relevant zu bleiben. Böhmermann bekommt seine fünf Minuten im Rampenlicht und der deutsche Michel hat am Stammtisch etwas worüber er sich aufregen kann. Also eine Win-Win-Situation. Die einzigen Verlierer sind das deutsche Fernsehen, das weiterhin nur Müll ausstrahlt und der deutsche Bürger, der das ganze zwangsfinanzieren muss. Ich wünschte es gäbe hier auch nur annäherend etwas vom Kaliber der Daily Show mit Jon Stewart und des Colbert Reports. Werden leider beide nicht mehr (in der Form) ausgestrahlt.
      "Entweder wir finden einen Weg oder wir schaffen einen." - Hannibal Barkas (LPs, Commentaries etc.)
      "http://www.youtube.com/channel/UCiUOhiQCDeL4boH0paxLAmg"

    • Werbung
    • Dass Böhmermann wahrscheinlich nur Rampenlicht wollte (wenn auch nicht in diesem Ausmaß), kann ich voll unterschreiben. Auch wenn niemand von uns ihn kennt, kommt er bei mir so rüber.
      Andererseits hat er sowieso schon eine Fernsehsendung und man kann davon ausgehen, dass man so etwas nicht bekommt, solange man ein Mauerblümchen ist.
      Ich könnte mir vorstellen, dass es ihn gestört hat, dass eine andere Satireaktion so viel (politische) Aufmerksamkeit bekommt.

      Beim Rest muss ich dir größtenteils widersprechen, Hannibal. Sicherlich missbrauchen jetzt einige Deutsche dieses Gedicht und werden wirklich beleidigende und rassistische Äußerungen von sich geben mit der Begründung, dass es ja von der Meinungsfreiheit gedeckt sei.
      Diese Problematik kann man aber schwer Böhermann anhängen, der dies (hoffe ich zumindest) nicht beabsichtigt hat. Solche Idioten hat es vorher schon gegeben und wird es auch in Zukunft noch geben.

      Ich habe das Gefühl, dass du das Gedicht halt aus dem Kontext reißt. Es war ja bewusst dazu gedacht, beleidigend zu sein und Klischees zu bedienen. Unabhängig davon, ob Böhmermann es wirklich nur getan hat, um im Rampenlicht zu stehen, war es, meiner Meinung nach, eine gut gemachte Satire - mit mehreren Ebenen. Ich meine nicht mal das Gedicht an sich, welches wirklich nicht gut war - und auch nicht sein sollte.


      p.s.: Du brauchst Gedicht nicht in Anführungszeichen zu setzen, nur weil es dir nicht gefallen hat. Es war ein Gedicht, egal ob es gut oder schlecht ist.

      p.p.s.: Cameron und Zoophilie? Habe ich irgendetwas verpasst?


      EDIT: Außerdem hat sich Erdogan mit seinen Handlungen ja dafür qualifiziert, aufgezeigt zu bekommen, was der Unterschied zwischen Satire und Schmähkritik ist. Netanyahu und Putin selbstverständlich auch, sind aber zur Zeit nicht so aktuell. Cameron jetzt eher nicht.
    • Hannibal Barkas schrieb:

      Hab mir eben das "Gedicht" durchgelesen und einige Zeilen sind wirklich unterste Schublade. Hat mit Satire auch nicht mehr viel zu tun, obwohl versucht wurde es als solche zu verpacken. Der einzige Grund, warum viele Leute das toll finden ist, dass Erdogan so verhasst ist. Ein ähnliches Gedicht über Putin, Netanjahu oder Cameron hätte man nicht so lustig gefunden und es hätte auch große Empörung im Ausland hervorgerufen, obwohl bei letzterem die Zoophilie-Phrasen nicht mal so unwahr wären.

      Wie oft denn noch? Es geht nicht darum, was in diesem Gedicht steht. Schau dir gerne mal das Video von Kalkofe an, er erklärt das wirklich sehr gut.

      oursee schrieb:

      Dass Böhmermann wahrscheinlich nur Rampenlicht wollte (wenn auch nicht in diesem Ausmaß), kann ich voll unterschreiben. Auch wenn niemand von uns ihn kennt, kommt er bei mir so rüber.
      Andererseits hat er sowieso schon eine Fernsehsendung und man kann davon ausgehen, dass man so etwas nicht bekommt, solange man ein Mauerblümchen ist.
      Ich könnte mir vorstellen, dass es ihn gestört hat, dass eine andere Satireaktion so viel (politische) Aufmerksamkeit bekommt.
      Nein. Einfach nur nein. Böhmermann ist durch seine Sendung mehr als omnipräsent ("Ich hab Polizei",...). Nur allein wegen Aufmerksamkeit, muss er sowas nicht machen.
    • Cameron und Schweinekopf, einfach mal googlen. Den habe ich aber nur erwähnt, weil ich weiß, dass die Briten sowas als sehr großen Affront sehen würden, während man sich das bei den Türken schon leisten kann. Gleiches bei Russen und besonders Israelis. Das würde sich Böhmermann nämlich nicht trauen.

      Hab auch nicht gesagt, dass dieses Video Rassismus fördert, obwohl einige Zeilen eindeutig den allgemeinen Türken treffen und mit Erdogan oder seiner Politik nichts zu tun haben (Döner, Ziegenficker). Eher nutzt Böhmermann vorhandene Ressentiments, um ein vermeintlich kontroverses Video zu veröffentlichen und in die Medien zu kommen (nur vermeintlich kontrovers, da große Zustimmung in der Bevölkerung). Das Video war für meinen Geschmack weder witzig, noch scharfsinnig, noch hat es zum Denken angeregt. Also schlechte Satire. Kann sein, dass ich es aus dem Kontext reiße, da ich mich damit kaum beschäftigt habe (interessiere mich nicht für Böhmermann, da mir sein Humor auch abgesehen von diesem Video nicht zusagt).

      Und nicht falsch verstehen, Erdogans Gefühle gehen mir meilenweit am Allerwertesten vorbei. Ich hab ihn eine lange Zeit wie Putin für einen (im machiavellistischen Sinne) guten Staatsmann gehalten. Aber in letzter Zeit zeigt er doch eindeutig Zeichen von Größenwahn.

      Micha schrieb:

      Wie oft denn noch? Es geht nicht darum, was in diesem Gedicht steht. Schau dir gerne mal das Video von Kalkofe an, er erklärt das wirklich sehr gut.


      Habe ich schon.

      Micha schrieb:

      Nein. Einfach nur nein. Böhmermann ist durch seine Sendung mehr als omnipräsent ("Ich hab Polizei",...). Nur allein wegen Aufmerksamkeit, muss er sowas nicht machen.


      Wie kommst du darauf? Er hat eine handvoll Videos, die viral waren, aber das wars dann auch schon. Trotzdem natürlich vergleichsweise durchaus erfolgreich fürs deutsche Fernsehen.
      "Entweder wir finden einen Weg oder wir schaffen einen." - Hannibal Barkas (LPs, Commentaries etc.)
      "http://www.youtube.com/channel/UCiUOhiQCDeL4boH0paxLAmg"

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Hannibal Barkas ()

    • Ich hab vor diesem Eklat weder Böhmermann noch seine Sendung gekannt und es ist schon mehr als auffällig, dass sein Beitrag nach der gelungenen "Extra3"-Satire kommt und natürlich versuchen muss, diesen zu toppen.

      Und wir zappen öfters durch die Programme und bleiben bei Comedians und Kaberettisten hängen.

      Nochmal zur Metaebene:

      Bei jeder sonstigen Straftat kann der Täter noch so noble Motive gehabt haben, es interessiert höchstens auf der Ebene des Strafmaßes und der Schuld.

      Und selbst wenn es Böhmermann in erster Linie darauf angekommen ist, Deutschland und die Welt als neuer Oberlehrer darüber aufzuklären, was noch Satire und Schmähkritik ist, hat er es billigend in Kauf genommen, Erdogan durch sein "Gedicht" in seiner Menschenwürde aufs tiefste zu verletzen.

      Denn ohne die Verletzung von Erdogans Person und dem darauf folgenden Skandal, kann er ja sein Fernziel gar nicht erreichen.

      Er hat also strafrechtlich mit bedingtem Vorsatz gehandelt und sich damit unzweifelhaft strafbar gemacht.

      Und daran ändert auch die Kunstfreiheit nichts, denn sie wiegt nicht schwerer als die Menschenwürde aus Art. 1 I GG und die gilt auch, wenns noch so schwerfällt, für Erdogan.
    • Marcus Iunius Brutus schrieb:

      Ich hab vor diesem Eklat weder Böhmermann noch seine Sendung gekannt und es ist schon mehr als auffällig, dass sein Beitrag nach der gelungenen "Extra3"-Satire kommt und natürlich versuchen muss, diesen zu toppen.
      Das ist nicht "mehr als auffällig", sondern gewollt. Extra3 macht einen vergleichsweise harmlosen Scherz über Erdogan, der dann von Deutschland eine Zensur fordert. Das ist doch der ganze Aufhänger der Böhmermann-Sache. Darum geht es doch.

      Und weil du Böhmermann und seine Sendung vorher nicht gekannt hast, ist das jetzt ein Zeichen/ eine Aussage wofür genau?
    • @MIB: Ich denke, das werden dann die Gerichte zu entscheiden haben, ob die ganze Aktion strafbar ist.

      Zudem ist Böhmermann schon mit so einigen Aktionen ziemlich stark in die Öffentlichkeit gekommen (Varoufake, Ich hab' Polizei; um mal nur zwei zu nennen). Er bekommt, glaube ich, genug Aufmerksamkeit.

      @Micha: Ich sehe das nicht als etwas Schlechtes an. Solch eine Person muss in die Öffentlichkeit wollen, sonst würde sie gar nicht an solch einer Stelle stehen. Ich stimme dir zu, dass er ziemlich Aufmerksamkeit und mediale Beachtung geschenkt bekommt. Er wollte halt (ausgelöst von Erdogan) einen draufsetzen, was auch sein musste. Ist immerhin sein Beruf.
      Hat er auch gut hinbekommen, finde ich.

      @Hannibal: Ob man es witzig findet oder nicht, ist komplett egal. Ist halt Geschmackssache. Wenn es Satire ist, ist es nicht strafbar. Wenn auf Schmähkritik entschieden wird, dann ist es strafbar. Fertig.
      Die ganze Aktion hat zumindest eine große Diskussion losgelöst und damit ist schon ziemlich viel klar, meines Erachtens nach.
    • Micha schrieb:

      Das ist nicht "mehr als auffällig", sondern gewollt. Extra3 macht einen vergleichsweise harmlosen Scherz über Erdogan, der dann von Deutschland eine Zensur fordert. Das ist doch der ganze Aufhänger der Böhmermann-Sache. Darum geht es doch.

      Und weil du Böhmermann und seine Sendung vorher nicht gekannt hast, ist das jetzt ein Zeichen/ eine Aussage wofür genau?


      Dass er eben keinem breiten Publikum bekannt ist, sondern höchstens Generation Youtube.

      ZDF Neo ist auch eher ein öffentlichrechtlicher Nischensender.

      Insofern zielen seine Aktionen nur darauf ab, Aufmerksamkeit zu erregen und bekannter zu werden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Marcus Iunius Brutus ()

    • ich glaube, jemand mit 720.000 Facebook-Fans und Videos, die mehrere Millionen Mal aufgerufen und geteilt wurden und unzählige Male in den Medien aufgegriffen wurden; der mit der Varoufakis-Aktion vor einem Jahr auch schon durch alle Medien ging, muss sich nicht unbedingt über mangelnde Aufmerksamkeit beschweren. Du kennst ihn nicht. Gut. Dann ist das halt so. Diese "Generation YouTube" (oh, die neumoderne Quatsch Internet) kennt ihn halt doch.
    • oursee schrieb:

      Ich halte die ganze Diskussion nicht für belanglos.


      Ich schon. Was letztendlich passiert entscheidet die Justiz und nicht der Wutbürger. Bis dahin profitieren vom ganzen Wirbel nur die Medien.

      Micha schrieb:

      ich glaube, jemand mit 720.000 Facebook-Fans und Videos, die mehrere Millionen Mal aufgerufen und geteilt wurden und unzählige Male in den Medien aufgegriffen wurden; der mit der Varoufakis-Aktion vor einem Jahr auch schon durch alle Medien ging, muss sich nicht unbedingt über mangelnde Aufmerksamkeit beschweren. Du kennst ihn nicht. Gut. Dann ist das halt so. Diese "Generation YouTube" (oh, die neumoderne Quatsch Internet) kennt ihn halt doch.


      Facebook-Fans und Bekanntheitsgrad machen ihn nicht zum großen Star. Views und Einschaltquoten sind da aussagekräftiger und die sind eben nicht soo überragend.
      "Entweder wir finden einen Weg oder wir schaffen einen." - Hannibal Barkas (LPs, Commentaries etc.)
      "http://www.youtube.com/channel/UCiUOhiQCDeL4boH0paxLAmg"
    • 1. Ich denke, die Diskussion um Meinungs-, Presse- und Kunstfreiheit ist enorm wichtig.
      2. Ich denke, die Diskussion über die Aktion von Böhmermann ist ziemlich aufgeblasen inzwischen und übertrieben (klickst du hier: Ein Nachrichten-Perpetuum-Mobile mit Empörungsantrieb)
      3. Ich freue mich ungemein, dass nicht der Wutbürger entscheidet, sondern Gerichte. Das habe ich bereits geschrieben. Bei mir kommt es leider so an, als ob du mich als Wutbürger siehst (weiß nicht, ob du das wirklich so siehst, ist aber mein Eindruck).
      4. In meiner Altersgruppe (natürlich mein Umfeld, aus einer bestimmten sozialen Schicht; deswegen nicht super aussagekräftig, aber ein Stück weit schon) kennt jeder Jan Böhmermann. Und auch wenn viele nicht wöchentlich seine Sendung schauen, sind sie doch mit vielen Sachen seiner Arbeit vertraut.
    • Micha schrieb:

      Diese "Generation YouTube" (oh, die neumoderne Quatsch Internet) kennt ihn halt doch.


      Und die ist nicht gerade klein (ich schätze mal so jeder <25 Jährige) und die werden nicht jünger/weniger ;)
      Nur mal so am Rande...

      Hannibal Barkas schrieb:

      I
      Facebook-Fans und Bekanntheitsgrad machen ihn nicht zum großen Star. Views und Einschaltquoten sind da aussagekräftiger und die sind eben nicht soo überragend.


      What? Du weißt schon, dass immer weniger TV gesehen wird und immer mehr YouTube, und andere Video/Streaming-Portale?
      Jemanden mit regelmäßig mehreren Millionen Clicks auf YT als unwichtiger/unbekannter als Dschungelcampstar XY aus dem TV zur Primetime zu bezeichnen ist schlicht und ergreifend Schwachsinn. Und Böhmermann ist in der "Comediebranche" (so nennen ich das jetzt mal) kein gerade kleiner Stern.
      Hoffe ich hab auf die Schnelle meinen Punkt klar gemacht.
      Kommentar als Moderator

      Metal + Rom: Ex Deo
      Ex Deo - Caligula

      Metal + Babylon: Melechesh
      Melechesh - Ghouls Of Nineveh

      Metal + Gallien: Eluveitie
      Eluveitie - Prologue Helvetios

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AlainYncaan ()

    • Nein, ich hab natürlich nicht dich gemeint. Und es ist genau dein zweiter Punkt, der mir so auf die Nerven geht.

      Übrigens macht Böhmermann anscheinend jetzt eine "Pause". Zeugt nicht wirklich von Rückgrat, aber wahrscheinlich hat jemand von oben ihn in den Urlaub geschickt, um die Situation zu deeskalieren.

      AlainYncaan schrieb:

      What? Du weißt schon, dass immer weniger TV gesehen wird und immer mehr YouTube, und andere Video/Streaming-Portale?
      Jemanden mit regelmäßig mehreren Millionen Clicks auf YT als unwichtiger/unbekannter als Dschungelcampstar XY aus dem TV zur Primetime zu bezeichnen ist schlicht und ergreifend Schwachsinn. Und Böhmermann ist in der "Comediebranche" (so nennen ich das jetzt mal) kein gerade kleiner Stern.
      Hoffe ich hab auf die Schnelle meinen Punkt klar gemacht.


      Hast du dir die Zahlen auch angeschaut? Ich nämlich schon und die sind nicht so toll.
      "Entweder wir finden einen Weg oder wir schaffen einen." - Hannibal Barkas (LPs, Commentaries etc.)
      "http://www.youtube.com/channel/UCiUOhiQCDeL4boH0paxLAmg"

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Hannibal Barkas ()


    Werbung