Werbung

Gefechtslinie verändern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gefechtslinie verändern

      Hallo zusammen, ich hab mich durch verschiedene YouTube Videos dazu hinreißen lassen selbst auch mit Rome 2 zu beginnen. Nur tue ich mir mit dem Spiel doch erheblich schwerer als ich geglaubt habe.

      Ich muss dazu sagen ich bin insgesamt was Total War Spiele betrifft vollkommen unbedarft und ein Neuling.

      Ich habe jetzt eine Frage:

      Wie kann ich eine Gefechtslinie einer Einheit verändern? Ich hoffe ich kann mich verständlich ausdrücken. Wie schaffe ich es dass die Gefechtslinie einer einzelnen Einheiten länger ziehen oder verkürzen. In den oben geannten Videos sieht es aus wie "einfaches" Ziehen aber anscheindend ist das nicht so einfach denn bei mir funktioniert es nicht wo mache ich hier den Fehler?

      Eine abschließende Frage unabhänig von der oberen. Als Neuling bin ich dabei mich noch in das Spiel einzufuchsen ist hier wirklich Rome 2 geeignet oder wäre es besser ich gehe zurück zu "älteren" Spielen der Reihe um zu lernen.

    • Werbung
    • Rechte Maustaste gedrückt halten und dann ziehen. ;)

      Ich würde nicht auf ältere Spiele zurückgreifen, da man diese vom Kampagnenmanagement nicht mit den neueren Titeln vergleichen kann.

      Ausserdem ist die KI in älteren Teilen nicht mehr zeitgemäß.

      Wenn Du Neuling bist, ist es keine Schande mit "einfach" oder "normal" zu beginnen.

      Zusätzliche Tipps und Tricks bekommst Du häufig, wenn Du den Mauszeiger über Icons schiebst und dort stehen lässt.
    • Also eigentlich wählst du nur die Einheit aus, machst dann einen Rechtsklick zum Zielort, bleibst auf der Taste (hälst ihn) und dann bewegst du mal ein bisschen die Maus. Es sollten dann so gelbe Pfeile am Boden erscheinen. Diese geben die Tiefe und Weite der Einheit an.

      Ansonsten: Doch Rome 2 ist nicht schlecht als Einstieg, du hast hier halt zum ersten Mal das "Provinzensystem" auf der Kampagnenkarte.
      Ob du zurückgehen solltest oder nicht, liegt aber meines Erachtens eher daran, ob dir das Setting gefällt oder nicht. Shogun 2 oder Medieval 2 kann man sonst noch empfehlen.

      Als Tipp:
      Nimm dir für den Anfang mal das Tutorial vor, das erklärt einige grundlegenden Dinge.

      Aber scheu dich nicht so viele Fragen wie nur möglich zu stellen, wir beißen nicht und beantworten sie gerne. :)
      Kommentar als Moderator

      Metal + Rom: Ex Deo
      Ex Deo - Caligula

      Metal + Babylon: Melechesh
      Melechesh - Ghouls Of Nineveh

      Metal + Gallien: Eluveitie
      Eluveitie - Prologue Helvetios
    • um die sache beim positionieren deiner truppen zum schlachbeginn zu vereinfachen, kannst du auch mehrere einheiten zB speerinfanterie mit halten der strg-taset makieren und dann die ganze gruppe mit halten der rechten moustaste in die gewünschte position ziehen. mach die linien aber nicht zu schwach, damit die nicht gleich beim ersten ansturm brechen.

      positioniere an den seiten einheiten die ein flankieren verhindern können.

      wenn du alle einheiten plaziert hast und du die formation auch beim marschieren beibehalten möchtest, tippst du die erste einheit in deinem stock an häst die shift-taste gedrückt und tippst die letzte einheit im stock an. jetzt sollten alle markierst sein und du kannst im unteren feld "formationen" deine festsetzen. jetzt behalten alle einheiten solange sie alle markiert sind die von dir erstellete formation bei wenn sie auf den gegner zumarschieren.
      o sancta simplicitas

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DemonRaw ()

    • mach die linien aber nicht zu schwach, damit die nicht gleich beim ersten ansturm brechen.


      Zieh die Linien möglichst breit (also je schwächer desto besser ;)). So kann sich deine Einheit um die andere "wickeln" und macht mehr Schaden.
      In Rome 2 sind also dünne Linien sehr von Vorteil (auch gegen Fernkampf). Einzig wenn Kavallerieanstürme zu erwarten sind, kannst du die Einheiten tiefer gestaffelt aufstellen, oder auch wenn es sich um Piken handelt.
      Aussagen die ich als Mod tätige sind in kursiv gehalten.


      NUTS!
      -Anthony McAuliffe
    • Wolran schrieb:

      Zieh die Linien möglichst breit (also je schwächer desto besser ;)). So kann sich deine Einheit um die andere "wickeln" und macht mehr Schaden.
      In Rome 2 sind also dünne Linien sehr von Vorteil (auch gegen Fernkampf). Einzig wenn Kavallerieanstürme zu erwarten sind, kannst du die Einheiten tiefer gestaffelt aufstellen, oder auch wenn es sich um Piken handelt.


      echt?!!
      das muss ich bei gelegenheit mal ausprobieren... ich meine mich zu erinnern, das ich als makedonier meine phalanx auch mal nur 3 glieger tief gestaffelt habe und die barbarischen schwertkämfer einfach durchgebulldozert sind... als die linie durchbrochen war haben sie gleich die weiße fahne geschwenkt und sind geflohen. die schlacht war verlohren und meinen general haben diese teufel auf der flucht auch noch massakriert... ein schrecklicher tag für alexanders erben... :wein:
      o sancta simplicitas

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DemonRaw ()

    • Äh, Wolran hat gesagt, dass das nicht für Pikeniere gilt. Wenn die 2 Reihen tief sind, halten die zwar immernoch Kav ab und können Infanterie noch aufhalten, aber nicht mehr besiegen. Der Teil ist wichtig. Pikeniere die zu dünn da stehen, sind nur noch dazu zu gebrauchen, um effektive Raumdeckung zu betreiben.

      Signatur schrieb:

      Wenn du mich noch länger blöd anguckst, winke ich :winke:

    Werbung