Werbung

Fraktion: Das Imperium

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Prestige heisst es doch oder?

      Aber ja der Rest stimmt. Sobald du auf 10 Bist kannst du konföderieren. Erreichst d zb durch gute Beziehungen oder in dem du Städte von Ihnen befreist oder Ihnen in Kriegen zur Seite stehst oder Söldner entsendest um Ihnen bei Schlachten zu helfen etc.
      Melius est enim mori, quam vivere stantem genu
      Es mejor morir parado que vivir arrodillado

    • Werbung
    • Du brauchst bei anderen Imperialen eine Autorität von 10, dann werden sie in der kommende Runde anfragen ob sie sich dir anschließen dürfen. Aber Obacht, das bringt einen Malus von 3 Autorität mit sich, wenn du das Angebot annimmst.
      Solltest du ablehnen und der andere Staat behält seine Souveränität erhälst du 1 Autorität.
      Ich habe zum Beispiel mehrmals eine Anfrage abgelehnt, da der Malus zu bitter gewesen wäre in dem Moment.
      Die Autorität erhälst du durch die sogenannten Dilemma oder durch Rückgabe von eroberten Siedlungen (wie ja schon geschrieben wurde).
      Ich habe immer dafür gesorgt, gerade im earlygame, das ich 1.000 Prestige hatte und 2.000 Gold (nach Möglichkeit) um die Dilemma möglichst positiv für mich zu entscheiden.
      Später, im Endgame, sind Gold und auch Prestige ja kein Problem mehr und man muss nur noch drauf achten das die Autorität nicht zu tief fällt :)
    • Habe vor kurzem die Mahlstrom Kampagne mit Wulfart auf sehr schwer durch. War sehr geil gemacht und mit dem Agent dazu...perfekt.
      Hatte zum Schluss bei den Jägern im Gefecht ein Geschoss-schaden von 190 (durch Agents passivie und aktive Bufs + Lord) :love:

      Bei mir wurde es nur für 10 Runden ziemlich eng...Teclis und Itza waren verbündet und die stärksten Fraktionen in Lustria. Aber Teclis wollte dann Frieden nach dem er 2 Städte eingenommen hatte. Im Anschluss konnte ich in Ruhe Itza platt machen. :D

      Aber das das Imperium (Karl Franz etc.) auch abgeändert wurde, heißt für mich das ich die auch nochmals spielen werde. :thumbup:
    • Bräuchte mal eine kleine Hilfestellung von den Imperium Experten. Und zwar möchte ich die Mahlstrom Kampagne mit Markus Wulfhart bestehen. Bisher klappte es ausschliesslich auf der grossen Kampagne sehr gut, da ich dort mit einer Hauptstadt beginne und die Echsen nicht so agressiv sind. In der Mahlstromkampagne streiche ich jedes Mal nach 20-30 Runden die Segel aufgrund der Orks im Nordosten der Startposition. Die Echsen kann ich gerade so in Schach halten, aber die Orks überrennen mich jedes mal.....

      Wie ist das das beste Vorgehen für das Early Game eurer Ansicht nach? Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht mit Markus Wulfhart, dass es in der grossen Kampagne deutlich einfacher ist als in der Mahlstrom Kampagne?
    • Havald schrieb:

      Wie ist das das beste Vorgehen für das Early Game eurer Ansicht nach?
      Schwierig, da viele Faktoren auf Zufall beruhen.
      Ich hatte das Glück das ich mit den Fraktionen in Krieg war, die die blauen Vipern gehasst/ bzw. selbst im Krieg waren.
      Später wurden die dann von Teclis gnadenlos niedergemacht (dafür hatte ich dann 10 Runden lang krieg mit ihm wegen Itza)
      Meine Meinung: die Echsen am Anfang (mir fehlt gerade der Name) und sich dann Richtung Osten aufmachen und Vampierküste und Klan Skyre + die Echsen die dort sind...sind auch alles Aufgaben von den Agenten und dadurch das du Skaven und Vampiere stresst, mögen dich die Echsen wieder. :)
    • dead_war schrieb:

      Havald schrieb:

      Wie ist das das beste Vorgehen für das Early Game eurer Ansicht nach?
      Schwierig, da viele Faktoren auf Zufall beruhen.Ich hatte das Glück das ich mit den Fraktionen in Krieg war, die die blauen Vipern gehasst/ bzw. selbst im Krieg waren.
      Später wurden die dann von Teclis gnadenlos niedergemacht (dafür hatte ich dann 10 Runden lang krieg mit ihm wegen Itza)
      Meine Meinung: die Echsen am Anfang (mir fehlt gerade der Name) und sich dann Richtung Osten aufmachen und Vampierküste und Klan Skyre + die Echsen die dort sind...sind auch alles Aufgaben von den Agenten und dadurch das du Skaven und Vampiere stresst, mögen dich die Echsen wieder. :)
      Die Echsen mit denen du am Anfang im Krieg bist, ignorierst du die? Finde eben gerade der Start äusserst heftig. Geld ist ja aufgrund der mikriegen Nebensiedlung auch keines vorhanden....Wenn es wenigstens eine Haupstadt wäre wie in der grossen Kampagne :(
    • Vieles läuft in jeder Kampagne Natürlich anders ab deswegen ist es schwer zu sagen mit wem du dich als erstes anlegen solltest.
      Aber zumindest ein paar Grundlegende Tipps habe ich dann doch.
      Erstens: Die Komplette Provinz ist wichtig, du brauchst halt eine Basis mit der du dich notfalls verteidigen kannst und die es dir erlaubt langsam aber stetig besser zu werden selbst wenn du offensiv gerade nicht gut voran kommst.
      Zweitens: Die ersten Skill Punkte deines Lords sollten unbedingt in den Roten Baum zum verbessern der Schwertkaempfer und Speertraeger. Ohne diese Punkte werden sich die Kämpfe gegen nahezu alles was in Lustria rum kreucht und fleucht als sehr schwierig herausstellen.
      Und Drittens: Eine Technologie im Techbaum kostet 7000 Gold und gibt deinen Einheiten 10 Fuehrerschaft und 10 Nahkampfabwehr gegen Skaven, Echsen und Orks.
      Versuche diese Technologie so schnell wie möglich zu bekommen. Die ist wichtiger als der weitere Ausbau deiner Städte.
      Gegn die Vampire gibt es noch eine ähnliche Technologie. Solltest du dich von denen in Bedrängnis fühlen so wird diese auch zum must have.
    • Andere Frage

      Imperium Mortal Empires Kampagne mit dem guten Karl

      spiele auf sehr schwer

      Nehmt Ihr nach dem vernichten der Rebellen immer Marienburg ein?
      Früher habe ich das immer so gemacht aber mittlerweile hatte ich bei diesem durchlauf grosse Probleme da und weiss nicht ob das so nützlich ist. Klar den Kurfürstenplatz zu haben plus die Granatwerfer ist geil aber oft schwächt man sich dort sehr. Wie geht Ihr so vor?
      Melius est enim mori, quam vivere stantem genu
      Es mejor morir parado que vivir arrodillado
    • Ich habe bisher Nuln eingenommen da die mir immer feindlich gesinnt waren. Dadurch kann mal gleich seine Artillerie stärken.
      als nächstes ging es dann nach Osten Richtung Averland.

      Marienburg hatte ich mir dann erst geholt als ich den ganzen Osten eingenommen hatte und auch der Norden bis Kislev.

      Beim meinem ersten Durchlauf mit dem neuen DLC hatte ich auch Marienburg geholt aber dann kam zum einen Nuln mit Krieg um die Ecke und gleichzeitig Norsca aus dem norden. Ein zwei Frontenkrieg den man so früh noch nicht gewinnen konnte.
    • Oha ich habe den Kurfürsten noch nie den Krieg erklärt. Bis jetzt konnte ich immer alles Diplomatisch lösen :P
      Irgendwie fühlt sich ein Krieg gegen die Kurfürsten falsch an. Und mit dem Prestige System kann man die Beliebtheit bei den Kurfürsten ja steuern.
      Melius est enim mori, quam vivere stantem genu
      Es mejor morir parado que vivir arrodillado
    • Auf welchem Schwierigkeitsgrad spielst du?

      Weil vielleicht liegt es bei mir auch an gewissen MOds aber in der Regel lassen mir die traditionell bösen Fraktionen wenige Ruhe als das ich mich in Innermenschliche Konflikte stürzen könnte. Dann fällt dir doch immer ne Ork oder Tiermenschen stack in de Rücken nicht?

      Mit den neuen Kurfürstensystem kann man die Regionen auch schön politisch einen. Aber cool das es auch anders geht hehe

      Ich schaue immer das ich bis so mitte Runde 20-30 meine Hauptprovinz so stark wie möglich ausgebaut habe und fange dann an zu expandieren (meistens mittels Konföderation)

      Je nach dem wie stark man wird kommt auch das Chaos relativ früh, spiele mit dem Chaos Invasion x5 Mod was das ganze Happig macht. Ich versuche dann immer so viele Verbündete wie möglich zu haben. Und den guten Karl aufzuleveln.

      Kleines Wermutstropfen am Rande, dieser Nakai hat bis jetzt in 5 angespielten Kampagnen keines mal die ersten 10-20 Runden überlebt...…

      Auch scheinen bei mir die Häfen immer noch sehr wenig Zaster auszuspucken, obwohl das gepatch worden sein sollte. Wieviel spucken bei euch die Häfen aus? Ich habe irgendwie mehr Geldprobleme als vorher. Ganz geil sind aber die speziellen Units der Kurfürsten. Die Granatkav aus Marienburg ist heavy, gegen leichte Infanterie haut die so was von rein. Da sind 200-300 kills keine Meisterleistung. Die haben mir gegen Skarsnik und seine Goblinhorde super dienste geleistet.
      Melius est enim mori, quam vivere stantem genu
      Es mejor morir parado que vivir arrodillado

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chapulin ()

    • Ich spiele auf sehr schwer.

      Norsca hatte ich ja nicht da ich Marienburg in ruhe gelassen habe. Die Grünhäute waren eine plage aber dank Helmgart konnte ich die dort erfolgreich stoppen bis die keine lust mehr hatten. Skarsnik hatte genug mit den Zwergen zu tun aber selbst wenn wäre das in 2 Runden erledigt gewesen.
      Sonst sind da keine weiteren "bösen" Fraktionen in der nähe und ich konnte schön Kurfürst für Kurfürst aufrauchen.

      Wegen Nakai, der lebt in meiner Mazdamundi Kampagne irgendwo bei den Gruftis fröhlich weiter nach 100 Runden.
    • Zeigt mal wieder das jede Kampagne ganz anders verlaufen kann.

      Hat sich bei dir schon Gotrek und Felix gezeigt? Bei mir sind die nach 30 Runden noch nie erschienen (spiele als Imperium)
      Wegen Nakai, der lebt in meiner Mazdamundi Kampagne irgendwo bei den Gruftis fröhlich weiter nach 100 Runden.
      Schön zu hören das der gute Nakai bei dir noch lebt. Hatte wohl einfach Pech. Gibt es eine Möglichkeit Ihn wiederzubeleben? Fände es schade wenn er gar nicht mehr kommen würde.
      Melius est enim mori, quam vivere stantem genu
      Es mejor morir parado que vivir arrodillado

    Werbung