Werbung

Balancing und Meta

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Balancing und Meta

      Hey Leute,

      wollte zuerst einen Thread zur Meta eröffnen, was mir aber dann etwas seltsam vorkam, weil eine klare Meta erstens langweilig und zweitens ein Beleg für schlechtes Balancing ist. Also lieber eine Diskussions zum Balancing, was die Meta mit einschließen sollte.

      Wäre nett, wenn wer auch immer gerade Zeit hat die wichtigsten Balancing-Änderungen aus den Patch-Notes hier rein postet.

      Grüße
      Hannibal
      "Entweder wir finden einen Weg oder wir schaffen einen." - Hannibal Barkas (LPs, Commentaries etc.)
      "http://www.youtube.com/channel/UCiUOhiQCDeL4boH0paxLAmg"

    • Werbung
    • Wollte hier nochmal auf Sulla Antworten der mich gestern gefragt hat warum ich seit Shogun 2 wieder MP anfangen will.

      Das liegt am Setting und das hoffen das man wieder seine MP Amree Personalisieren kann. Wegen Balancing mach ich das nicht da ich weiß das es da kein gutes geben wird. ;)
      Ich hatte auch kurze Zeit Rome 1 MP gespielt aber das war sehr Langweilig. Sollte der MP mich enttäuschen werde ich ganz schnell damit aufhören und abwarten bis Ihr im Forum wieder Grünes Licht gebt- :thumbsup:

      Danke nochmal das du mir den Hype genommen hast damit gehe ich nicht mit übertriebenen Erwartungen ins Spiel.:)
    • Eine klare Meta kann auch das Produkt guten Balancings sein. Meta heißt ja nur, eine bestimmte Art, dass Spiel zu spielen, indem man Stärken und schwächen einzelner Einheiten und Kombinationen nutzt. Was eventuell das ein Problem sein könnte wäre eine stagnierende oder einseitige Meta: Siehe Boii und Tylis in Rome II.

      @Nomad: Da wirst du zu Release fürchte ich erstmal enttäuscht.
      Family, Duty, Honor (Words of House Tully)
    • Nomad schrieb:

      Danke nochmal das du mir den Hype genommen hast damit gehe ich nicht mit übertriebenen Erwartungen ins Spiel.:)
      Immer wieder gerne. ;) Allerdings fürchte ich, dass ich dich enttäuschen muss, zumindest das, was ich mir vom MP angesehen habe spricht gegen große Customisation. Das einzige, was du da anpassen kannst sind die Mounts auf denen die Helden reiten. Dein General wird anscheinend immer nach deinem Steamnamen benannt, da hast du also auch nicht allzu viel Freiheit. Vielleicht übersehe ich aber auch etwas. :ka:

      Zur Meta/zum Balancing: Ich werde heute abend (morgen früh?) nach dem BETA meine erste Einschätzung abgeben, zurzeit kann ich nur raten. CA wird allerdings definitiv etwas an den Einheitenpreisen schrauben müssen.

      Signatur schrieb:

      Winkt nicht mehr
    • Mal was zum Balancing. Gestern mit 3 Demigryph-Knights (ohne Hellebarden) 6 Schockkavallerien ausgelöscht, obwohl sie 'nen Charge auf mich bekommen haben. Ich glaube da ist noch ein bisschen was zu tun. Dazu habe ich ein einer Chaos-Empire-Schlacht als Empire 2 Wight Knights (richtig?), einen Vargheist, 2 Varghulfs (die Schreibweise dieser Teile kenne ich nicht) und den General auf seinem Chaosdrachen mit 3 Demigryph-Knights (1 davon mit Hellebarden) zur Strecke gebracht. Da er sonst nur Zombies als Kanonenfutter hatte, konnten 4 Bihänder die komplette Armee aufreiben. Demigryph-Knights sind meines Erachtens für den Preis viel zu stark, wurde aber glaube ich auch schon woanders erwähnt.
      "Wir verbessern uns dadurch, dass wir über uns selbst siegen. Es muss einen Wettbewerb geben und wir müssen diesen gewinnen."
      - Edward Gibbon

      Steamprofil
    • Kuhmuh schrieb:

      Eisendrachen mit Harpune sind ein recht gutes Mittel gegen Demigryphs :D Klar muss man die schützen aber 2 Salven und die Enten hauen ab.
      Aber an dem Balancing müssen die echt noch feilen.
      Gyrocopter find ich z.B. ziemlich nutzlos


      Gyrocopter sind sehr nützlich um befestigte Städte einzunehmen. Fliegen im Totel Winkel der Türme und attackieren aus der Luft. Perfekt dafür. Im Multiplayer werden die wohl wenig bringen.
    • Heute mal den ersten "Spam" im 2 vs. 2 gesehen. Gegner 1: Ausschließlich Hauptmänner (auf Pegasi), dazu Karl Franz und einen fliegenden Magier. Gegner 2: Ausschließlich Pistoliere und Demigryphs. Hat ehrlich gesagt keinen Spaß gemacht. Nachdem wir die Demigryphs ausgeschaltet hatten, wurden wir nur noch beschossen (mit mäßigem Erfolg). Die Hauptmänner versuchten nur kurz einmal in unseren Truppen zu landen und dann wieder rauszukommen. Das klappte nicht so gut. Weshalb sie (nachdem sie unsere fliegenden Generäle getötet hatten nach einer 5-minütigen Verfolgungsjagt) danach einfach nur noch in der Luft rumkreisten und mit ihren Pistolieren wegliefen. Ende vom Lied: Unentschieden durch Zeitablauf. Verschwendete 20 Minuten.

      Was mir sonst noch so auffällt ist, dass oftmals einfach 2 Magier mitgenommen werden und die Generäle direkt zu Beginn ausgeknipst werden. Danach dann abwarten und die Magier feuern lassen, bis der Gegner da ist. So schalten meine Gegner meist wirklich viele Leute von mir aus. Ist dazu noch viel effektiver als Artillerie.
      "Wir verbessern uns dadurch, dass wir über uns selbst siegen. Es muss einen Wettbewerb geben und wir müssen diesen gewinnen."
      - Edward Gibbon

      Steamprofil
    • Die erste Taktik wurde im TT auch Flying Circus genannt und war eine gänge Strategie wenn man viele bewegliche und vor allem fliegende Einheiten hat. Diese Taktik ist ziemlich nervig und wenn gut ausgeführt auch sehr effektiv. Und das weglaufen kennt man theoretisch ja auch von vorherigen TWs. Mit leichter Kav. wäre das ja auch dort schon möglich, 20 Minuten im Kreis zu laufen.In TW:W ist es theoretisch schwieriger. Halte deine fliegenden Generäle zusammen und decke sie mit 2-3 Units guter Schützen. Somit kann er nicht deine fliegenden Einheiten killen. Dann geschlossen vorrücken, flanken gegen Pistoliere und Demigryphs absichern. Wenn du es schaffst das seine Generäle über deinen Schützen im Kampf verwickelt werden, einfach mit allem draufhalten, Magiern Schützen etc... Das gibt die im Normalfall den Push das Duell zu gewinnen. Hast du dann noch fliegende Einheiten übrig, sind seine Pistolieries im Normalfall auch Geschichte. Pistolieres binden mit Fliegern und mit Kav chargen. Rinse and Repeat. So ungefähr hat man es zumindest im TT gemacht. Sollte aber auch im TW MP funzen.

      Ja die DD Spells sind im MP etwas OP. Fürn SP sind sie ok mMn, da man ja nur 1 Magier dabei hat und es braucht seine Zeit bis der einen Grimgork o.ä. grillt, wobei es immer noch recht stark ist, ich denke CA könnte den Schaden wenigstens um 33-50% runtersetzen, dass gilt für alle Singletarget DD Spells.
    • Hosh-Pak schrieb:

      flanken gegen Pistoliere und Demigryphs absichern.
      Das klingt unglaublich lustig. Denn es impliziert, dass die Demigryphs über die Flanke kommen würden. Du kannst die Demigryphs frontal raufrennen lassen, deine Infanterie folgt und du ziehst sie danach wieder raus um dann über die Flanken anzugreifen, wenn du im Ansturm nicht bereits durchgebrochen bist. Macht einen Haufen Schaden und bricht fast alles weg.

      Funktioniert allerdings nicht gegen die Hellebarden von Chaos und gegen die Greenskins. Aber vor allem Chaos kann seine Flanken dank zu wenig Truppen kaum absichern und das was da steht, kannst du einfach umreiten. Und alles, was die Greenskins an die Flanke stellen können, räumen deine Demigryphs ebenfalls ab, ohne allzu große Probleme. Es sei denn, ein Zauberer castet den Fate of Bjuna. (?) Aber der nimmt dir maximal einen Demigryph aus dem Gefecht bevor der Manapool leer ist und mit 3-5 übrigen kannst du die Schlacht immer noch aufräumen und unter 6 Minuten abschließen.

      Edit: Pistoliere mit Fliegern binden klappt nur bedingt, da du die Pistoliere immer wieder rausziehen kannst. Wenn die Flieger sie denn erwischen. Denn zu Luftangriffen gehört eine lange Landeansturmanimation. Und wenn du dann gelandet bist, sind die Pistoliere bereits wieder weg. Effektiv kontern tust du sowohl Luft- als auch Plänkelkavallerie mit deinem Fernkampf und der Macht der Magie.

      Signatur schrieb:

      Winkt nicht mehr

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von L. C. Sulla ()

    • Ich habe in einem Gefecht es sogar geschafft, die Demigryphs auszuschalten. Allerdings weiß ich nicht ob das immer klappt. Mein Plan war, sie halt "festzunageln" sodass sie nicht wegkommen. Habe mit 3 Hellebarden-Einheiten ein Dreieck um sie gebildet aus dem sie sich nicht herausbewegen konnten. So waren 2 Demigryphs dann schnell geschichte, weil ich noch eine Fliegereinheit + General auf Drache eingesetzt habe.
      Nichtsdestotrotz sind Demigryphs OP. Denke da wird auch ein Nerf beim ersten Patch kommen.
      Zu der Taktik mit den Pistolieren kann ich nur sagen, dass das bisher wunderbar geklappt hat. Sobald mein Flieger drin war, kam auch meine Kavallerie rein da sie recht knapp hinter den Pistolieren lag. Da waren die meist schneller weg, als der Gegner rausziehen konnte.
      "Wir verbessern uns dadurch, dass wir über uns selbst siegen. Es muss einen Wettbewerb geben und wir müssen diesen gewinnen."
      - Edward Gibbon

      Steamprofil
    • Guten Tag alle zusammen,

      ich habe mit ein paar Freunden eher zufällig einen totalen OP Spam gefunden.
      Und zwar ein Dampfpanzer Spam,dazu Balthasar auf einem Pegasus.
      Wir waren zu dritt und haben das gemacht, der Gegner ist definitiv machtlos. Jeder hat 5 Panzer, welche mit ihren Kanonen extremen Schaden austeilen. Zuerst fährt man mit den Panzern aus der Reichweite der gegnerischen Artillerie raus. Dann nimmt man nacheinander die Einheiten raus die einem schnell gefährlich werden können, zum Beispiel Riesen,andere Panzer,Helden,Musketenschützen und so weiter. Die Gegner versuchen alles um die Panzer in den Nahkampf zu zwingen, aber aufgrund ihrer höheren Geschwindigkeit kann man einfach vor ihnen wegfahren, dann wieder schießen und wieder fahren. Nachdem einem die Munition ausgeht geht man gegen die verbliebenden Schützen in den Nahkampf. Sollten noch Rüstungsbrechende Nahkämpfer existieren fährt man einfach nur in geringem Abstand um sie herum, das kleine Turmgeschütz erledigt diese dann bis man gefahrlos reinfahren kann.
      Der Panzer muss also definitiv schwächer gemacht werden,denn es gibt keinen Konter,außer wenn der Gegner ebenfalls Panzer spammt.
    • Anhand eines Matches nach einem Nerf zu verlangen finde ich ein bisschen übertrieben. Außerdem scheint es mir nicht so, als hättet ihr die hellsten Gegner gehabt, wenn sie eure Panzer einfach verfolgen, statt sie zu umkreisen / ihnen Fluchtwege abzuschneiden. Außerdem kann Artillerie sich bewegen, warum sie diese nicht nachziehen, bis es keinen Ausweg mehr gibt, erschließt sich mir auch nicht. Es gibt auch deutlich schnellere Einheiten am Boden und in der Luft, die diese Panzer mit Leichtigkeit einholen.

      Vom "moralischen" Aspekt fange ich mal gar nicht an. Dazu wäre es interessant zu wissen, gegen wen / welche Rasse ihr gespielt habt. Denn ihr habt mit diesem Build ja gar keine Chance, eine Nahkampfverwicklung aus der Luft zu verhindern.

      Kann schon sein, dass so ein Spam gegen spezielle Armeen effektiv ist, aber ob er OP ist / sich gegen andere Gegner, Rassen und Aufstellungen bewährt, wage ich doch sehr stark zu bezweifeln.
      "Wir verbessern uns dadurch, dass wir über uns selbst siegen. Es muss einen Wettbewerb geben und wir müssen diesen gewinnen."
      - Edward Gibbon

      Steamprofil

    Werbung