Werbung

Braunsbach

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Braunsbach

      Ich denke die Unwetterkatastrophe in Braunsbach hat jeder mitbekommen.

      Die Frage ist nun, wie konnte es dazu kommen?

      Zuviel zubetoniert und zuwenig Rückhaltebecken wie manche sagen?

      War es eine Verkettung unglücklicher Umstände(Lage im Tal, überproportionale Regenmengen)?

      Zeigt sich der Klimawandel?

      Was meint ihr?

    • Werbung
    • Ich glaube auf jeden Fall, dass sich hier der Klimawandel zeigt, aber ansonsten zeigt sich, leider nicht zum ersten Mal, dass wir immer noch nicht auf diese Wetterbedingungen eingestellt haben.
      Auch in Niedersachsen haben wir da immer wieder Debatten. Traurige Bilanz, die Flüsse werden ausgebaggert, für den Hochwasserschutz ist kein Geld da. Und wo er vorgenommen wird, wird er mit dem Holzhammer vollzogen, oft ohne die Anwohner wirklich zu berücksichtigen.
      Family, Duty, Honor (Words of House Tully)
    • Für mich ist das ein Zusammenspiel aller genannten Faktoren. Natürlich breiten sich die Wohngebiete aus, was damit einhergeht, dass Flüsse verkleinert oder zubetoniert werden. Dadurch dass sich die Flüsse dann nicht mehr im Umland verteilen können, kommt es eben zu diesen Hochwasserkatastrophen. Natürlich verketten sich auch unglückliche Umstände, aber ich glaube diese könnten verhindert werden. Der Klimawandel bestätigt sich allein dadurch, dass es zwar früher auch so etwas gab, die Intensität und Häufigkeit jedoch zugenommen haben. Für mich stellt sich da wirklich die Frage ob die "Platzgewinne" und zusätzlichen Wohnräume die Volks- bzw. Gesamtwirtschaftlichen Kosten wert sind. Zum einen für die Region, zum anderen für den Bund insgesamt.
      "Wir verbessern uns dadurch, dass wir über uns selbst siegen. Es muss einen Wettbewerb geben und wir müssen diesen gewinnen."
      - Edward Gibbon

      Steamprofil

    Werbung