Werbung

STAR WARS Rogue One

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • STAR WARS Rogue One

      Wer hat den neuen Star Wars Film schon gesehen?

      Wie fandet Ihr Ihn so?

      Ich muss sagen das ich Ihn sogar besser fand als den vorherigen. Ich mag die dunklere Machart und den Style des Films. Gibt mal ein anderes Licht auf das Star Wars Universum. Nur mehr davon.
      Vor allem der umprogrammierte Kampfroboter war gelungen :P
      Melius est enim mori, quam vivere stantem genu
      Es mejor morir parado que vivir arrodillado

    • Werbung
    • So, da war ich mal vorhin im Kino... :)
      Ich muss sagen, dass Rogue One meine Erwartungen bei Weiten übertroffen hat. Zuerst einmal spoilerfrei: Die Schauspieler, v.a. Felicity Jones, Diego Luna, Mads Mikkelsen und der Darsteller von Krennic waren sehr überzeugend. Natürlich auch Whitaker und die andern waren gut, besonders die gut platzierten Witze, genial! Bezüglich Story hat es, wie es schon vorankündigt wurde, die Lücke vor Episode 4 perfekt schliessen können. Die Filmmusik von Giacchino hat sehr gut gepasst, weniger Star-Wars-alike, wie man es sich von John Williams gewöhnt ist, aber hat eine Atmosphäre geschaffen. In Punkto Grafik und Special Effects hat sich die Crew um Gareth Edwards selbst übertroffen: Die Blasterschüsse, Raumschiffe, Planetenlandschaften, CGI-Technik etc. wirkten sehr authentisch und düster. Dazu natürlich auch der Vorwand, Rogue One sei mehr ein Kriegsfilm, stimmt sogar, auch wenn die Disney-Manager es verweichlichen wollten, schafften sie es nicht, was auch gut ist. Das Besondere ist auch, dass alle Charaktere ausser paar alte völlig neu sind und vorgestellt werden, sodass man als Zuschauer in diesem Star Wars Film sich gut in die Figuren einfühlen kann.

      Nun zu den Spoilern:

      Spoiler anzeigen
      Meine Güte, hat es reingeknallt! Alles, die Schlachten, der Todesstern, die zahlreichen Toten, zu denen auch die Rebellen gehören, die alle sterben und ein Badass Darth Vader gegen Ende des Films. Interessant fand ich auch, dass Grandmoff Tarkin und die junge Leia mittels CGI zum Leben erweckt wurden. Gute Entscheidung und sehr lebensnahe Figuren! Was ich mir halt mehr gewünscht hätte, wäre Vader und Imperator, aber auch so war es richtig geil! Auch die traurigen Verluste von Jyn Ersos erinnern mich stark an Anakins Vergangenheit. Und die Easter Eggs waren erst recht genial: Die 2 Gammler von Episode 4, von denen die Schweinenase durch Ben den Arm verlor in der Mos Eisley Cantina in Jedha City, R2 und C-3POs kurzer Auftritt auf Yavin 4, die Erwähnung von Obi-Wan durch Organa und generell der nahtlose Übergang zu Episode 4 begeistert einen Fan wie mich! ^^
      Zudem war die Einführung neuer Planeten sehr gut gelungen und passend zur Story. Ich weiss momentan nicht, was ich am Film bemängeln könnte, ausser, dass mehr davon gemacht werden soll!


      Summa summarum finde ich, dass Rogue One DER Film 2016 ist/war. Ich finde ihn besser als Episode 7, aber nicht den besten Star Wars Film. Eine 9/10 hätte der Film locker von mir. Also, ab in die Kinos, Freunde! :D
      "Ein angenehmes und heiteres Leben kommt nie von äußeren Dingen, sondern der Mensch bringt aus seinem Inneren, wie aus einer Quelle, Zufriedenheit in sein Leben."

      - Plutarch
    • Ich fand ihn eher nicht so geil.

      Jedoch das Ende des Crew ist mal wieder kein typisches Hollywood Ende. Also das hat hat mir gut gefallen.
      Die Special Effekte waren auch ganz gut. Jedoch kann ich mich nicht mehr so an die Musik erinnern. Ist schon einen knappen Monat her seitdem ich den Film gesehen habe.


      Spoiler anzeigen
      Fangen wir mal an. Fast jedes mal wenn einer der Hauptprotagonisten stirbt ist sein bester Kumpel da und sagt "nein stirb nicht, du darfst noch nicht gehen" oder sowas in der Art. Ist glaube ich 3-4 mal vorgekommen. Am Ende fand ich es noch passend als der Todesstern auf den Planeten gefeuert hatte. Meines Erachtens hätten die das noch reduzieren können.

      Das nächste Ding. die Rebellenflotte greift den Planeten mit den Archiv an. Admiral Akbar fragt ERST alle Staffeln und Staffelführer ob diese Vollzählig sind und gibt denen erst dann den Befehl zum Angriff. Obwohl denen doch klar sein müsste, dass das Imperium den Schildzugang so schnell wie möglich schließen werden. Daher warum wurden die Befehle nicht eher gegeben?

      Die Technologie ist schon so weit entwickelt, dass Daten durch das All geschickt werden können. Also die Pläne des Todessterns. Ok die hatten auch ne große Schüssel auf dem Planeten. Jedoch sind die Rebellen nicht in der Lage die Pläne (Sie wissen ja welche Pläne bzw. Datei genau gebraucht werden) weiterzuschicken? Ich finde das hätte besser gelöst werden können. Z. B. mit einem Schiff welches den Funkverkehr unterbricht. Also mit Störsendern ausgestattet ist. (Es gab ja so ein ähnliches Schiff in Empire At war. Dort konnte dann keine eigene Verstärkung in die Nähe dieses Schiffes gelangen.)

      Es gab meines Erachtens auch noch ein paar weiterer solcher Sequenzen, die mir aber gerade nicht einfallen wollen.

      Jetzt kommt mir aber nicht an mit Schwarzseher :D
    • @todesclown General Akbar war in diesem Film nicht zu sehen ^^

      Sorry ich kann deine Kritik in gar keinem Punkt wirklich nachvollziehen.


      Spoiler anzeigen
      Wenn ein Freund im Kampf fällt, zb der Mönch, ist doch klar das der andere ihn nicht einfach so gehen lassen will. Sowas ist doch ganz normal. Und so viele Stellen sind des doch auch mal wieder nicht, evtl noch die Szene von Jyn und ihrem Vater.
      Außerdem sterben auch genug Hauptprotagonisten alleine. Z.b der Pilot und der Druide.



      Auch hier muss ich klar widersprechen, du weißt schon das so ein Hyperraumsprung auch schiefgehen kann? Bzw sich verzögern oder falsch koordiniert werden kann?
      Wäre doch komisch wenn der General den Angriff erteilt und nur die Hälfte der Flotte ist plötzlich angekommen....Außerdem macht es Sinn sich erstmal einen kleinen Überblick zu verschaffen bevor man so viele Leben riskiert.


      Verstehe auch hier nicht genau was dir da nicht passt. Die Daten konnten doch wegen dem Schild nicht an die Flotte gesendet werden oder habe ich dich falsch verstanden?
      Fand das so völlig in Ordnung.



      Für mich persönlich war es eindeutig der Film des Jahres und auch mit Abstand nicht der schlechteste Star Wars Film. Bin sogar sehr begeistert, wie gut sie das ohne Jedis hinbekommen haben =)
    • Hmm ich dachte das war Ackbar. Naja die Calamari halt.
      Eben rausgefunden er heisst Admiral Raddus.



      Spoiler anzeigen
      Ja das ist mir ja auch klar mit den Freunden. Aber wenn du gerade unter Feindbeschuss stehst wirst du doch sicher nicht deinen Freunden gerade hinterhertrauern(rüberlaufen) wenn es um dein Leben gerade geht? Ich würde dann nicht zum Freund rüberlaufen nur um zu schauen ob ich ihn evtl erreiche (und nicht vorher erschossen werde) um ihn dann noch "lebe wohl" zu sagen. In den Filmen leben die ja meist noch so lange wie die von den Protagonisten erreicht werden. Das ist halt meine Meinung dazu. Ja es sind halt Filme und die sollen auch ansprechend wirken. Daher diese vielen Filmtode.
      Im Prinzip kann ich es auch nicht nachvollziehen was in diesem Moment dann wirklich in einem selbst passiert. Das ist ja eigentlich ein ganz anderes Gefühl sowas selbst zu erleben als vor dem Bildschirm zu sitzen.


      Das mit dem Hyperraumsprung ist mir auch klar.
      Was da jedoch keinen Sinn macht ist wie gesagt erst das abzählen und dann erst losfliegen. Die hätten doch gleich starten können und dann erst durchzählen. Zurückrufen würde immer noch rechtzeitig klappen. Wie gesagt, das ist wichtige Zeit ehe der Zugang geschlossen wird. Es kommt ja in diesem Moment auf die Überraschung drauf an. Der Sinn dieser Mission ist es den Zugang offen zu halten und die "Bodentruppen" zu unterstützen.


      Ja die Daten konnten wegen dem Schild nicht weiter versendet werden (Vom Orbit in die Laufbahn). Als der jedoch dann gefallen war waren die Daten auf dem Schiff. Von dort hätten die doch weitergesendet werden können anstatt auf eine Datenträger gespielt zu werden um dann "manuell" von A nach B gebracht zu werden. Selbst heutzutage ist es möglich Nachrichten durch den Weltraum zu senden. Das meinte ich damit. Das Problem mit dem Schild ist ja auch logisch. Oder übersehe ich da etwas? Da die ja meist nur Kommunikationskanäle öffnen? Warum sollten die da keine Daten weitersenden? Im Prinzip ist es genau die gleiche Vorgehensweise.


      Wie dem auch sei. Das hat mich halt wie gesagt ein bisschen gestört.





      Ansonsten fand ich es auch gut, dass es mal einen Star Wars Film ohne Jedis und Sitz gibt. Bzw diese nicht wesentlich in Erscheinung treten.

    Werbung