Werbung

Fraktion: Bretonen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    • Werbung
    • ich hab grad nen versuch mit carcasonne hinter mir.lief ganz gut.leider griff ich zu früh estalia an.als er mit 2 fullstacks ankam war schluß.ich versuchs nochmal aber etwas langsamer. ne Konföderation mit den anderen bietet sich ja durch den forschungsbaum geradezu an.und dann schlag ich erst zu. der 1. versuch mit bretonia scheiterte auch bei mir gnadenlos.bei denen fällt mir zur zeit echt nix ein.
    • ich spiele mit einer Mod die Konföderationen nicht zulässt.

      Hab mit dem 2. versuch mit dem Löwen auf schwer besser begonnen. konnte mit Marienburg Frieden schließen und in einer knappen Schlacht die Orks von Grung Zint besiegen. Diese sind jetzt sehr geschwächt und harren in den Bergen aus. Zur Zeit mache ich die Questaufgabe.

      Ich denke ohne den Frieden mit Marienburg ist es fast unmöglich weiter zu kommen.
    • Bin jetzt bei Runde 125 mit Bordoleaux...zocke auf schwer, erinnert mich aber eher an Blut schweis und Trännen aus the Witcher. Gegen Chaos loosen meine Truppen komplet ab. Zummindest die Infanterie. Bis ich mit meiner Reiterei die feindliche Arty und Plänklerbarbaren erledigt habe ist die Infanterie Platt die Helden auch und die Ritter fliehen anschließend vom Feld. ( trotz 760 Überlebender nach der Schlacht und noch lebenden Alberic ist die Armee trotzdem Vernichtet :/)

      Die Waldelfen erklären ständig Verbündetten den Krieg, wodurch ich gezwungen bin mich mit denen rumzuärgern. 40 Runden draufgegangen um den Waldelfen 2 Festungen niederzureißen. Das Imperium verfügt nur noch über Eilhart. Marienburg hat Marienburg, (Hab die gleich am Anfang belagert bis sie mein Vasall wurden.)

      Die Vampire breiten sich gechillt aus wärend das Chaos bei mir und bei den Bretonen rumwütet. Mit ach und Krach verteidige ich mich irgendwie. Hab Helmgart, Weißenburg und Pfeildorf Kolonisiert, wurden aber alle niedergerissen. (Pfeildorf von den Elfen LoL.)

      Jetzt steht eine Schlacht von einer Armee Sleyer-Zwergen (Die haben eiskalt 16 Slayer drin trotz update) einer Garnison von mir und nelm Heden mit 3 Pilgern gegen ein FS Chaos mit Außerkorenen etc....bin gespannt.

      Also die Zwerge machen auf mich n guten Eindruck den sie helfen mir gegen das Chaos tatsächlich und haben Skarsnik vernichtet.

      Und ja, das mit dem Geld ist so ne Sache. Mal habe ich Plus 2000 die Runde mal plus 58 warum genau keine Ahnung. Aber vor allem die ersten Runden sind Mühsam.

      Der Techbaum ist nach ca. 120 Runden komplett erforscht, dürfte rhuig um ein paar techs erweitert werden, wobei ich nicht weis obs bei Courone oder Carcassone anders ausschaut wie bei Bordelaux.

      Alles in einem macht schon viel Bock aber sehr Nervenaufreibend bis man sich an die Mechaniken und Regeln der Ritterlichkeit und Bauernwirtschaft gewöhnt hat.

      Im großen und ganzen Positiv die Kampagne ist wirklich schwer.
      Schade nur, dass das Imperium nach wie vor regelrecht zerschoßen wird vond den Vamps und den Norsca, noch bevor das Chaos richtig loslegt.
    • hmm. aber ich denke das die auf Konföderationen ausgelegt sind.doch jeder wie er mag :-). ja ein friedensschluß vereinfacht das ganze etwas. so könnts klappen. ich find die neuen f4raktionen jedenfalls sehr interessant. rushen ist da nicht mehr. zur zeit läufts bei mir chillig.frieden mit den elfen,tiermenschen 2x vernichtet.sieht gut aus.
    • @Nomad

      Ich empfehle dir sie paar Runden zu belagern, dan kannst du sie zum Vasall machen. Sie sind sehr hilfreich spähter gegen das Chaos und Norsca und treiben mit dir Handel.

      Wichtig ist, das sie Gorsel nicht mehr haben, also nur noch eine Provinz besitzen sonnst nehmen sie den Vorschlag Vasall werden nicht an.

      Wenn du sie mit Gewalt zum Vasall machst kann es passieren das sie sich irgendwann abseilen und dir Krieg erklären. (Meistens dan wenn dus am wennigsten brauchst.)

      Wenn du sie ein oder zwei provinzen von anderen Fraktionen erobern lässt, sonnst kannst du diese Provinzen auf dem Weg nach Marienburg erobern...;) (Ist Besser als einer Bretonenfraktion Krieg zu erklären um an provinzen zu kommen.)
    • Ich werde heute erstmal die Quest von Leon fertig machen und dan mal schauen ob ich die Orks in der Nachbarschaft kaputt mache (es wird mir eine Freude sein :evil: )

      Dan mal gucken ob es was zu erobern gibt. Vllt wenn ich stark genug bin wird Marienburg den Frieden teuer bezahlen müssen.

      Wie ist das bei euch mit der Ritterlichkeit und allen möglichen anderen dingen die die Führerschaft er Inf pushen? Ich lege z.Z. darauf mein Augenmerk damit die Bauern länger im Kampf bleiben.
    • Kommt eigentlich dieses Plünderungs-Ereignis mit den Orks jedes Mal zu Start des Spiels? Habe bisher um mich mit der Mechanik ein wenig vertraut zu machen auf schwer 3 Mal mit Bretonia / Leoncour gestartet und jedes mal das Ereignis gehabt was einem die öffentliche Ordnung zerschießt.
      "Wir verbessern uns dadurch, dass wir über uns selbst siegen. Es muss einen Wettbewerb geben und wir müssen diesen gewinnen."
      - Edward Gibbon

      Steamprofil
    • Mit der Ritetrlichkeit habe ich keine Probleme die steigt stätig. Mit der führerschaft von den Bauern dagegen schon. Die sind einfach schlecht. Nur die Knappen und Pilger taugen was. Hab gestern Abend dieses Skelett rekrutiert Vielleicht hilft es was. Werde ich aber erst heute Abend herausfinden wenn ich 2fs. vs. 2fs gegen das Chaos führe. Dan kann ich auch endlich den Green Knight ausprobieren.
      Eroberungen sind leider Mangelware. Ich habe bis auf Mussillion alle Provinzen durch Konfis bekommen.


      @FabiPwns
      Bei mir kam dieses Ereignis mit Bordeleaux ebenfalls gleich am Anfang. IWar mir aber willkommen so konnte ich meinen Anführer und Paladin etwas leveln *gg*
    • Mein erster Versuch war auch schleppend. Erst kamen die Orks und haben mich mit einer Fullstack angegriffen und dann Marienburg mit zwei Fullstacks. Habe es in einer riesigen Schlacht,in der ich Haushoch unterlegen war, gerade so geschafft mich freizukämpfen. Konnte dann mit Marienburg Frieden machen. Nach kurzer Erholungsphase wollte ich Mousillon angreifen,aber die hatten irgendwie 3 Fullstacks und haben meine Armee,durch meine Unachtsamkeit, dann vernichten können. Da hatte ich erstmal keine Lust mehr.

      Mir gefallen die Bretonen sehr gut, es ist auch wirklich sehr anspruchsvoll zu Beginn. Die schwache und gleichzeitig begrenzte Infanterie erfordert in Schlachten ordnentlich Geschick. Das Mikro mit der Kav muss stimmen und oft muss man ein riskantes Manöver ausführen um die Unterzahl irgendwie wett zu machen. Das ist nicht leicht,aber gerade diese Herausforderung gefällt mir.

      Ein sehr schönes FLC, danke CA :)
    • Mir gefallen die Bretonen vom Flair und vom Ambiente her auch sehr gut ... allerdings tu ich mich ebenfalls sehr schwer. Am Anfang ist es mir irgendwie durch einen glücklichen Zufall gelungen, Marienburg nebst dem kompletten Ödland als Provinz zu erobern. Auch konnte ich die Fraktion der "Schädelsammla" direkt vernichten, weshalb mir das generelle Anfangsereignis kein Problem gemacht hat. Aber irgendwie stocke ich seither fest. Ich kann mit Bretonia keine große schlagkräftige Armee ausheben. Die ganzen Fußtruppen sind die Bauernheere, die ich nur limitiert rekrutieren kann, sofern ich keine Nachteile in Kauf nehmen möchte. Das erlaubt es mir nicht einen zweiten Fullstack aufzubauen, mit dem ich expandieren und gleichzeitig mein bereits vorhandenes Gebiet absichern kann. Außerdem habe ich den Eindruck, dass die Bretonen sich zwar gut gegen Menschen und Orks schlagen aber einen Malus haben wenn es gegen Untote geht oder irre ich mich da? Ich hab nun schon mehrfach Schlachten gegen Mousillion verloren, weil meine Truppen "beim ersten Anblick" geflohen sind. Teilweise war nach der Schlacht 3/4 meiner Truppen noch am Leben und die siegreichen Vampire haben fast 3 x so viel Verluste gehabt. Ich "flüchte" mich quasi zum Sieg :(
    • Das Problem hatte ich in meiner ersten Schlacht auch. Aber klassisch wie im Film hab ich das Ruder im letzten Moment rum gerissen indem ich den Roten Herzog getötet habe. Danach sind alle Untoten zerfallen und meine Mannen haben gejubelt. Ärgere mich jetzt noch das nicht gespeichert zu haben.

      Hatte jetzt mit Loune die erste Chaos welle mit dem Imp zusammen abgewehrt. das waren harte riesige Schlachten (z.B. 1FS von mir 1FS Imp gegen 2FS Chaos). Nach kurzer erholungsfase und easy Kämpfen gegen die Norsca (die bauen jetzt vermehrt Babaren, danke patch :thumbsup: ) kommt nun die Hauptstreitmacht. Mal sehen ob ich morgen oder die Tage mal weiter machen kann. Freue mich auf jeden fall da meine Infanterie mit den ganzen Bonuswerten schon deutlich standfester ist.

    Werbung