Werbung

Fraktion: Bretonen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Bretonen wurden total nevig, die haben sich bei mir sehr stark ausgebreitet (sind mittlerweile sogar in der Wüste) und haben mir auch schon den Kreig erklärt nur weill ich die Skryre Stadt erobert habe ....
      Die Erde wird mit Blut getränkt sein und ich werde auf den toten Körpern meiner gefallenen Feinde wandern.

    • Werbung
    • Hallo zusammen, ich wollte mal ein paar Details zum Besten geben. Die wichtigsten Provinzen sind für mich der "Bastonne" und danch der "Wald von Arden". Diese sollten eure Militär Städte werden! In Bastonne müsst ihr den Schwertschmiedemeister bauen dieser gibt euch -20% Rekrutierungskosten und +3 Erfahrung beim rekrutieren auf
      -Knappe+Landsknecht+LandsknechtSchild+Gralspilger+FahrendeRitter+RitterdesKönigs+Questritter+Gralsritter+Gralshüter+Pegasus+Königl.Pegasus+Königl.Hippogreif besser geht es nicht! Zu mal ihr dort auch die LandsknechteStangenwaffe+Gralsreliquie+Bauernhorde rekrutieren könnt weil die letzten 3 Einheiten in KEINER Stadt Boni bekommen!!!

      Danach kommt der "Wald von Arden" hier könnt ihr die Werkstatt des Holzmachers bauen. Diese gibt euch -20% Rekrutierungskosten + 3 Erfahrung auf
      -
      Speerknecht+SpeerknechtSchild+Bogenschützen+SpezialBogenschützen besser geht es nicht! Deswegen sollte man für die Spezial Bogenschützen hier auch das Trebuchet bauen. Welches ebenfalls in KEINER Stadt Boni bekommt aber sich hier für die Spezial Bogenschützen anbietet!

      Diese 2 Städte reichen eigtl. zum rekrutieren aller nötigen Einheiten!!!

      Ob man jetzt die vermeidlich "guten" Stall des Schlachtossbesitzers in Parravon baut bleibt einem selber überlassen!
      Man könnte überlegen ob man hier Ställe auf 1 dazu baut um die berittenenBauern+beritteneBauernBogen günstig zu rekrutieren die hier dann am besten wären weil das die EINZIGEN Einheiten sind die in Bastonne nicht die -20% Rekrutierungskosten +3 Erfahrung bekommen. Natürlich wenn man das in dieser Stadt groß aufzieht könnte man auch hier die ganzen Reiter+Flugeinheiten ebenfalls super rekrutieren aber eigtl. überschneidet es sich mit Bastonne wo wir ja noch die Infantrie dazu bekommen.
      MEINER MEINUNG NACH UNNÖTIG!, da die berittenen Bauern zu der Phase des Spiel bei mir eh nicht mehr rekrutiert wurden.
      Hier macht es für mich nur dann Sinn wenn man Parravon unglücklicherweise VOR Bastonne konföderiert und man nicht länger warten kann.

      Gruß Bram
    • Neu

      Ich habe jetzt auch mal wieder eine Kampagne mit den Bretonnen begonnen und bin mittlerweile bei Runde 67 angelangt und muss sagen das ich keine Lust mehr auf die Kampagne habe, die Einheiten sind sowas von schwach, 2 full Stack Norsca Armeen reichen aus um meine 4 Fullstack Bretonen Armee mit leichtigkeit zu vernichten, sogar Skarsnik mit 2 Helden, 2 Nachtgoblins, 2 Speergoblins haben gereicht um eine meiner fullstack Armee zu vernichten, habe auch schon im Internet nach Tipps für die Armeezusammenstellung gesucht und laut Internet sollen: Polearms, Fire arrows und Grail Knights reichen bzw die besten Einheiten der Bretonen sein, davon gemerkt habe ich allerdings nicht, .... noch dazu kommt dass das FARMEN von Tapferkeit eine reine Qual ist, ich habe bei Runde 67 gerade mal ca 300 Tapferkeit, wie soll ich davon jemals 2000 haben ? Das Sammeln der Tapferkeit die man für die Kampagne benötigt ist einfach nur nervig und mühselig für das niederreißen feindlicher Siedlungen bekommt man zwar ganze 30 Tapferkeit aber auch -30 Tapferkeit wenn man die Siedlung Plündert und gerade am Anfang des Spiels benötigt man jedes Gold vor allem wenn man die Wahl zwischen 20.000-30.000 Gold oder 30 Tapferkeit hat, entscheidet man sich doch lieber für das Gold, auch das Konfoderieren mit anderen Brettonen kostet 70 Tapferkeit, somit haut man schon mal die ersten ca 400 Tapferkeit fürs konföderieren und plündern raus ... die Hochelfen und Menschen sind auch keine gute Unterstützung da die Hochelfen von den Dunkelelfen und die Menschen von den Untoten platt gemacht werden ...


      und dabei dachte ich das die Bretonnen erst vor "kurzem" ein Update spendiert bekommen haben mit dem sie besser und überarbeitet wurden ?


      Habt ihr mal wieder mit den Bretonen gespielt ? Welche Einheiten nutzt ihr im mid -late Game ? Wie geht ihr mit der Norsca Bedrohung um ? Spielt ihr jedes Gefecht ? Mir scheint es zumindest so das man mit Bretonen jedes Game spielen muss da sie sonst bzw im Auto-Kampf keine Chance haben.
      Die Erde wird mit Blut getränkt sein und ich werde auf den toten Körpern meiner gefallenen Feinde wandern.
    • Neu

      Hm... Meine Armee sieht für gewöhnlich so aus:

      Kommandant - evtl. auf Greif
      Paladin x2 - einer davon auf Pegasus
      Knappe x1
      Hellebarden x1
      Gralspilger x2
      Gralsreliquie x1
      Bogenschützen Gift x2
      Tribok gesegnet x2
      Questritter x1
      Königspegasus x1
      Greifenreiter x1
      Gralsritter x2
      Gralswächter x3
      Endgame logischerweise - großartig Probleme hab ich damit nicht

      Bei den Helden immer dran denken die Rittertugenden zu verteilen.
      Das Konförderieren kann man doch auch mit Gold kaufen, je 5000 bzw. 7000 glaub ich. Oder man erforscht es erst später.

      Da ich aber für gewöhnlich auf Normal spiele mag meine Armeeliste auf schwierigeren Stufen vlt. nicht mehr funktionieren.
    • Neu

      Bei den Bretonen musst du die Bauern mit allem was geht stärken. Man kann die Führerschaft ordentlich hoch Skillen. Die brauchst du da die Bauern den Gegner binden sollen. Dann rennst du alles platt mit der Ritter Kav.
      An sich recht easy ausser Norca kommt mit Babaren Champions da die echt heftig sind.

      Gold habe ich übrigens nie genommen da ich sehr Ritterlich bin ;)
    • Neu

      Danke für eure Antwort.

      Nomad schrieb:

      Bei den Bretonen musst du die Bauern mit allem was geht stärken. Man kann die Führerschaft ordentlich hoch Skillen. Die brauchst du da die Bauern den Gegner binden sollen. Dann rennst du alles platt mit der Ritter Kav.
      An sich recht easy ausser Norca kommt mit Babaren Champions da die echt heftig sind.

      Gold habe ich übrigens nie genommen da ich sehr Ritterlich bin ;)

      Aber dann ist man gezwungen jedes Gefecht selber zu spielen oder ?
      Die Erde wird mit Blut getränkt sein und ich werde auf den toten Körpern meiner gefallenen Feinde wandern.
    • Neu

      Gerade im Late Game kann man aber auch einfach einen Fullstack Hippogreifritter machen, dann musst du fast nichts mehr selber spielen, und wenn doch wirds nicht kompliziert.
      Allgemein sollte man mit den Bretonen besser immer etwas mehr Ritter dabei haben, Fahrende Ritter, Questritter und Gralshüter eigenen sich z.b. hervorragend um so manche Einheit im Nahkampf zu binden und anschließend mit Rittern des Königs oder Gralsrittern hineinzupreschen. Die Bretonen sind im Gefecht halt sehr Micro lastig, aber sobald man nur noch Questritter und höher dabei hat, muss man die meisten Gefechte eigentlich nicht mehr spielen.
      Aber auch die Fußtruppen werden gerne unterschätzt, man hat so einige Möglichkeiten die Einheiten zu stärken und dann sind das echt gute Soldaten. Ich glaube sogar, wenn man weiß wie man die einzusetzen hat, sind die Armeen mit den Fußtruppen die stärkeren, da die allerdings weniger gut fürs Auto Gefecht berechnet werden muss man damit viele Schlachten noch selber schlagen.

      Und zu dem Problem mit der Ritterlichkeit, lass in einem Gefecht immer so viele Kommandanten mit kämpfen wie möglich, dadurch multipliziert sich die erhaltene Ritterlichkeit nach einem Gefecht. Und mit den Bretonen kosten weitere Kommandanten ja keine zusätzliche Versorgung außerdem sind die gerade im early Game sehr starke Einheiten und Kavallerie Ersatz, die ja in der Regel am Anfang nicht verfügbar oder zu teuer ist. Also einfach zu beginn, direkt 3 Kommandanten rekrutieren und die jedesmal mitkämpfen lassen, die brauchen auch sonst nichts in ihrer Armee. Das macht die Schlachten sogar leichter. Da maximal 4 Kommandanten pro Fraktion an einer Schlacht teilnehmen können, macht es kein Sinn noch mehr zu rekrutieren.
      Aber 4 Kommandanten geben bei einem Entscheidenden Sieg ca 40 Ritterlichkeit und wenn man das so ausnutzt hat man echt kein Problem mit der Ritterlichkeit.

    Werbung