Werbung

Warum kein neuer historischer Titel erscheint

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • In Europa und Nordafrika lief die islamische Expansion auch etwas weniger grausam ab als in Indien, da hier die allermeiste Bevölkerung aus Christen und einen kleineren Teil Juden bestand. Bei polytheistischen Religionen, wie etwa dem Hinduismus, verstand der Islam weniger Spaß. Könnte unliebsame Diskussionen entfachen und den Islamkritikern neuen Brennstoff geben und das will keiner.
      Das zweite Argument, das dagegen spricht ist, dass es in etwa in die Zeit von Medieval fällt, wäre damit halt schon eine Epoche die wir hätten, wenn wir streng nach der Zeitlinie gehen.
      Des Weiteren bin ich der Meinung, dass der Rome 2 Mehrspieler nochmal gebalanced werden sollte.

    • Werbung
    • Nomad schrieb:

      Am wichtigsten wären mir aber die Kampfanimationen da die mir bei Warhammer extrem fehlen. Diese Sauron Attacken sind einfach nur dumm.
      Diese Fehlenden Kampfanimationen haben den Grund, das ansonsten wieder die Kämpfer irgendwo auf dem Schlachtfeld festhängen, weil sie eine Animation ausführen wollen, obwohl der Rest der Einheit schon weitergelaufen ist. Das war in Rome 2/ Atilla noch der Fall und es war schrecklich.
      Ich hoffe bei CA wissen die was sie tun, wenn ich so formulierungen wie "eye-catching combat animations" lese, dann kommen erinnerungen an die dunkelsten Stunden von Atilla und Rome 2 wieder hoch [Kav Spagettilinien bis zur red line] :D
      Imperator Caesar Divi filius Augustus, Pontifex Maximus, Consul XIII, Imperator XXI, Tribuniciae potestatis XXXVII
    • Gaius Octavius schrieb:

      Nomad schrieb:

      Am wichtigsten wären mir aber die Kampfanimationen da die mir bei Warhammer extrem fehlen. Diese Sauron Attacken sind einfach nur dumm.
      Diese Fehlenden Kampfanimationen haben den Grund, das ansonsten wieder die Kämpfer irgendwo auf dem Schlachtfeld festhängen, weil sie eine Animation ausführen wollen, obwohl der Rest der Einheit schon weitergelaufen ist. Das war in Rome 2/ Atilla noch der Fall und es war schrecklich.Ich hoffe bei CA wissen die was sie tun, wenn ich so formulierungen wie "eye-catching combat animations" lese, dann kommen erinnerungen an die dunkelsten Stunden von Atilla und Rome 2 wieder hoch [Kav Spagettilinien bis zur red line] :D
      Ich weiß schon warum sie das weg genommen haben aber wirklich besser finde ich es nicht. Helden zb bleiben immer noch an einzelnen Gegnern hängen oder Truppen den man mehrmals befehlen muss aus dem Kampf zu verschwinden. Man kann doch die Animationen drin lassen wenn beide Parteien Kämpfen und nur Fliehende Einheiten werden dan noch mit der Kill Animation eliminiert. Aber der Verzicht darauf macht die Schlacht so langweilig beim reinzoomen als wenn man bei WoW zugucken würde :sleeping:
    • Es wäre sicherlich schöner deshalb meinte ich das sie hoffentlich wissen was sie tun.
      Das war einer der schnellen Problemlösungen wie die vereinfachten Belagerungsschlachten, die die KI entlasten sollten. Wenn sie dafür jetzt eine Lösung gefunden haben, dann wäre ich auch dafür Kampfanimationen wieder ins Spiel zu bringen.
      Muss man also mal abwarten, was wir dazu noch so sehen werden.
      Imperator Caesar Divi filius Augustus, Pontifex Maximus, Consul XIII, Imperator XXI, Tribuniciae potestatis XXXVII
    • CA hat das Thema auch nochmal aufgegriffen:

      totalwar.com/blog/quick-word-on-historical-titles/

      Kurz zusammengefasst: man arbeitet mit Hochdruck an historischen Inhalten, die man in den kommenden Monaten und Jahren veröffentlichen will. Das nächste historische TW ist in der Entwicklung, das Game Design ist fix und es fliegen Konzepte für die Kampagnenkarte durch die Gegend.
    • Mein Englisch ist scheiße, daher hab ich das ganze mal durch den Googleübersetzer gejagt. Ich musste das ein oder andere Mal schon ganz schön schmunzeln ;)
      Hier das Ergebnis:

      Wir hatten viele Fragen, wann unser nächster historischer Titel
      verfügbar sein wird, also dachten wir, dass wir versuchen würden, jede
      Verwirrung aufzuklären und Ihnen einige Informationen darüber zu geben,
      was unsere historischen Teams bis in die letzten Monate gewesen sind.

      Wir haben schon ein bisschen (so viel wie möglich in diesem Stadium!) Über
      unsere nächste historische Zeltmast gesprochen, aber wir wollten
      klarstellen, dass wir auf eine Reihe von Möglichkeiten hinweisen, eine
      Vielzahl historischer Inhalte über das kommende zu bringen Monate und Jahre, anstatt sich auf ein einziges Projekt zu konzentrieren. Das ist nicht zu sagen, dass diese Projekte eine Ablenkung der
      Entwicklung der Zeltmast sind, wobei die Historischen Teilteams genau so
      gespalten werden, wie die Historischen und WARHAMMER-Teams sind.

      Im Einzelnen haben wir uns kürzlich auf Wege hingewiesen, in denen wir auf
      historische Inhalte zurückgreifen können, bevor wir den nächsten großen
      historischen Gesamtkrieg freigeben, insbesondere über zusätzliche
      Inhalte oder Standalone für einige unserer neueren historischen Titel. Jack Lusted und Veteranen Teammitglieder aus den ROME II und ATTILA
      Teams haben ein neues Total War Team gebildet, um weiter zu untersuchen,
      und wir freuen uns, Nachrichten über ihre Absichten zu teilen, sobald
      wir in der Lage sind.
      Das Wichtigste ist, dass unsere Entwickler zwischen Projekten auf der
      Basis von Workloads wechseln können, unsere historischen und
      fantasy-Teams sind getrennt und werden separat verwaltet, was bedeutet,
      ob es sich um ein historisches oder Fantasy-Projekt handelt, können wir
      jedem Titel die Aufmerksamkeit geben, die es braucht.

      Die Produktion für unsere nächste historische Hauptveröffentlichung ist im
      Gange, wie bereits erwähnt, mit dem Team, das auf allen Spielbereichen
      in diesem Stadium arbeitet; Das Spiel-Design ist gesperrt und Asset-Schaffung vollständig im Gange. Wir haben einige besonders klatschende Charakter- und
      Kampagnenkartenkonzepte gesehen, die das starke visuelle Design dieser
      Version wirklich gedrückt haben.

      Wir haben auch mit unserem ersten historischen Berater zusammengearbeitet,
      der in seinem Bereich vorrangig ist und bereits dieses weltweit führende
      Know-how bringt, um unsere Entwürfe und umfangreiche Forschung bis
      jetzt zu tragen - vergiss nicht, es ist eine Ära, die wir nicht
      angepackt haben Dennoch wollen wir unserstellen, dass wir es richtig machen.

      Das Spiel behält einen starken Fokus auf Charakterentwurf, den wir in
      früheren Hauptversionen verfolgt haben, wobei die
      Schlüsselpersönlichkeiten des Zeitraums besonders eine frühe Priorität
      sind. Es gibt lebendige und auffällige Putzgegenstände, die um das Atelier
      verputzt sind, mit auffälligen Kampfanimationen, die auch eine
      ernsthafte Aufmerksamkeit erregen.

      Natürlich ist keines der oben genannten Projekte bereit, sich noch
      einmal gezeigt zu haben, und wir wollen nicht zu viel Info weg geben -
      aber wir wollten dich immer noch so weit wie möglich behalten.

      Während wir auf eine Bühne aufbauen, wo wir bereit sind, über unsere
      zukünftigen Pläne ausführlich zu sprechen, können Sie unsere Social
      Media Kanäle und Foren für weitere Informationen im Auge behalten. Vor allem unsere Zeitschrift "Was die Teams arbeiten", die neueste davon steht hier zur Verfügung. Wir
      werden auch exklusive Inhalte zu unseren Total War Access Mitgliedern
      für alle kommenden Projekte zeigen, also lade dich ein, dich hier zu
      registrieren, wenn du unter den Ersten sein willst."
      Des Weiteren bin ich der Meinung, dass der Rome 2 Mehrspieler nochmal gebalanced werden sollte.
    • Ich möchte diesen Blog etwas auseinandernehmen da mich ein paar Punkte daran stören. Vermutlich werden ähnlich wie beim Skaven-Preorder (oder welche Fraktion auch immer Nummer 4 wird) meine Bedenken später widerlegt werden und das ganze wird etwas lang und ranty, aber trotzdem:
      Spoiler anzeigen

      EDIT: Kein TL;DR, ich habe selber keine Ahnung was ich eigentlich geschrieben habe, Zusammenfassen wird da etwas schwer.

      Michael Whelan schrieb:

      We’ve already spoken a bit (as much as we can at this stage!) about our next historical tent pole, but wanted to clarify that we’re looking at a number of ways of bring a variety of historical content out over the coming months and years, rather than focusing on one singular project.

      Da steht, dass CA zurzeit einen Weg sucht die historischen Fans für die kommenden Jahre weiterhin mit Content zu versorgen, bis der nächste (historische) Teil herauskommt. Das bedeutet zwei Dinge:
      1. Der nächste historische Titel ist noch Jahre entfernt. Das steht da nicht explizit, ergibt aber Sinn wenn man bedenkt, dass dieser historische Zusatzcontent ja als Überbrückung bis zum nächsten Titel gedacht ist. (d.h., ich habe interpretiert. Vielleicht liege ich falsch)
      2. CA schaut sich gerade verschiedene Arten an. Das bedeutet, sie arbeiten gerade an nichts, sondern überlegen an was sie arbeiten könnten. Das ist auch Arbeit aber es ist nichts, von dem der Kunde was von hat.
      Jetzt haben wir den zusätzlichen Content für vielleicht Rome 2 oder Attila abgehakt, nun zum eigentlichen Teil. CA behauptet, dass sie bereits so viel wie möglich über diesen nächsten Teil preisgegeben haben. Das bedeutet, solange da nicht irgendwo noch ein Blog ist von dem ich nichts weiß, hat CA folgendes über den nächsten Teil preisgegeben:
      1. 24.06.2016 - Pre-Production angerollt. Prototypen einiger Feature-Ideen.
      2. 01.09.2016 - Angeblich großartige Charakter- und Kampagnen-Konzepte
      3. 16.12.2016 - Partnerschaft mit erstem historischem Berater bezüglich gewählter Periode. Noch nichts spezifisches veröffentlichbar.
      4. 17.03.2017 - Titel ist jetzt komplett in Produktion, mit starkem Fokus auf Charakterdesign und viel Eyecandy was die Kampfanimationen betrifft.
      Im Nachhinein habe ich bemerkt, dass die Inhalte dieser Devblogs teilweise Wort für Wort in diesen neuen Blog hineinkopiert wurden. Mehr hat CA nicht preisgegeben. Anscheinend sind sie aber bereits durch die Pre-Production durch und arbeiten bereits an den Animationen, können aber angeblich immer noch nicht die Zeitperiode preisgeben, auf die sie sich geeinigt haben? :huh: Ich weiß, das ist Rosinenpicken, aber mich nervt das, wenn mir jemand sagt, er würde mich so gut es geht auf dem Laufenden halten und mir dann offensichtlich Sachen vorenthält.

      Aber gut, Blog ist noch lang und da ist noch mehr, was meiner Aufmerksamkeit bedarf.

      Michael Whelan schrieb:

      That’s not to say these projects are a distraction to the tent pole’s development, with the Historical sub-teams split out exactly as the Historical and WARHAMMER teams are.
      [...]
      The important thing to note is that whilst our developers can switch between projects based on workloads, our historical and fantasy teams are separate and managed separately, meaning whether it’s an historical or fantasy project we can give each title the attention it requires.

      Diese beiden Ausschnitte scheinen zuerst keinen direkten Zusammenhang zu haben, aber dort stehen zwei wichtige Informationen:
      1. Diese historischen Nebenprojekte stören die Entwicklung des nächsten Haupttitels nicht.
      2. Die historischen und die Fantasy-Entwickler sind komplett separat. Die Entwickler der jeweiligen Subteams können untereinander ausgetauscht werden, aber ein "historischer" Entwickler wird nicht an Warhammer arbeiten.
      Punkt 2 geht aber auch in die andere Richtung, die Warhammer-Devs werden nicht am nächsten historischen Titel sitzen. Und auch nicht an den New-Content-Ideen mit denen sich gerade Jack Lusted und die Rome 2- und Attilaveteranenentwickler auseinandersetzen. Das heißt aber, dass 1. vielleicht nicht stimmt. Der nächste Haupttitel könnte schneller entwickelt werden, wenn dieses Zusatzteam daran mitarbeiten würde, immerhin sind das extrem erfahrene Devs. Indem die nicht am nächsten historischem Titel arbeiten, entstehen Opportunitätskosten. Der Titel wird langsamer entwickelt als er könnte. Und ich kann bestätigen, dass es der Entwicklung eines Projektes weh tut, wenn ein Teil des Teams an einem anderen sitzt. In meinem Fall sind das 12 Entwickler für 3 Projekte, die Skalierung ist zwar anders aber das Prinzip gilt nichtsdestotrotz. Jetzt kommt es darauf an, was CA als Ablenkung/Störung der Entwicklung definiert, aber bis sie mir anschaulich erklären wie genau die Entwicklung des nächsten historischen Titels nicht dadurch gebremst wird, dass ein Teil des Teams an etwas anderem arbeitet, kaufe ich ihnen das nicht ab. Sorry.

      Ihr würdet jetzt vielleicht erwarten, dass ich abschließend noch irgendwie einen Schlusssatz schreibe, aber mir fällt nichts gutes ein. Ich glaube auch, dass ich diese Spoilerrants etwas häufiger machen werde, mir macht das irgendwie Spaß.

      Signatur schrieb:

      Wenn du mich noch länger blöd anguckst, winke ich :winke:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von L. C. Sulla () aus folgendem Grund: Ein Wort

    • Sehr schade. Gerade das was du, Sulla, am Anfang ansprichst (nächster historischer Titel noch Jahre entfernt) nimmt mir die letzte Resthoffnung, dass es doch noch was wird mit einem zeitnahen historischen Titel. CAs Kommunikation finde ich auch nicht sonderlich hilfreich, im Endeffekt bin ich eher verwirrt und ein wenig enttäuscht, als aufgeklärt.
      "Wir verbessern uns dadurch, dass wir über uns selbst siegen. Es muss einen Wettbewerb geben und wir müssen diesen gewinnen."
      - Edward Gibbon

      Steamprofil
    • Naja, man kann dieser langen Entwicklungszeit auch etwas positives abgewinnen:
      1) ev. neue Engine
      ist ja schon lange überfällig und könnte mit dem neuen historischen Teil implementiert werden - dann wäre es auf zwei Arten eine "neue Ära"´

      2) sorgfältige Gestaltung
      Einer der Kritikpunkte an den letzten Teilen (Attila) war ja die recht kurze Entwicklungszeit. Durch eine längere, sorgfältigere Entwicklung könnte man so ein Fiasko wie bei Rome 2 verhindern.


      Dagegen spricht leider, dass dieses "historische" Team wohl leider recht klein sein wird und damit ansich schon länger brauchen wird.
      Aussagen die ich als Mod tätige sind in kursiv gehalten.


      NUTS!
      -Anthony McAuliffe
    • Man für ne bessere Engine in TW würd ich meinen Bacelor geben (ok, is nurn kleines Opfer). Warum ist man eigentlich bei Rome 2 bei der Warscape Engine geblieben? Bei Shogun 2 kann ichs ja noch verstehen, aber bei Rome 2 wäre die Totalwarengine besser gewesen (meine Meinung).
      Des Weiteren bin ich der Meinung, dass der Rome 2 Mehrspieler nochmal gebalanced werden sollte.
    • Weil man nur die Warscape hatte. Ein Punkt bei der alten TW-Engine: Sie ist alt. Und das spürt man auch. (Einheiten reagieren langsam, Kamerasteuerung hakt, etc) Das ist nichts schlimmes, für damalige Verhältnisse war die Engine echt stark. Aber du kannst von niemandem verlangen, dass er dir damit ein modernes Spiel erstellt.

      Und um eine Lanze für die Warscape zu brechen: Die 64-Bit Version die für Warhammer benutzt wird läuft echt gut. Und die Probleme, die ich mit Warhammer habe sind alle aufs Gameplay bezogen, technisch gesehen ist Warhammer eine 1.
      Attilas größtes Manko, was die Technik angeht war, dass CA versucht hat viel zu viel aus viel zu wenigen Ressourcen herauszukitzeln. Dass das bei Rome 2 gerade noch so funktioniert hatte, ist ehrlich gesagt ein Wunder.

      Signatur schrieb:

      Wenn du mich noch länger blöd anguckst, winke ich :winke:
    • Hallo Merti,

      Ja, dieses Jahr gibt es nur Warhammer 2 als Total War Spiel. Patches und DLCs sind sowieso nicht geplant.
      Es ist schön, mal wieder einen Beitrag von Dir zu lesen.

      MfG
      Marko
      "Ein angenehmes und heiteres Leben kommt nie von äußeren Dingen, sondern der Mensch bringt aus seinem Inneren, wie aus einer Quelle, Zufriedenheit in sein Leben."

      - Plutarch

    Werbung