Werbung

[Update 07.06.2017] Daran arbeiten die Total War Teams

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Naja, wenn man sich die Links von Sulla ansieht, hat Sun Jian einen Lebenslauf, während Cao Cao "Guanxi" hat (sowas wie enge Freunde? habs nicht ganz gelesen).
      Ich vermute, dass die meisten Helden da etwas "eigenes" haben werden.
      Aussagen die ich als Mod tätige sind in kursiv gehalten.


      NUTS!
      -Anthony McAuliffe

    • Werbung
    • Das soll dieses Freunde/Feinde-System sein. Jeder Charakter hat und entwickelt im Laufe einer Kampagne Freundschaften und Rivalitäten, die sich direkt auf das Spiel auswirken sollen. Zwei Freunde die sich im Duell gegenüber stehen werden zum Beispiel nicht bis zum Tod kämpfen, anders als zwei Erzfeinde. Außerdem soll es so sein dass wenn du einen Charakter für deine Fraktion rekrutierst dieser unter Umständen seine Freunde mitbringt bzw diese leichter für dich zu rekrutieren macht. Das soll mehr Fokus auf Charaktere legen und insbesondere auf die Beziehungen zwischen diesen.
      Das gesagt, zurzeit ist das (aus unserer Sicht) wenig mehr als ein paar schön klingende Videos, Devinterviews, und Blogposts. Aufm Papier klingt es aber sehr nett, bin auf die Umsetzung extrem gespannt.

      Signatur schrieb:

      Winkt nicht mehr
    • Ah cool hört sich schonmal sehr Interessant an. Hoffe Umsetzung ist auch überzeugend.

      Erinnert mich stark an das Nemesis System von Shadow of Mordor. Vermutlich kennen das einige Hier. Könnte mir vorstellen das ein solches System richtig angewendet viel Schwung in die Kampagne bringt.

      Dieses System hätte ich mir aber sogar mehr für WH vorstellen können. Sind die Lords in diesem Spiel eigentlich Unsterblich?
      Melius est enim mori, quam vivere stantem genu
      Es mejor morir parado que vivir arrodillado
    • Bin gespannt wie das mit der KI gelöst wird. Weil ist auch nicht Lustig wenn man im midgame den einzigen LL Lord kommandiert weil alle schon vorher abgekratzt sind. Vor allem im Hinblick auf das schlechte autobattle.
      Vielleicht bekommen die auch mehrere Leben wie zb Attila um die Lord nicht zu schnell zu verlieren.
      Melius est enim mori, quam vivere stantem genu
      Es mejor morir parado que vivir arrodillado
    • Ich hoffe normale Generäle bekommen auch in den Genuss dieses Features.
      Würde die Immersion und die Bindung zu Ihnen auf jeden fall nur verstärken. Aber will mir da noch nicht zu viele Illusionen machen. Mal sehen wie es dann umgesetzt wird. Vielleicht handelt es sich auch nur um 1 oder 2 kleine Grafiken/Werte a la Loyalität in jetzigen Titeln und basta.....
      Melius est enim mori, quam vivere stantem genu
      Es mejor morir parado que vivir arrodillado
    • Gerade die Generäle mit ihren Fähigkeiten und speziellen Einheiten hören sich toll an aber:

      - Wie viel unterschiedliche Fähigkeiten und Einheiten wird es geben?
      - Wird es so sein das einige mega Stark sind und einige unnütz?
      - werden aus den noname Generälen auch spannende Geschichten entstehen?
      - Kann man seine Generäle in eine gewisse Richtung lenken? (Mutig, Hinterhalt,...)
      - usw

      Solche Sachen hören sich immer erstmal toll an aber im Endeffekt ist das meiste dann für 2 H Spielzeit spannend und dann langweilig und eintönig bzw nicht zuende gedacht.
    • Ich denke was Charakter Entwicklung und Fähigkeiten angeht können wir unbesorgt sein. CA hatte ja mehr als genug Zeit dies bei WH zu üben und zu perfektionieren. So das es einigermassen ausgewogen herauskommen sollte (in der Theorie :P ) .

      Betonung liegt auf einigermassen. Wie in jedem Total War Titel wird es auch da schwierigere Nationen und Lords und einfachere geben. Stichwort Odrysen oder Waldelfen (waren doch die odrysen die so gut waren in Rome oder?)
      Melius est enim mori, quam vivere stantem genu
      Es mejor morir parado que vivir arrodillado

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chapulin ()

    • Es war Tylis das so gut war. @Chapulin

      Was bei der ganzen Diskussion jetzt etwas untergeht: CA scheint sich tatsächlich sehr zu bemühen, dass die Fraktionen (zumindest die Helden) sich doch recht unterschiedlich spielen. Das war ja eine der größeren Befürchtungen von Vielen.
      Aussagen die ich als Mod tätige sind in kursiv gehalten.


      NUTS!
      -Anthony McAuliffe
    • Jop das sehe ich auch sehr positiv. Allgemein die ganze Inszenierung von CA gefällt mir ganz gut.
      Hoffe sehr das man zumindest auf die Unterschiedlichen Spielweisen und Helden bezogen etwas von WH gelernt hat. (keine Angst will keinen WH Klon) So solle es ja auch sein das so auch Fans von historischen Teilen in den Genuss gewisser Verbesserungen kommen.
      Melius est enim mori, quam vivere stantem genu
      Es mejor morir parado que vivir arrodillado
    • Solange wir in den Genuss der "richtigen" Dinge kommen, ist ja alles gut ^^

      Wir wissen ja immer noch nicht zu viel vom historischen Modus und seinen Unterschieden zum Fantasy-Modus. Da kanns immer noch dazu kommen, dass wir zu viel Warhammer bekommen und dann viele damit unzufrieden sind.
      Aussagen die ich als Mod tätige sind in kursiv gehalten.


      NUTS!
      -Anthony McAuliffe
    • Meine Vermutung

      Der Unterschied beim Historischen und dem Fantasy Modus wird nur die Generäle betreffen.
      Sprich im Fantasy Modus werden sie halt die unbezwingbaren Helden der Romane und Legende sein und im Historischen halt wie in jedem Historischen Total War normale sterbliche Generäle.
      (Sprich meine Vermutung ist das es sich Prinzipiell nur um die Trefferpunkte und Werte der LL gehen wird)

      Denke nicht das man Optisch oder sonst wie grosse Veränderungen vornimmt.
      Melius est enim mori, quam vivere stantem genu
      Es mejor morir parado que vivir arrodillado

    Werbung