Werbung

[Update 07.06.2017] Daran arbeiten die Total War Teams

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    • Werbung
    • Haha try harder (PS beim neusten Gratis FLC zu WH gab es 2 Fraktionen Gratis dazu)

      Trotzdem wenn ne neue Fraktion kommt muss man Ihr ja Startprovinz geben. Das geht nur wenn man ne neue Provinz erschafft oder eine vorhandene Ki Fraktion teilt und der neuen Fraktion teile Ihrer Provinzen gibt. Um das ging es mir :) Beim letzten Rome 2 DLC wurden ja auch nur schon vorhandene Fraktionen aufpoliert.
      Melius est enim mori, quam vivere stantem genu
      Es mejor morir parado que vivir arrodillado
    • us.v-cdn.net/5022456/uploads/editor/7q/dmxjqh37klab.jpg

      Wenn ich das CA-Artwork zu der DLC mit den etruskischen Klamotten aus dem Link vergleiche, kommt wohl Rise of Rome.

      Das wäre eine noch völlig unbehandelte Periode, Roms Start als Städtchen.

      Die Karte wäre wohl dann Italien.

      Fund aus dem Thread:

      forums.totalwar.com/discussion/220614/new-campaign-dlc/p2
      Wenn Du Dich mit dem Teufel einlässt, verändert sich nicht der Teufel, der Teufel verändert Dich! (SiTD - Snuff Machinery)
    • Wäre auf jeden fall mal etwas neues. Obwohl ich mich frage ob die Ertrusker und die Römer allein genug Vielfalt reinbringen. Wahrscheinlich würden dann auch Kelten und Hellenen hinzukommen.

      Bin da ziemlich offen, kommt aber drauf an wie es umgesetzt wird.
      Melius est enim mori, quam vivere stantem genu
      Es mejor morir parado que vivir arrodillado
    • Auf FB haben sie gerade ein Video gepostet mit einem Baum. Sieht nach Rome 2 Grafik aus.
      Kann man so und so interpretieren.

      Meine Wunsch ist das es ein Verweis auf den Familienstammbaum ist den man einfügen möchte.

      Oder es soll den Ursprung darstellen (Erstusker)
      Melius est enim mori, quam vivere stantem genu
      Es mejor morir parado que vivir arrodillado

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chapulin ()

    • Da es eine Beta ab heute geben soll, mag und will ich nicht glauben, dass das nur der Stammbaum ist.

      Stammbaum sind nur zufällig generierte Kinder bei Heirat mit Zufallseigenschaften und die Spielatmosphäre killendem Zufallsnamen ( der Seleukidenprinz Ptolemaios oder Casambus). Nicht aufwändiger als der zufällig generierte Begleiter.

      Ich wäre schwer entäuscht, wenn das altbekannte virtuelle Barbiepüppchen die neue "tiefgehende" Kampagnenmechanik sein soll.

      Das (Oliven-) Bäumchen im Ascheregen/Schneeschauer steht für was anderes.

      Edit:

      Link zum Tweet:

      twitter.com/totalwar/status/1017045860067274752
      Wenn Du Dich mit dem Teufel einlässt, verändert sich nicht der Teufel, der Teufel verändert Dich! (SiTD - Snuff Machinery)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Marcus Iunius Brutus ()

    • Also die Mechanik wie es jetzt ist alle Generäle aus einem Pool zu beziehen gefällt dir besser?

      Der Stammbaum gab mir immer viel Immersion und bei längerem Spielen auch einen Hauch Historität wenn man schaute ah das ist der Urenkel von General so und so.
      Scheint auch nicht nur mir so zu gehen wenn man die Kommentare anschaut.

      Vielleicht ist es der Stammbaum + was anderes.
      Und das CA zu kleineren Änderungen immer hochklingende Namen wie tiefgehende Mechanik anhängt sollten wir ja mittlerweile wissen.

      Edit:
      Nach mehrmaligem anschauen glaube ich das es sich um die Ertrusker handeln könnte + vielleicht Stammbaum Mechanik
      Dieser Satz klingt sehr danach
      Every new beginning comes from some other beginning's end... How far will you go for rome
      Melius est enim mori, quam vivere stantem genu
      Es mejor morir parado que vivir arrodillado

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chapulin ()

    • Ich fands da in BI am besten, wo man sich halt noch zusätzliche Generläre dazu rekrutieren konnte. Aber ich freu mich schon wie Bolle, alleine endlich nen ordentlichen Stammbaum zu haben. Bei den Römern macht das einen riesen Spaß, wenn man zum Schluss drei oder vier verschiedene große Familiennamen hatte und nen Haufen kleinerer Zweige.
      Ich kann da Chapulin nur zustimmen, dass mir das sehr gut gefallen hat, vor allem, dass auch immer dranstand, wo oder woran der gute Mann gestorben ist. Da hatte man praktisch eine visuellere Zeitlinie gehabt. Es hatte auch etwas Drama, wenn Kinder zu früh gestorben sind, oder grade der Hoffnungsträger der Familie in einer heroischen Schlacht ums Leben kam.
      Wenn ich Seleukiden gespielt habe, hatte ich meist drei große Familienzweige (nach den drei Söhnen, die Antiochos da immer hatte), die sich in meinem Kopf in nem ständigen Wettkampf befanden, wer der Beste ist.
      Hach, das waren Zeiten, da hätte ich Bücher schreiben können, mit den Geschichten, die ich mir dabei ausgedacht hab. Jetzt bekomme ich net mal Glennas Odyssee fertig...
      Des Weiteren bin ich der Meinung, dass der Rome 2 Mehrspieler nochmal gebalanced werden sollte.
    • Was ja kein Fehler der Stammbaum Mechanik per se ist. Da fehlte oft einfach etwas mehr liebe zum Detail. Und bessere Algorithmen für die Namenserstellung.

      Ansonsten war die Stammbaum Mechanik wie Turba schön sagte sehr Immersiv. Also um längen besser als das zufällige zusammenwürfeln der Generäle wie in Rome 2.

      Hach, das waren Zeiten, da hätte ich Bücher schreiben können, mit den Geschichten, die ich mir dabei ausgedacht hab
      Habe ich sogar gemacht :P Also keine Bücher aber so Zeittafeln und so, und mir halt ingame Rachekampagnen ausgedacht wenn zb der Sohn von jemanden starb XD. Gab glaube ich sogar ein Trait welcher der Vater bekam wenn der Sohn starb. Hasst Volk so und so wegen dem Mord am Sohn.
      Melius est enim mori, quam vivere stantem genu
      Es mejor morir parado que vivir arrodillado
    • Marcus Iunius Brutus schrieb:

      Ganz tolle Stammbäume waren das, vor allem die 70 % obligatorischen Idioten mit dem bemalten Arsch und Ziegenhautschlauch. Was war ich immer froh, Töchter zu haben, die man verheiraten konnte...
      Gerade die fand ich immer ganz lustig, weil sie in der Geschichte in meinem Kopf für sehr viele lustige Wendungen gesorgt haben. Man muss sich halt auch auf die einlassen, Inklusion und so...


      Chapulin schrieb:

      Was ja kein Fehler der Stammbaum Mechanik per se ist. Da fehlte oft einfach etwas mehr liebe zum Detail. Und bessere Algorithmen für die Namenserstellung.

      Ansonsten war die Stammbaum Mechanik wie Turba schön sagte sehr Immersiv. Also um längen besser als das zufällige zusammenwürfeln der Generäle wie in Rome 2.

      Hach, das waren Zeiten, da hätte ich Bücher schreiben können, mit den Geschichten, die ich mir dabei ausgedacht hab
      Habe ich sogar gemacht :P Also keine Bücher aber so Zeittafeln und so, und mir halt ingame Rachekampagnen ausgedacht wenn zb der Sohn von jemanden starb XD. Gab glaube ich sogar ein Trait welcher der Vater bekam wenn der Sohn starb. Hasst Volk so und so wegen dem Mord am Sohn.
      Jepp, ich denke, dass wir uns da einig sind, dass es schon eine verbesserte Stammbaumversion geben sollte, als wieder die exakt gleiche wie in Rome 1 oder BI.
      Am liebsten wäre es mir, wenn sich die Charaktere so wie in Crusader Kings 2 entwickeln könnten. Das wäre verdammt geil.
      Des Weiteren bin ich der Meinung, dass der Rome 2 Mehrspieler nochmal gebalanced werden sollte.

    Werbung