Werbung

Narcos: Staffeln 1-3

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    • Werbung
    • Also ich fand die 3. Staffel jetzt nicht langweilig. Sie ist zwar nicht so gut wie die anderen beiden, aber ich habe sie mir trotzdem gerne angesehen. Gerade die Tatsache dass sie aus einem so unfruchtbaren Land, eine so riesen Plantage erschaffen haben, hat mich sehr beeindruckt.
      Die Serie habe ich mir aber auf Deutsch angesehen, Untertitel sind mir auf Dauer zu anstrengend.(mit kleinen Ausnahmen) Und das genuschelte Englisch auch..
      Nur die Toten sehen das Ende des Krieges.
      >>Platon<<
    • einem so unfruchtbaren Land, eine so riesen Plantage erschaffen haben, hat mich sehr beeindruckt.
      Öhm meinst du da Mexico oder Kolumbien? Falls du Mexico meinst sei dir gesagt das dieses schöne Land super Fruchtbar ist. Das Klischee von der Wüstenlandschaft Mexico gilt nur für einige Regionen im Norden. Der Rest ist super Fruchtbar. Das nur so am Rande :P
      Melius est enim mori, quam vivere stantem genu
      Es mejor morir parado que vivir arrodillado
    • @Chapulin: Aus welcher Region Mexicos kommt deine Familie? Hatte sie durch Bekannte oder so mal Berührungspunkte mit den Kartellen? Bzw. wie ist es heutzutage in Mexico, was du so erfährst?
      "Ein angenehmes und heiteres Leben kommt nie von äußeren Dingen, sondern der Mensch bringt aus seinem Inneren, wie aus einer Quelle, Zufriedenheit in sein Leben."

      - Plutarch
    • Meine Eltern kommen aus Cuernavaca (eine Stunde Südlich von MX City)
      Was Gewalt, Kartellen angeht wird in den Medien viel übertrieben.
      Ich habe jetzt in den bald 30 Jahren meines Lebens von denen ich ca 10 in Mexico verbracht habe + jedes Jahr ca 3 Wochen Ferien noch nie was aussergewöhnlich Brutales erlebt.. Ich sage nicht das es keine Kriminalität gibt. Aber es ist nicht so wie in den Filmen wo es eine Schiesserei nach der anderen gibt (es gibt sie aber oft in Randzonen und Barrios/Slums wo man eh nicht hingeht) Was man aber wirklich oft erlebt vor allem wenn man dort lebt ist das Geschäfte etc Schutzgeld zahlen müssen (gabs auch schon in der Familie, oder Einschüchterungs Anrufe a la wir haben deine Tochter etc, wo es in der Regel nur um Einschüchterung Erpressung geht. Was eigentlich Lustig war da meine Mutter ja in der Schweiz wohnt. Es geht ihnen da oft einfach darum Informationen zu erhalten oder so ähnliches. Sonst zum Glück nichts schlimmes. Ist immer Relativ in der CH hatte ich zb schonmal einen Kieferbruch durch ne Prügelei und eine Messerstecherei. (Kollege wurde mit Messer verletzt) Zur falschen Zeit am falschen Ort kann dir überall passieren.
      Melius est enim mori, quam vivere stantem genu
      Es mejor morir parado que vivir arrodillado

    Werbung