Werbung

Arbeitsspeicher & Ladezeit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Arbeitsspeicher & Ladezeit

      Hi, bin nicht wirklich ein Experte was PC angeht darum frage ich einfach mal hier.

      Bin mit meiner aktuellen Hardware eigentlich zufrieden, einzig was etwas nervig ist wären die langen Ladezeiten bei Save Games und im fortgeschrittenen Spiel die langen KI Rundenzeiten bei Warhammer.

      Reicht es, um diese zu beschleunigen, den Arbeitsspeicher zu erweitern oder ist es eine Frage des Prozessors?

    • Werbung
    • Also:

      Prozessor: AMD A10-7890K Radeon R7, 12 compute Cores 4C+8G, 4100MHz, 2Kerne, 4 logische Prozessoren

      Grafikkarte: Geforce GTX 960

      RAM: 16GB DDR3-2400 Kit

      Das Spiel selbst läuft ohne größere Probleme, Spiele auf Grafikeinstellungen hoch, mit Ultra bei Einheitengröße und Eineheitendetails. Höchstens falls mehrere Armeen auf einmal zusammen treffen wirds etwas ruckelig.

      Falls ich bereits ein Spiel geladen habe und im Spiel quasi einen anderen Spielstand lade geht es auch relativ zügig.

      Nervig ist nur die lange Ladezeit sobald ich mein Spiel das erste mal lade und die KI Rundenzeiten könnten für meinen Geschmack etwas flotter sein. Was ebenfalls länger dauert ist sobald ich in einem Spiel zum ersten mal eine Schlacht austragen möchte. Im späteren Verlauf läd der das dann auch deutlich schneller.
    • Also bei 16 GB Arbeitsspeicher glaube ich kaum, dass es momentan Sinn macht den Arbeitsspeicher aufzurüsten. Falls du da überhaupt noch was an Leistung hinzubekommst, wirst du es wahrscheinlich nicht merken. Man könnte über DDR5-Speicher nachdenken, aber da bin ich überfragt ob das so sinnvoll ist. Mehr GB würde ich aber definitiv nicht mehr hinzukaufen.
      "Wir verbessern uns dadurch, dass wir über uns selbst siegen. Es muss einen Wettbewerb geben und wir müssen diesen gewinnen."
      - Edward Gibbon

      Steamprofil
    • Kleine Frage weil ich auch schon darüber nachdachte meinen PC mittels SSD aufzurüsten

      Machen externe SSD Sinn? Haben doch den gleichen Effekt oder? Und man kann sie bequem mit USB anschliessen. Und was lade ich dann am besten drauf um den besten Leistungsschub zu erhalten? Alle Spiele? Und was macht mehr Sinn die 500 gb oder die1 TB?
      Klar mehr ist immer besser oder ist das Zuviel wenn ich einfach Spiele schneller starten will?

      digitec.ch/de/s1/product/samsu…0fqQSJEAYYAiABEgLV-_D_BwE

      Edit:
      Meine Daten

      Intel i7 3770. 3.4 ghz
      16GB DDR3 RAM
      128GB SSD 1000GB Harddisk
      RADEON STRIX-RX480-8G-GAMING
      DVD SUPERDRIVE
      2X USB 2.0 2X USB 3.0 HDMI VGA
      Windows 8
      Melius est enim mori, quam vivere stantem genu
      Es mejor morir parado que vivir arrodillado

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chapulin ()

    • @Chapulin: Der SATA Anschluss (also intern) ist schneller als USB und zusätzlich belastet USB den Prozessor stärker als SATA, allerdings weiß ich nicht wie viel das ausmacht. Prinzipiell ist erstmal am wichtigsten, dass dein Windows auf der SSD liegt. Und dann würde ich selektiv die Spiele darauf legen, die die Geschwindigkeit einer SSD auch wirklich brauchen (da neue Spiele, lange Ladezeiten, etc.). Für normale Dateien, Dokumente, etc. reicht die HDD, es sei denn du hast gigantische Excel-Dateien oder ähnliches. 500GB sollten schon auf jeden Fall reichen wenn du Sie für Spiele nutzt. Ich habe nur 256GB und fahre damit mehr als gut und hatte nie Platzprobleme, da ich regelmäßig aufräume und nicht genutzte Spiele deinstalliere. Alte Spiele profitieren meist etwas weniger von SSDs, da sie auf neuen Systemen eh schnell geladen werden (in der Regel), von daher können die bspw. auch auf der HDD bleiben.


      @8-Ball: Hier eine kleine Anleitung zum Verschieben von Spielen. Es ist also möglich ohne die Spiele neu zu installieren.
      "Wir verbessern uns dadurch, dass wir über uns selbst siegen. Es muss einen Wettbewerb geben und wir müssen diesen gewinnen."
      - Edward Gibbon

      Steamprofil
    • @Chapulin: Vergiss die externe SSD. Für Spiele macht das 0 Sinn.
      Es gibt wahrscheinlich gerade mit Steam sogar Probleme.
      Kauf dir lieber eine größere SSD die du dann gegen die kleine austauschst, wenn du Platzprobleme haben solltest.
      Die externe SSD würde durch den USB-Anschluss limitiert werden solange dein PC keinen USB 3.0 Anschluss hat. Und selbst USB 3.0 limitiert die Übertragungsrate.
      Aussagen die ich als Mod tätige sind in kursiv gehalten.


      NUTS!
      -Anthony McAuliffe
    • Also einen USB 3.0 Anschluss habe ich ja. (der Verlust von der Übertragungsrate soll ja so minim sein das man das gar nicht merkt) Und das Praktische ist mit den Externen das ich den Pc nicht aufmachen muss. Schon das wechseln der Grafikkarte war eng weil die Innereien doch alle sehr eng beieinander liegen.
      Und wenn ich Spiele also auf solch einer SSD installiere sollten die ja auch schneller laden.

      Wieso gibt das 0 Sinn? Vorher habt Ihr es ja noch empfohlen. Wieso denkst du das es gerade mit Steam Probleme macht?

      Habe mal etwas recherchiert und bei USB 3.0/3.1 ist die Übertragungsrate so gut wie nicht zu unterscheiden (also vergleich intern externe SSD)
      techtest.org/spiele-auf-einem-…stallieren-der-vergleich/
      Melius est enim mori, quam vivere stantem genu
      Es mejor morir parado que vivir arrodillado

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chapulin ()

    • Chapulin schrieb:

      Also einen USB 3.0 Anschluss habe ich ja. (der Verlust von der Übertragungsrate soll ja so minim sein das man das gar nicht merkt) Und das Praktische ist mit den Externen das ich den Pc nicht aufmachen muss. Schon das wechseln der Grafikkarte war eng weil die Innereien doch alle sehr eng beieinander liegen.
      Und wenn ich Spiele also auf solch einer SSD installiere sollten die ja auch schneller laden.
      Vielleicht macht es nicht 0 Sinn (etwas übertrieben). Aber zumindest macht es weniger Sinn als einfach deine SSD, die du ja laut deinen Angaben verbaut hast, einfach gegen eine mit mehr Speicher auszutauschen.

      USB 3.0 = USB 3.1 das einmal vorneweg.
      USB 3.0 hat eine theoretische Übertragungsrate von 5GB/sec während die praktische Übertragung bei etwa 300MB/sec liegt. Mit SATA III kriegst du eine Bandbreite von 600MB/sec hin.
      SATA III sollte also keine Limitierung für die SSD darstellen (zB SanDisk Ultra II hat bis zu 545MB/sec), während das bei USB 3.0 durchaus sein könnte.
      Vielleicht reicht es auch aus, worauf dieser Test ja auch hinweist, den du verlinkt hast.

      ABER:
      Ich selbst hatte früher Spiele auf externen Festplatten installiert und Steam hatte durchaus ein Problem damit, falls diese Festplatte mal vom PC abgeschlossen wurde. Vielleicht wurde dies inzwischen behoben, allerdings hatte ich jedenfalls damals massiv Ärger damit (Spiel nicht erkannt, nicht in der Bibliothek angezeigt usw)
      Dann gibt es auch noch andere Dinge zu bedenken:
      1x USB wird dauerhaft belegt
      Datenverlust

      Übrigens hast du irgendwie den einzigen Bericht ausgegraben, der darstellt, dass die externe SSD (nahezu) genauso schnell wie die interne SSD ist. Alle anderen Seiten bzw Berichte die ich so gefunden haben, beschreiben die externe SSD als langsamer.


      Ich glaube, der Ärger der dir beim (einmaligen) Einbau entsteht, wird in jedem Fall durch den Ärger aufgewogen den du immer wieder haben würdest, wenn du die SSD als externes Speichermedium verwendest.


      Ist aber nur meine (zwar gut fundierte) persönliche Meinung. Ob du es schlussendlich als sinnvoll erachtest, bleibt dir überlassen.
      Aussagen die ich als Mod tätige sind in kursiv gehalten.


      NUTS!
      -Anthony McAuliffe
    • Jedenfalls mal Danke für deine Meinung. Ja sie werden eher als Langsamer bis gleichschnell beschrieben. Aber der unterschied (gespürter Unterschied) ist doch minim. Vielleicht ein paar Sekunden. (aber immer noch spürbar schneller als auf der Festplatte) Aber ja man muss es gut abwägen..
      Was die Fehler bei Steam angeht konnte ich mehr positives finden (kommt da wohl eher auf das Spiel an, fehler eher bei shooter und ähnliches) Und da ich am PC nur Strategie spiele wird das auch minimiert. Ich glaube ich werde es mal ausprobieren. Die 150chf sind jetzt nicht so viel und auch wenn es fürs spielen nicht taugt habe ich immer noch ne SSD für anderes Zeug. Ich schreibe meine Erfahrungen dann hier rein.
      USB 3.0 = USB 3.1 das einmal vorneweg.
      Ja das hat mich am Anfang auch verwirrt. Ist manchmal ein Wirrwarr mit diesen Bezeichnungen.
      Melius est enim mori, quam vivere stantem genu
      Es mejor morir parado que vivir arrodillado
    • Falls du Platzprobleme hast kannst du die SSD auch einfach „irgendwo“ im Gehäuse mit doppelseitigem Klebeband befestigen, da sie ja weder mechanisch arbeiten, noch sich bewegen. Normalerweise bringt eine SSD wirklich kaum bis gar keine Platzprobleme mit. Ansonsten viel Erfolg mit der externen. ;)
      "Wir verbessern uns dadurch, dass wir über uns selbst siegen. Es muss einen Wettbewerb geben und wir müssen diesen gewinnen."
      - Edward Gibbon

      Steamprofil
    • Das das verschieben auf die SSD hat eine deutliche Verbesserung in der Ladegeschwindigkeit der Save Games gebracht. Ich würde es zwar noch immer nicht als flott bezeichnen (was bestimmt eher am Spiel liegt), aber es geht jetzt ungefähr doppelt so schnell.

      Bei den KI Rundenzeiten ist mir kein besonderer Unterschied aufgefallen.

      Danke für den Tipp.

    Werbung