Werbung

Total War: Three Kingdoms - Allgemeine Diskussionen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    • Werbung
    • Jo, da wir derartig viele Commander zum Spielen kriegen, ist "Three Kingdoms" nur noch treffend was die Zeitperiode betrifft.

      Aber die Auswahl gefällt mir ganz gut, wir haben bisher 9 (?) spielbare Champions/Fraktionen und ich glaube nicht, dass das schon alles war. Vor allem wurde ja noch nicht der obligatorische Preorder-DLC angekündigt was ja wohl auch ein Champion sein wird (nehme ich mal an).
      Aussagen die ich als Mod tätige sind in kursiv gehalten.


      NUTS!
      -Anthony McAuliffe
    • Es sollen 11 spielbare bei Release werden. Die Community spekuliert gerade noch welcher Warlord außen vor bleiben wird, da Dong Zhuo, Yuan Shu, und Gongsun Zan alle drei extrem wichtig für die Periode sind. Der erste ist immerhin zu Beginn der Zeit der Oberbösewicht und hat Lu Bu (das Posterkind) unter sich, der zweite war die erste Person die sich zum neuen Imperator ausgerufen hatte (und prompt zerstört wurde) und der dritte hatte (in der legendären Version, historisch keine Ahnung) eine legendäre Kavallerieeinheit unter sich (die weißen Pferde) und einen der besten Generäle der Periode, Zhao Yun (aka Zilong), der später unter Liu Bei zu einer überlebensgroßen Figur aufsteigen würde.

      Signatur schrieb:

      Winkt nicht mehr
    • Ach stimmt, das hatte ich verdrängt.
      Naja, war ja klar, dass sie etwas zurückhalten um noch Munition für DLCs zu haben. Auch wenn ich davon nicht begeistert bin.


      @kleinke Das Einbinden von Bildern ist nicht "kaputt" sondern funktioniert dank der Forensoftware nicht mehr um für uns keine Probleme mit der Datenschutzgrundverordnung (Unwort des Jahres in Österreich btw) zu verursachen. Denn wir müssten für eingebundene Bilder die Verantwortung übernehmen, während wir das für Links nicht tun müssen.
      Aussagen die ich als Mod tätige sind in kursiv gehalten.


      NUTS!
      -Anthony McAuliffe
    • Kong Rong

      Ob dieser Charakter funktioniert wird ganz davon abhängen wie komplex der Aufbau und Diplomatie Part des Teiles ist. Dinge die noch nie die stärken eines TW Titels waren...
      Jetzt keine Fraktion die mich sonderlich interessiert. Aber wer weis vielleicht ist der Diplo Teil wirklich viel tiefer als erwartet (was ich als Realist aber nicht glaube)

      Es ist aber schön das jede Fraktion seinen eigenen Spielstyle bekommen soll.

      Diesen Teil zumindest finde ich ganz gut und sollte so auch in alle zukünftigen TW Titeln implementiert werden
      Trade influence is a new system for all factions that determines how much they benefit from a trade agreement, and one that is particularly important for Kong Rong. Trade income is determined by comparing the relative trade influence of the two factions – the more trade influence you have, the more of the shared pot will flow to you as income. In short, the more trade influence you have, the more you’ll benefit from trade Agreements.
      Melius est enim mori, quam vivere stantem genu
      Es mejor morir parado que vivir arrodillado
    • Es sind jetzt nur noch etwa 2 Monate bis zum Release und ich muss sagen, dass ich vom Informationsfluss sehr enttäuscht bin. Bis auf die Warlords und die Diplomatie haben wir kaum Infos. Vom realistischen Modus gibts noch nicht mal irgendwelche genauen Informationen, außer was von Beginn an schon kommuniziert wurde.
      Einen Hypetrain bringt man so jedenfalls nicht ins Rollen...
      Aussagen die ich als Mod tätige sind in kursiv gehalten.


      NUTS!
      -Anthony McAuliffe
    • ich kann sowieso nicht nachvollziehen, wie man ausser für shogun fans nach warhammer wo man mit Magie, Monster, einzelnen Helden und Rassen vielfallt jetzt wieder so ein einheiten eintöniges Spiel wie three kindoms und britannia raus zu bringen .
      Britannia war schon eine reine Enttäuschung und das wird three kindoms auch werden , nur alleine schon von den Völker unterschieden und ihren einheiten her.
    • Ich als Forum Bekannter Warhammer Nerd muss sagen das ich mich auf 3K schon freue WEIL die Einheitenvielfalt nicht mehr so enorm ist. Das könnte dann für den MP wieder interessant werden.
      Das Britannia ein Flop ist finde ich übertrieben den mich hält nur der Preis davon ab es mir zu holen.

      @Wolran ich bin auch überrascht das CA seit Monaten nur diese Helden als Infos Häppchen raus gibt. Entweder die Arbeiten wie verrückt an ihren Spielen (was gut ist) oder die haben vergessen Infos rauszuhauen.
    • Britannia hatte sich mir nur geholt weil ich ein tw Fan bin und seid rome 1 dabei bin .
      Aber man ist halt durch warhammer so verwöhnt mit den unterschiedlichen Spielweise aller Völker das es bei britannia nach einmal durch spielen keine neue Motivation gab.
      da alle Völker gleich waren ... Und ich vermute das es leider nicht anders bei three kindoms sein wird .....

      Tw sollte bei fantasy bleiben da dort keine historischen Grenzen zu erwarten sind.
    • Drakedoglol schrieb:

      ich kann sowieso nicht nachvollziehen, wie man ausser für shogun fans nach warhammer wo man mit Magie, Monster, einzelnen Helden und Rassen vielfallt jetzt wieder so ein einheiten eintöniges Spiel wie three kindoms und britannia raus zu bringen .
      Britannia war schon eine reine Enttäuschung und das wird three kindoms auch werden , nur alleine schon von den Völker unterschieden und ihren einheiten her.

      das weißt du woher? Ich finde es falsch zu sagen man solle bei Fantasy bleiben weil da mehr Einheitenvariation vorherrscht. Natürlich hat Fantasy das, dafür öffnen historische Titel ganz andere Türen. Und gerade 3K scheint (zumindest im Romance Spielmodus) sehr viel aus der romantisierten Story zu ziehen, da ist auch bereits ein bisschen Fantasy dabei (wenn auch nicht Warhammerlevel an Fantasy). Ich persönlich hab die Gameplayspielereien die CA mit ToB ausprobiert hat sehr genossen, aber dafür ist das hier der falsche Thread. Aus den Devblogs zu den Fraktionen ist auch schon hervorgegangen, dass es teils massive Fraktionsunterschiede und einzigartige Mechaniken für einige Charaktere geben wird, da mache ich mir persönlich nicht so viele Sorgen.

      Ich hasse es außerdem dir das sagen zu müssen, aber Shogun (2) hatte eine sehr solide Fanbase (auch weit nach dem Launch von Rome 2 noch, was man vlt auf diesen zurückführen könnte), und hardcore Fantasy ist nicht für jedermann. Auch ich konnte auch mit Warhammer nach dem ersten Teil nichts mehr anfangen, da mich das Spiel einfach 0 gepackt hatte. Da machen auch die coolsten Monster und Fraktionsunterschiede nichts mehr aus.

      Stimme aber Wolran zu, CA sollte dringend mehr Videos rausbringen, sonst wird das nichts mit Hypetrain. Auf Twitter posten die zwar viele Charakterporträts und es kamen bis vor Weihnachten auch sehr regelmäßig Fraktionsreviews etc als Devblogs, aber ich würde mir schon mehr Gameplayvideos wünschen.

      Signatur schrieb:

      Winkt nicht mehr
    • Zu Shogun 2: hatte mir das vor paar Wochen mal wieder installiert und mit den Hojo die Kampagne gewonnen. Das hatte mal wieder enorm viel Spaß gemacht, da alle Fraktionen an sich gleich waren. Nur wenige boni auf Kav oder Samurai waren der unterscheid. Selten hatte ich so viel Spaß bei einem TW wie in Shogun 2. Auch die Schlachten die dort sehr häuft waren und auch oft außerhalb einer Burg gefochten wurden, waren einfach der Hammer.

      Ich hoffe inständig das 3K ein besseres Shogun 2 wird. Dann werde ich regelrecht darin versinken :)
    • Find ich irgendwie lustig das die Diskussion Fantasy oder Historisch schon wieder entflammt^^. Was war das für eine Debatte vor WH1. Wie viele hier geschrieben haben "Fantasy niemals!".Ich war auch skeptisch.Aber ich gab ihm eine Chance. Weil ich bisher JEDEN Teil mochte. Manche mehr ,manche weniger. Auch mußten einige Teile arg nachgebessert werden. Aber die tausende Stunden Spielzeit sind eindeutig. Und ich rede hier auch von Medievil, Empire und Shogun 1^^. Die TW Teile sind das (fast) beste was mir passiert ist.
    • Nein laß mal. Meiner Meinung nach ist das auch etwas sinnlos. Jedem das seine, und mir das meiste. Ich persöhnlich war nur skeptisch weil mir das geschichtliche Flair fehlte. Wurde aber eines besseren belehrt. Ich mag auch Fantasy-Flair. Taktisch(was mir immer wichtig war) würd ich bei beiden Genres keine Partei ergreifen. Hat beides seine Vor-und Nachteile. Nur einem heul ich wirklich nach. Der Shogun 2 Clan-basierenden Multiplayer Sache. Was besseres hab ich nie erlebt. Das war taktisch gesehen nicht zu übertreffen. Hab es geliebt. Und war sicher nicht der einzige der das bis heute vermisst.

    Werbung