Werbung

Total War: Three Kingdoms - Allgemeine Diskussionen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    • Werbung
    • Sie scheint halt massiv aggressiv zu spielen, selbst in der Defensive. Der Vorteil dabei ist, dass der Spieler sich "schlau" fühlen kann wenn er sie dadurch in irgendwelche Fallen laufen lässt. Außerdem wird die KI nicht wie in einigen anderen Teilen nur untätig herumstehen und sich bombardieren lassen. Nachteil ist natürlich, dass sie sich nicht sammelt sondern einzeln Einheiten losschickt.

      Signatur schrieb:

      Wenn du mich noch länger blöd anguckst, winke ich :winke:
    • Scheint so als würden einige Fraktionen (die Hauptfraktionen vor allem) ordentlich expandieren und sich viel Land sichern und auch den Spieler angreifen, mit ziemlich ansehbaren Armeen. Die friedlicheren KIs sind anscheinend sehr aufgeschlossen gegenüber Abkommen mit dem Spieler, die aggressiveren weniger. Aber wie die KI Spionage/Diplomatie wirklich regelt werden wir vermutlich nicht so früh erfahren.

      Das gesagt, am 6.2., 13.2., und 20.2. um 16 Uhr wird von CA die Kampagne mit einem der Yuan Brüder gestreamt. Ihr könnt sie hier sehen, wenn sie live ist

      Signatur schrieb:

      Wenn du mich noch länger blöd anguckst, winke ich :winke:
    • Das einzige was mich wirklich schockiert hat, war der Ausfall aus dem Fort, denn das hat die KI in Rome 2 schon besser hingekriegt.

      Was die Kampagnen KI angeht, hört sich das doch sehr gut an... Ich hoffe nur, dass das dann in den verschiedenen Schwierigkeitsgraden nicht die Stellschraube Nr. 1 ist, sodass dich auf legendär alle hassen und keiner was mit dir zu tun haben will.
      Aussagen die ich als Mod tätige sind in kursiv gehalten.


      NUTS!
      -Anthony McAuliffe
    • Ach Leute, … ganz ehrlich … ich erwarte von der KI nichts. Wenn die KI solide auf Warhammer - Niveau läuft bin ich mehr als zufrieden.

      - Was ich nicht mehr sehen will sind so Scherze wie "Ballungszentrum" Tor bei Belagerungen
      - Soldaten, die von der Mauer bei deren Sturm wieder herunterklettern, weil das Tor mittlerweile offen steht
      - Ich will, dass bei Verstärkungsschlachten nicht die erste, aus nur 2 oder 3 Einheiten bestehende Armee, sich gegen eine Übermacht in den Tod stürzt, sondern erst auf die Verstärkung wartet
      - Das Einheiten, die unter Beschuss stehen, sich schützen, indem sie einen Schildwall bilden, versuchen zurückzuziehen oder einen Gegenangriff starten.
      - Das Kavallerieeinheiten versuchen Umgehungsmanöver zu starten oder versuchen angreifende Kavallerie abzufangen.
      - Bogenschützen durch Speerkämpfer geschützt werden oder versuchen Terrain mit Höhenvorteil auszunutzen.
      - Die Wegfindung plausibel funktioniert.
      - Mausbefehle direkt umgesetzt werden und nicht 10 x wiederholt werden müssen, bis der Befehl ausgeführt wird.

      Wen das gegeben ist …. dann ist alles gut.
    • linus99 schrieb:

      Wolran schrieb:

      Ich glaube Linus, du stehst da ziemlich alleine da. Ich bin ganz glücklich über das Armeelimit und ich habe das glaube ich auch nie wirklich ausgeschöpft. Auch in meiner Markomannen-kampagne in Rome2 komme ich mit 9 von 13 Armeen leicht aus und das obwohl mir dort alles von Frankreich bis Griechenland gehört.
      Is ja ok wenn hier nur ich das so seh :) . Ich fänds dennoch cool wenn die zumindest die Option einführen könnten. Aber ich fürchte das wird nichts.Eingeführt hat CA das übrigends weil sie mit einem Bug nicht klar gekommen sind.
      Ich mochte die kleineren Armeen auch, bzw. fand sie nicht so schlimm.

      Marcus Iunius Brutus schrieb:

      Fortschritte in der KI sind immer minimal, aber wenigstens hat die KI mittlerweile Betrunkenen-Level.
      :D Wie betrunken meinst du und vor allem, welchen Grad von Können? Ich meine ich schlage die KI auch jetzt noch, wenn ich mittelstark betrunken bin (bei gleichem Armeewert).
      Des Weiteren bin ich der Meinung, dass der Rome 2 Mehrspieler nochmal gebalanced werden sollte.
    • Gut da können wir immer noch auf Patches hoffen. Denke das diese Dinge (hoffentlich) schnell ausgemerzt werden sobald das Spiel erscheint. Oder noch besser sie beheben diese Probleme bis zum Release.
      Melius est enim mori, quam vivere stantem genu
      Es mejor morir parado que vivir arrodillado

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chapulin ()

    • Wer den Livestream vorhin gesehen hat kann "beruhigt" sein, die KI hat definitiv innerhalb ihrer Grenzen performed. Also nichts besonders großartiges und Menschen sind immer noch besser, aber sie ist definitiv kompetenter als das Liu Bei Event uns glauben hat lassen.

      Außerdem, Dong Zhuo - der Bösewicht - wird vermutlich bei Release spielbar sein und damit werden es 12 statt 11 Lords (ohne DLC) sein. CA scheint das aber geheim halten zu wollen.

      Signatur schrieb:

      Wenn du mich noch länger blöd anguckst, winke ich :winke:
    • Ok kleiner Hoffnungsschimmer. Die Mechanik mit den Duellen und den unsichtbaren Barrieren wenn 2 Lords kämpfen machen mir aber schon sorgen. Ich denke das die Duell Mechanik eher Mühsam als erfrischend wird. Vor allem weil die KI anscheinend blind auf den Gegnerischen General zustürmt sobald das Duell angenommen wurde (was von der KI anscheinend selten abgelehnt wird)
      Ich lasse mich aber gerne eines besseren Belehrens.
      Auch ein wichtiger Punkt vom Video ist die fehlende Innovation. Weil verglichen mit Rome oder WH hat TK vermutlich weniger aufwand gebraucht um die verschiedenen Nationen /Einheiten etc zu implementieren. Da ja anders als bei WH oder Rome 2 alles sehr ähnlich ist. (jetzt nicht per se ein Minuspunkt) Aber man fragt sich wo die zusätzliche Manpower hin ist.... Zb könnte man endlich mal die Einheitenzahl nach oben schrauben. Wir kämpfen +/- immer noch mit der gleichen Einheitenzahl wie vor 10 Jahren. Mindestens eine Möglichkeit die Einheitenzahl zu verdoppeln oder so was (mods ausgenommen) sollte mal eingeführt werden.
      Melius est enim mori, quam vivere stantem genu
      Es mejor morir parado que vivir arrodillado
    • Chapulin schrieb:

      Zb könnte man endlich mal die Einheitenzahl nach oben schrauben. Wir kämpfen +/- immer noch mit der gleichen Einheitenzahl wie vor 10 Jahren. Mindestens eine Möglichkeit die Einheitenzahl zu verdoppeln oder so was (mods ausgenommen) sollte mal eingeführt werden.
      Mein Rechner sagt "neeeeiiiiinnnnn" xD

      Passt schon so da es sonst zu holprig wird. Mir würde Vielfalt bei den Generälen und bessere Politik und Reichsverwaltung ausreichen. Wäre blöd wieder alles nach Schema F aufzubauen.
      Verrückter weise hatte man bei Bretonia endlich mal Gebäudeketten gebaut wo man entscheiden musste aber dann wieder damit aufgehört.
    • Jo deshalb sollte man ja die Möglichkeiten haben :P So können Leute mit Gurken eh sorry ich meinte älteren Rechner auch noch Spielen.
      Ich meine wir habe das Jahr 2019 da kann man schon mal etwas schub bei der Perfomance und Leistung erwarten :P
      Ich will endlich mal epischere Schlachten mit Einheitenzahlen die den Zusatz gross auch verdienen :P
      Es muss ja nicht von heute auf morgen gleich auf das zehnfache anwachsen aber bis jetzt hat sich was Einheitenzahl angeht so gut wie nichts getan.

      Edit:

      Ach und was auch ganz wichtig ist:

      Bis jetzt wurde nichts von Mods gesagt..... Ich nehme mal stark an das es Mod unterstützt aber hoffe doch das man die Unterstützung der Szene nicht weiter einschränkt sondern eher mehr Tools bietet etc. Habt Ihr da was in diese Richtung gehört?
      Melius est enim mori, quam vivere stantem genu
      Es mejor morir parado que vivir arrodillado

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Chapulin ()


    Werbung