Werbung

Fraktion: Gruftkönige

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also ich verstehe unter dem Crafting system.. korrigiert mich wenn ich falsch liege... dass man für Waffen, Einheiten und Ausrüstungen erst gewisse Rohstoffe benötigt (Im Fall der Gruftkönige dann diese Krüge, Gold und andere Handelswaren).


      Am Anfang etwas ungewohnt, aber das ist ja das was mir an WH gefällt. Jede Fraktion spielt sich fast komplett anders. Als ich mit den Gruftkönigen vorgestern angefangen habe, hat es sich fast wie ein neues Spiel angefühlt.

    • Werbung
    • Sie fliehen nicht. Können aber zerfallen wenn der General Tod ist und Moral am Boden.

      Ist aber nicht so stark wie bei den Vampiren. Die Einheiten sind etwas schwächer. Aber dafür sind die Starteinheiten Gratis. Stärkere Einheiten sind dann an Erforschungen und Gebäude gebunden. Man sammelt auch Seelen um Einheiten oder Gegenstände zu erforschen. Eben in Kombination mit den Rohstoffen. Handel ist also auch wichtig. Haben auch die Möglichkeit Ushabati zu beschwören in jeder Schlacht sobald genug Seelen gesammelt wurde, zusammen mit dem Imperium und den Echsenmenschen meine neue Lieblingsrasse im Game.
      Melius est enim mori, quam vivere stantem genu
      Es mejor morir parado que vivir arrodillado

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chapulin ()

    • Man kann gegen eintausch von Ressourcen verschiedene Sachen herstellen wie zb Elite Einheiten erwecken, Rüstungen, Waffen usw. herstellen.

      Aber ich muss sagen das sich die Waffen, Rüstungen usw. nicht wirklich von den "normalen" Items unterscheiden, hätte mir da doch besseres erhoft.
      Die Erde wird mit Blut getränkt sein und ich werde auf den toten Körpern meiner gefallenen Feinde wandern.
    • Wolran schrieb:

      Da muss mal ein Fantasy-TW kommen um endlich mal richtig antikes Ägypten-Flair zu verbreiten ^^


      Mal eine Frage: Ihr redet hier immer vom Craftingsystem - wie sieht das denn aus?
      In der Tat Wolran. Das klingt - gerade im Hinblick auf Rome II - möglicherweise etwas lächerlich ... aber tatsächlich spricht mich das Ambiente hier eher an.

      In Bezug auf das Craftingsystem: Du hast die Möglichkeit Dir eine bestimmte Auswahl an Waffen für deine Helden und Generälen gezielt herzustellen. Dafür benötigt man Gold, die sogenannten Kanopenkrüge (hoffe ich die Schreibweise richtig in Erinnerung), die man für erledigte Missionen, Staderoberungen oder dem Niederreißen von Städten usw. bekommt sowie Handelsgüter (Marmor, Gold, Eisen usw.).

      Du bist also nicht mehr zwingend darauf angwiesen, dass zufüllig eine magische Waffe oder Rüstung von einem Gegner nach der Schlacht in Dein Eigentum übergeht, sondern kannst das selber herstellen. In der Theorie, kannst du dann jeden Deiner Generäle mit einer craftbaren epischen Waffe ausstatten ... und bist nicht ausschließlich auf die epischen Waffen durch Questreihen angewiesen.

      Dadurch gewinnen strategische Resourcen etwas mehr an Bedeutung, insbesondere dann, wenn man gerade nicht der Handelskönig ist.

      Gleiches gilt auch für das Freischalten von legendären Einheiten. Die schaltet man bie den Gruftkönigen nicht durch gewonnene Schlachten frei, sondern durch die Bereitsstellung von den bereits genannten Materialien (Gold + Kanopenkrüge + strategische Resource).

      Das ganze ist nicht kriegsentscheidend aber mal eine interessante Variante.
    • Was mir mittlerweile aufgefallen ist ist das ich als Gruftkönig mit "gute" gesinnte Rassen wie Zwerge, Bretonia usw. ein besseres Verhältsnis habe als mit "böse" gesinnte Rassen (zb Vampire, Orks) das müsste doch eigendlich anders herum sein oder ? Vor allem sollten die Gruftkönige mit dem Vampiren ein sehr gutes Verhältnis haben, schließlich handelt es sich ja hierbei um die selbe Rasse (beides sind Untote), in der Gruftkönige Lore kenne ich mich nicht so gut aus, kann sein das es ja von der Lore her passt aber Nagash war doch ein Untoter Nekromant (zumindest nachdem er getötet wurde).
      Die Erde wird mit Blut getränkt sein und ich werde auf den toten Körpern meiner gefallenen Feinde wandern.
    • Gruftis und Nagash wird niemals eine gute Beziehung ergeben. beide seiten sind tot feinde (hahahaha Tot). Wenn man von einer Tendenz ausgeht dann geht Khemri zu 3 % zur guten seiten. Aber Ereignisse wie ein Bündnis mit den Dunkelelfen (Piraterie) trübt das Bild der Untoten. niemand ist neutraler als die GK.
    • Ich habe ähnliche Erfahrungen wie Diablo im Beitrag über mir. Tatsächlich habe ich den Eindruck dass - wie Nomad das schon erwähnte - dass die Gruftis relativ neutral sind. Die machen ihr Ding mit den Büchern und schauen auf ihren eigenen Vorteil. Wenn der Vorteil von den Echsen und Elfen und Zwergen kommt gehen die mit denen. Wenn der von Dunkelelfen, Skaven und Vampiren kommt .... sind die halt die die Verbündeten. Im Spiel fällt es mir bisher leichter Verträge mit den "Guten" zu schließen.

      Wenn ich das richtig verstanden habe, sind die Gruftis per se nicht "böse" im Sinne von "ich überrenne die Welt und stürze alles ins Dunkel"... auch wenn eine Horde von Untoten eigentlich das Gegenteil vermuten ließe. Machthungrig im Sinne von große Reiche gründen und ewige Herrschaft würde es wohl besser treffen. Eigentlich sind sie nur Untod, weil Sie durch Nagash hintergangen wurden. Sie wollten ja das "ewige" Leben ... nur halt in einer anderen Variante. Daher erklärt sich auch der massive Hass gegen Nagash und auch die nicht unbedingt zwingende Freundschaft mit Vampiren, die ja das erste Versuchsergebnis von Nagash sind.

      Stimmt das so in etwa wie ich das geschildert habe? Bitte mal ein Feedback von Lorekennern.
    • Vor allem sollten die Gruftkönige mit dem Vampiren ein sehr gutes Verhältnis haben, schließlich handelt es sich ja hierbei um die selbe Rasse (beides sind Untote), in der Gruftkönige Lore kenne ich mich nicht so gut aus, kann sein das es ja von der Lore her passt aber Nagash war doch ein Untoter Nekromant (zumindest nachdem er getötet wurde).

      Vampire und Gruftkönige hassen sich wie die Pest. Auch vom Lore her sind die Gruftis nicht böse im eigentlichen Sinn. Sie wollen einfach alles beherrschen. Aber nicht unter dem Chaos und schon gar nicht mit Ihnen teilen. Kay73 hat das ganze ziemlich auf den Punkt gebracht. In der Endtimes Zeitline hintergeht Settra das Chaos und möchte auch Nagash töten. Indirekt bewirkt er also gutes. Aber aus unterschiedlichen Motiven :P Settra rules
      Melius est enim mori, quam vivere stantem genu
      Es mejor morir parado que vivir arrodillado

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chapulin ()

    • Also ich hab es eben mal kurz ausprobiert.
      Ich konnte es mit Großhierophant Khatep, Runde 222 (Sieg), auf sehr Schwer, alle Technologien erforscht, nicht.
      Habe eventuell überlegt das es vielleicht an der Armee Kapazität liegt. Khemris Armeen gezählt, waren 4, bei mir Armeen aufgelöst bis ich platz für 5 weitere hatte und es ging noch immer nicht.
      Daraus schließe ich, es geht leider nicht.
    • Ferb937 schrieb:

      Also ich hab es eben mal kurz ausprobiert.
      Ich konnte es mit Großhierophant Khatep, Runde 222 (Sieg),

      KURZ ? 222 Runden nennst du KURZ ? ;D

      Menotar schrieb:

      Kann man bei den Gruftkönigen keine Konföderation eingehen?
      Laut Steam Forum und der Lore leider nicht.
      Die Erde wird mit Blut getränkt sein und ich werde auf den toten Körpern meiner gefallenen Feinde wandern.

    Werbung