Werbung

Warhammergeschichte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen


    • Werbung
    • cool endlich mal ein deutscher YT der über die Warhammer Lore erzählt, danke für den Link, ich bin eh schon seit Tagen/Wochen auf der Suche nach der Geschichte über das Ende der Warhammer Welt, da es mich mal interessieren würde wie es dazu kam und wie es danach weiter ging.
      Die Erde wird mit Blut getränkt sein und ich werde auf den toten Körpern meiner gefallenen Feinde wandern.
    • Diablo schrieb:

      cool endlich mal ein deutscher YT der über die Warhammer Lore erzählt, danke für den Link, ich bin eh schon seit Tagen/Wochen auf der Suche nach der Geschichte über das Ende der Warhammer Welt, da es mich mal interessieren würde wie es dazu kam und wie es danach weiter ging.
      Das mit dem Ende der Warhammerwelt willst du nicht wissen ;) das ist kompletter Unsinn.
    • Chapulin schrieb:

      Plot Twist
      Sigmar reitet auf den Überresten der WH Welt durchs All und trifft auf Drachen ....
      Klingt zwar total dämlich aber GW meint das ernst.

      Die letzten Lore Infos die man als Warhammer Fan kennt ist das Archaon zurückgeschlagen wurde. Daraufhin hat Mannfred nochmal einen Angriff auf das Imp gewagt und wurde von Helborg zurückgeschlagen.
    • Ja das Sigmar durchs All fliegt und einen Drachen trifft habe ich schon gehört und auch das die Skaven einen Mond auf die Warhammer Welt abstürtzen liesen der daraufhin die Welt zerstört hat weiss ich bisher auch schon bzw wurde mir von anderen Mitspielern erzählt, klingt echt sehr komisch, wollte dies aber selber mal genauer nachlesen.
      Die Erde wird mit Blut getränkt sein und ich werde auf den toten Körpern meiner gefallenen Feinde wandern.
    • Soviel ich weis ging es GW auch um die Rechte an den Namen. Sprich eine neue Welt zu erschaffen mit neuen Rassen und neuen Namen wo sie das volle Copyright haben. Weil Hochelfen, Dunkelelfen , orks etc sind Namen die man wohl nicht gut schützen kann.

      Schaut man sich die neuen Namen der Fraktionen an merkt man das es sich eigentlich nur noch um neue erfundene handelt. Naja zum glück haben wir ja noch TWWH wo man die Alte Welt noch so erleben kann wie sie sein sollte :)
      Melius est enim mori, quam vivere stantem genu
      Es mejor morir parado que vivir arrodillado
    • Ich hau mal was ich weiß über das Ende der Alten Welt hier rein, kann was wirr sein:

      Imperium: Arachon bereitet seinen Letzten Angriff auf die Alte Welt vor. Dazu schickt er 3 Erwählte des Nurgles vor. 3 Brüder, der Admiral und ein Dämon. Zusammen beginnen sie mit Horden des Nurgles gen Süden zu marschieren. Kislev wird überrannt. bathalsar Gelt und die Kirchen des Ulric und Sigmar erschaffen eine Magische Mauer aus Magie und Glauben an der Grenze zu Kislev, die solange hält bis man feststellt das Gelt wohl mit Mannfred kontakt hatte und Nekromantie nutzte teils. Daraufhin verweigern die Kirchen die Zusammenarbeit. Das Imperium wurd unter den Horden des Nurgles überrannt. Jede Stadt fällt unter schweren Kämpfen. Die Bretonen unter dem Ihrem König eilen nach Altdorf, Karl-Franz fällt im Kampf gegen die 3 Brüder. Sigmar fährt in seinen Leib. Taal, der Gott der Natur wird durch die Krankheiten von Nurgle in seinem Schlaf verpestet.

      Skaven/ Kleine Menschenreiche: Die kleinen Menschenreiche südlich von Bretonnia werden in einer Nacht überrannt.
      Skaven/Echsenmenschen: Während dessen plannen die Skaven den Moorslieb auf auf die Alte Welt stürtzen zu lassen. Das klappt erst nicht udn alls es klappt fällt er auf Lustria, die Echsenmenschen ließen Ihn auf sich fallen um so den Rest zuschützen. Die Echsenmenschen beginnen den Exodus.
      Skaven/zwerge: Während dessen fallen sie über die zwergenreiche her. Quick Kopfjäger tötet Beldgarar Eisenhammer als er die Säulenstadt entgültig für die Skaven erobert und der Eisenhammer den Rückzug seiner Leute deckt, alleine. Grollbart kommt zur Hilfe, zu spät, als es zum Kampf kommt packt er Quick und zerbricht ihm das Rückgrat.

      Die Zwerge eilen danach ins Imperium.

      Vampire/Gruftkönige: Arkhan belebt Nagash mit Manfreds Hilfe wieder. Vlad erwacht zum Leben. Nekromant Kemmler offenbart sich als Diener der Chaosgötter. Kell bleibt den Untoten treu. Arkhan besiegt Kemmler. Die Hochelfen versuchen Nagash Wiedergeburt zu verhindern, scheitern. Nagash bekam aber ein falsches Opfer und erwacht nicht als Gott. Settra versucht es auch zu verhindern, scheitert.

      Hochelfen/Dunkelelfen: Die Dunkelelfen werden unter der Geliebten des Khorne und Ihren Horden überrannt. Malekith kehrt von einem Raubzug aus Ulthuan zurück, schlägt die Horden und verkündert den Exodus. Moradi macht Ihr eigenss Ding für Slaanesh. Alle Dunkelelfen begebenen sich nach Ulthuan. Es kommt zum Krieg unter Hochelfen und Hochelfen/Dunkelelfen. Es wird offenbart das Malekith der wirklich Nachfolger seines Vaters ist. Alle anderen Phönixkönige wurden durch die Magie Ihrer Magier geschützt. Dafür verflucht Asuryan alles folgende Phönixkönige mit Wahn allerlei. teclis deckte das ganze auf. Teclis Bruder kämpft als Avatar von Khaine gegen Malekith kann aber besiegt werden. Hochelfen und Dunkelelfen sind wieder ein Volk. Der Mahlstrom gibt nach, Teclis Plan ist es die Winde der Magie an bestimmte Personen zu binden um so Wesen gen Archaon zu erschaffen. Ulthuan versinkt und wird aufgegeben. Die Elfen segeln gen Bretonnia.


      Das Imperium bis auf Sylvania und Aveland sind gefallen, Archaon hat Middenheim erobert, Valten war der falsche erwählte, der Hohepriester des Ulric wird von Archaon erschalgen. Zwerge und Imperium stellen sich in Aveheim gegen die Horden des Chaos unter dem obersten Blutdämon des Khorne. Als der Kampf verloren sich zeigt werden alle Loyalen Streitkärfte ausser die Slayer unter Ihrem König ins Reich der Waldelfen teleportiert.

      Dort bindet teclis an jeden Auserwählten ein Wind der Magie.

      Es beginnt der Letzte Angriff auf das Chaos. Unter Middenheim wird ein Chaosportal versucht zu öffnen das die ganze Welt zerstören würde. Die Auserwählten kämpfen gen Archaon und seine Diener und behalten die Oberhand bis Manfred von Carstein sie verrät und Gelt tötet. Sigmar schafft es Archaon dennoch in das Portal zuwerfen aus welcher dieser klettert und es zu ende bringt. Das Chaos flutet die Alte Welt.

      Einzelne Charakter:
      Teclis Ziel war von Anfang an ein Widerstand gegen die Chaosgöter. Er bindet die Winde der Magie an bestimmte Auserwählte die so den Chaosgötten ebenbürdig sein sollen.
      Die Elfengöttin Lileath nutzte Teclis aber nur aus um eine Zuflucht für sich möglichst lange vor den Chaosgöttern zu verbergen.
      Sigmar fährt in den Leib von Karl-Franz als dieser stirbt.
      Reichmarschall Hellborg stirbt meines Wissens nach in Altdorf.
      Der Champion des Imperators Ludwig Schwarzhelm fällt an der Seite Sigmars im Kampf gegen Valkia die Blutige. Sie töten sich gegenseitig.

      Der Slayer-King Ungrim Eisenfaust fällt mit Scyla Anfinngrim im Kampf mit diesem über eine Klippe.
      Belegar Eisenhammer fällt bei dem Rückzug aus Karak Achtgipfel, Quiek Kopfjäger erschlägt Ihn.
      Quieck Kopfjäger wird von Thorgrim Grollbart getötet als dieser Ihn über seinen Knie das Rückgrat bricht.
      Felix Jäger und Gotrek Gurnisson schaffen es (irgendwie) bis an das Ende der Welt, wo sie auf Grimnir, den Zwergengott des Kriegs treffen. Gotrek nimmt Grimnirs Platz am Chaosportal ein und gibt so Grimnir die Chance seinem Volk zu Hilfe zu kommen. Gotrek verabschiedet sich mit einem Lächeln von Felix und bittet Ihn sich an Ihn zu erinnern.



      *Keine Angaben mit Gewähr, kann sein das ich ein paar Sachen falsch im Kopf habe.





    • Ziemlich bescheuert das sich alle gegenseitig verraten und daher alle sterben. Als wenn keiner mal einen Meter weiter denkt.

      Ich denke mal wir sind uns einig und die wahre Geschichte ist das Valten Archaon besiegt hatte. Dadurch musste sich der Ewig Auserwählte zurückziehen.
      Nach dem Kampf hatte Mannfred einen Angriff gewagt und wurde von Hellborg besiegt und zurückgeschlagen.

      Auch die Story von den Elfen klingt 0 durchdacht. Am ende sollen die zivilisierten Hochelfen mit den Folterelfen aus Naggaroth fröhlich zusammen leben? Da bin ich einfach nur enttäuscht von GW.
    • Nomad schrieb:

      Auch die Story von den Elfen klingt 0 durchdacht. Am ende sollen die zivilisierten Hochelfen mit den Folterelfen aus Naggaroth fröhlich zusammen leben? Da bin ich einfach nur enttäuscht von GW.
      Es war wohl so das als die Druchii Naggaroth aufgaben und nach Ulthuan segelten der Bürgerkrieg seinen Höhepunkt fand, danach fliehen beide Volksgruppen von Ulthuan unter Malekith zu den Waldelfen da die Insel absäuft.

      Verrat begannen nur Kemmler (erhielt ja seinen Verstand von den Chaosgods wieder)
      Lileath (nutzte teclis aus)
      Manfred ( fühlte sich von Vlad umgangen, da war das Ego im Weg)


      Achja, Vlad hat ein trauriges Ende. Iselbella wird auch wieder belebt aber als Dienerin der Chaosgötter. Vlad einziges Ziel ist es als er das erfährt, sie zubefreien.

      Irgendwann kommt es zum Kampf zwischen beiden. Vlad stürtzt sich mit Ihr über eine Klippe, zieht Ihr aber vorher den Carsteinring über. Als unten beide aufschlagen und sterben wird Isebella durch den Ring wiederbelebt, diesmal frei von der Knechtschaft der Chaosgötter. Sie stirbt am Ende in Sylvania mit Neferata wo sie einige der letzten Menschen beschützt.
    • Also das Ganze Thema mit der Geschichte ist ziemlich schwer zu durchschauen. Es gibt so viele Ansätze, Theorien und Meinungen, vom Retten bis zum Untergang der Welt und das noch mit verschiedenen Einzelheiten in sich.

      Ich denke es kommt immer auf einen selbst an, was man gerne glauben möchte und wie man sich seine "Warhammerwelt" gerne vorstellt.

      Man darf nicht vergessen, das Games Workshop sich ja auch noch einen Teil gedacht hat und mit dem offiziellen sterben der alten Welt Ihre neue Serie " Age of Sigmar " verkaufen wollte. Keiner kauft etwas neues wenn das Alte noch nicht abgeschlossen ist..

      Mir gefällt das Ende mit der Rettung der Welt auch besser.

      Lexicanum:

      "Archaon wurde im diesem letzten großen Kampf des Sturm des Chaos vom Waaaghboss Grimgork Eisenpelz besiegt, nach dem er und Valten sich gegenseitig schwer verletzt und jeweils das Reittier des anderen getötet hatten. Da Grimgork ihn aber nicht tötete, floh er vom Schlachtfeld, und verbarg sich in einer der von seinem Heer zerstörten Burgen - möglicherweise der Bronzefestung."

      whfb-de.lexicanum.com/wiki/Archaon

    Werbung