Werbung

[LP] Melila

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ein Brief von Dr. Mario Moretti wurde an Gisela Zavala abgegeben.

      Spoiler anzeigen
      Verehrte Signora Zavala

      Ich lade Sie oder einen ihrer Journalisten und Journalistinnen zu einem Interview ins Hospitale Pratineri ein. Kommen Sie, wann sie wollen. Ich bin zurzeit in meinem Forschungslabor tätig und betreue Probanden die nächsten Tage.

      Dr. Moretti
      "Ein angenehmes und heiteres Leben kommt nie von äußeren Dingen, sondern der Mensch bringt aus seinem Inneren, wie aus einer Quelle, Zufriedenheit in sein Leben."

      - Plutarch

    • Werbung
    • Nico Aconte - Vito Velo

      Als Signore Silvio Stratari ausstaffiert betrat Nico Aconte das Bankhaus Ventura. Selbstbewusst und mit leichtem asinarischem Akzent wandte er sich an einen der Bediensteten.
      "Ich bin Kunde bei der Staatsbank von Asinara, zweifellos ein Partner dieses Bankhauses hier, und möchte Geld abheben. Eine beträchtliche Summe. An wen muss ich mich wenden?"
      Aussagen die ich als Mod tätige sind in kursiv gehalten.


      NUTS!
      -Anthony McAuliffe
    • Nico Aconte - Vito Velo

      "Grundsätzlich an höhere Mitarbeiter, aber im Moment sind wir ziemlich ausgelastet. Mein Chef Signore Vela hingegen ist auch unter anderem für höhere Geschäfte zuständig. Warten Sie, ich schaue in seinen Terminkalender. Ich komme gleich wieder.", sagte der Bedienstete. Nach zwei Minuten kam er vom Sekretariat zurück. "Ah, Sie haben Glück, er hat die nächsten zwei Stunden keine Termine. Ich habe sie angemeldet, ist das in Ordnung so?"
      "Ein angenehmes und heiteres Leben kommt nie von äußeren Dingen, sondern der Mensch bringt aus seinem Inneren, wie aus einer Quelle, Zufriedenheit in sein Leben."

      - Plutarch
    • Nico Aconte - Vito Velo

      "Ah, sehr zuvorkommend. Der Chef persönlich. Haben Sie vielen Dank. Wann werde ich vorgelassen?" Silvio Stratari verzog das Gesicht nicht einmal ansatzweise. Für ihn stellte es scheinbar keine Überraschung dar, direkt zum Leiter des Instituts vorgelassen zu werden.
      Aussagen die ich als Mod tätige sind in kursiv gehalten.


      NUTS!
      -Anthony McAuliffe
    • Nico Aconte - Vito Velo

      "Ja, sie können gleich mitkommen. Ich geleite Sie zu seinem Büro, es ist in einer der höheren Etagen.", sagte der Bedienstete. Sie gingen den Korridor nach hinten entland und bestiegen eine grosse Wendeltreppe bis in den dritten Stock. Dort brachte ihn der Mitarbeiter zu Velos Büro, dessen Türe offen stand. Der Mitarbeiter verabschiedete sich und sagte, er solle ruhig hineingehen, der Chef sei gerade frei. "Nur herein!", ertönte eine auffällige Stimme.
      "Ein angenehmes und heiteres Leben kommt nie von äußeren Dingen, sondern der Mensch bringt aus seinem Inneren, wie aus einer Quelle, Zufriedenheit in sein Leben."

      - Plutarch

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Master Marko ()

    • Selbstbewusst trat Silvio Stratari ein.
      "Signore Vela, nehme ich an? Sehr erfreut Ihre Bekanntschaft zu machen. Mein Name ist Silvio Stratari und ich bin Kunde der Staatsbank von Asinara." Er streckte dem Bankdirektor seine Hand zur Begrüßung hin.
      Aussagen die ich als Mod tätige sind in kursiv gehalten.


      NUTS!
      -Anthony McAuliffe
    • Nico Aconte - Vito Velo

      Vela reichte Stratari ebenfalls seine Hand hin. Mit einem kräftigen Händeschütteln und einem in Stein gemeisselten Lächeln sagt er: "Sehr freut, Signore. Kommen Sie, setzen Sie sich. Womit kann ich Ihnen behilflich sein?", fragte der Bankier.
      "Ein angenehmes und heiteres Leben kommt nie von äußeren Dingen, sondern der Mensch bringt aus seinem Inneren, wie aus einer Quelle, Zufriedenheit in sein Leben."

      - Plutarch
    • Nico Aconte - Vito Velo

      "Nun, ich stecke etwas in der Zwickmühle. Ich bin Geschäftsführer des Handelssyndikats Era und hier in der Stadt um einen wichtigen Abschluss zu machen. Leider haben sich im Zuge der Verhandlungen unvorhergesehene Probleme aufgetan. Genauer gesagt hat sich die Crew des gecharterten Transportschiffs mit selbigem aus dem Staub gemacht, glücklicherweise noch bevor wir mit der Verladung der Waren begonnen haben. Der Verlust trifft uns hart, wir können ihn allerdings wegstecken. Leider sehen wir uns nun aber in der Lage, ein neues Schiff samt Besatzung anheuern zu müssen. Alles unter enormen Zeitdruck, da unsere Lieferung mit einem Datum pönalisiert ist. Über all diesen Schwierigkeiten ist mir die nötige Barschaft ausgegangen. Um die Lieferung rechtzeitig auf den Weg schicken zu können, sind einige etwas... inoffizielle Zahlungen nötig die ich unmöglich mittels Bankanweisungen abwickeln kann. Ich brauche Bargeld."
      Er holte zwischendurch tief Luft.
      "Wie bereits gesagt bin ich Kunde der Staatsbank von Asinara und habe dort genügend Geld. Meines Wissens ist ihr Bankhaus Zahlungspartner der Staatsbank und damit kann ich mich nur an Sie wenden: Ich habe hier die Bestätigung, dass ich ein Konto bei der Staatsbank von Asinara besitze und ich möchte Sie bitten mir 500 Goldthorin auf Kredit auszuzahlen. Diese Summe ist von meinem Bankkonto gedeckt und ich kann Ihnen einen Schuldschein ausstellen." Hier stockte er in seinem Redefluss und beobachtete das Gesicht seines Gegenübers.
      Aussagen die ich als Mod tätige sind in kursiv gehalten.


      NUTS!
      -Anthony McAuliffe
    • Nico Aconte - Vito Velo

      Vito Vela überlegte, kniff seine Augen zusammen und ein "Hmm..." entwich aus seinem Mund. "Woher kann ich wissen, dass Ihr der Geschäftsführer seid und nicht Teil dieser abtrünnigen Crew und dass ihr meine Bank um weitere x-Goldthorin erleichtern wollt? Könnten Sie sich ausweisen?", fragte Velo.
      "Ein angenehmes und heiteres Leben kommt nie von äußeren Dingen, sondern der Mensch bringt aus seinem Inneren, wie aus einer Quelle, Zufriedenheit in sein Leben."

      - Plutarch
    • Nico Aconte - Vito Vela

      Stratari blieb der Mund offen stehen. Er hatte damit gerechnet dass er angezweifelt werden würde. Aber die Theorie des Bankdirektors ergab keinen Sinn.
      Er fasste sich wieder.
      "Hören Sie. Ich kann Ihnen die Kontobestätigung aus Asinara zeigen. Das müsste doch wohl genügen?"
      Aussagen die ich als Mod tätige sind in kursiv gehalten.


      NUTS!
      -Anthony McAuliffe
    • Nico Aconte - Vito Vela


      „Dazu möchte ich noch ein weiteres Papier sehen, irgendetwas, um ganz sicher zu sein.“, sagte Vela.
      "Ein angenehmes und heiteres Leben kommt nie von äußeren Dingen, sondern der Mensch bringt aus seinem Inneren, wie aus einer Quelle, Zufriedenheit in sein Leben."

      - Plutarch
    • Nico Aconte - Vito Vela

      "Oh." Langsam ging Nico Aconte ein Licht auf und er lächelte durchtrieben. Vito Vela wollte ihm offensichtlich gar nicht quer kommen, er erwartete nur etwas... Zuwendung wenn er ihm willfuhr.
      "Unglücklicherweise kann ich keine weiteren Papiere aufweisen, da ich nicht dachte in so eine Situation zu kommen. Doch vielleicht kann Ihnen dieses Bildnis als Beweis dienen?"
      Er holte einen Goldthorin heraus und ließ ihn über seine Fingerknöcheln wandern bis er ihn über den Tisch schlittern ließ.
      "Reicht das?"
      Aussagen die ich als Mod tätige sind in kursiv gehalten.


      NUTS!
      -Anthony McAuliffe
    • Nico Aconte - Vito Vela

      „Hm, die Kontobestätigung wird ausreichen. Also zeigen Sie diese mal her.“, indem er den Goldthorin entgegennahm und ihn in seine Tasche steckte.
      "Ein angenehmes und heiteres Leben kommt nie von äußeren Dingen, sondern der Mensch bringt aus seinem Inneren, wie aus einer Quelle, Zufriedenheit in sein Leben."

      - Plutarch
    • Nico Aconte - Vito Vela

      Mit zufriedenem Gesicht übergab Stratari die Kontobestätigung an den Bankier. Sein Gewissen war ruhig, denn das Konto gab es wirklich und es war auch auf den Namen Silvia Stratari geschrieben. Das Dokument war also so echt wie es nur sein konnte und Vela konnte ihm gewiss keinen Strick daraus drehen.
      Während er wartete, dass Vito Vela das Dokument prüfte, sah er sich im Büro des Bankiers um.
      Aussagen die ich als Mod tätige sind in kursiv gehalten.


      NUTS!
      -Anthony McAuliffe

    Werbung