Werbung

Three Kingdoms Trailer und News

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Three Kingdoms Trailer und News


      Reddit thread zum trailer

      Reddit thread zum allgemeinen Umgang mit dem Thema des Spiels

      Es wird einen Modus geben in dem Generäle wie in Warhammer extrem starke Einzelkämpfer sind und das Spiel allgemein stärker auf einer romantisierte Version der Legenden basiert. Wahlweise kann das Spiel aber auch wie ein klassischer, historischer TW Teil ohne Fantasy Elemente gespielt werden
      Besucht uns im offiziellen
      Total War HQ DIscord-Channel



    • Werbung
    • How does Classic Mode differ?
      Janos: A big difference is how these iconic heroes behave on the battlefield. By default, we adhere to the romanticised view: these characters can hold their own against hundreds of rank-and-file warriors. They’ll appear as single character units and fight like the heroes from Luo Guanzhong’s epic. In Classic Mode, they’ll appear in battle the way you might expect a classic Total War general to do: they’re only human, and will march into battle at the centre of a bodyguard unit.


      In short: by default, characters in Total War: THREE KINGDOMS take centre stage in battle, helping to turn the tide with their flamboyant Wushu martial arts or strategic prowess. But Classic Mode focuses more on historical troop manoeuvres, where victory is defined by superior army composition and battle tactics.

      Any other big changes?
      Janos: We’ve put tons of effort into faithfully recreating the major events of the Romance of the Three Kingdoms: these events can and will occur during the course of a campaign. However, as always with the Total War sandbox, we’re giving the player the power to write their own stories. There’s a rich level of narrative detail that draws from the Romance, but how these events play out depends very much on the choices you make and therefore how your individual story unfolds. In Classic Mode, the historical Records of the Three Kingdoms text will form the basis for these narrative events.
      Wenn Du Dich mit dem Teufel einlässt, verändert sich nicht der Teufel, der Teufel verändert Dich! (SiTD - Snuff Machinery)
    • Finde ich auch ne Tolle Lösung. So hat man auch 2 völlig verschiedene Spielerlebnisse.
      Und alle Leute die mit starken Helden nichts anfangen können werden so auch bedient.
      Melius est enim mori, quam vivere stantem genu
      Es mejor morir parado que vivir arrodillado
    • Städte die von allen Seiten angreifbar sind! Das Generalssystem sieht sehr vielversprechend aus. Die Idee mit den zwei Modi ist großartig, um Fantasyfreunde und erzhistorische Leute gleichzeitig zu balancieren. Die Duelle, wenn gut umgesetzt können richtig gut werden. Und Einheitenformationen sind wieder zurück und sie sind an Generalsfähigkeiten gebunden. Hoffentlich wird das auch so umgesetzt, dass einzelne Generäle richtig wertvoll werden (also nicht wie in Attila oder R2, sondern wie in Shogun 2/Thrones, am besten noch etwas mehr). Und habe ich erwähnt, dass man Städte wieder von allen Seiten angreifen und anzünden kann? Ich bin zum ersten Mal seit Rome 2 wieder richtig auf einen Release gehyped. Fühlt sich gut an (aber vorbestellt/gekauft wird nicht bevor ich das nicht selber gespielt oder einen es spielen sehen habe). Jetzt will ich Kampagne sehen. Bitte baut auf Attila/Thrones Mechaniken auf.

      Edit: Sorry für Fangirling. Ich halte mich in Zukunft etwas zurück.

      Signatur schrieb:

      Wenn du mich noch länger blöd anguckst, winke ich :winke:
    • L. C. Sulla schrieb:

      Edit: Sorry für Fangirling. Ich halte mich in Zukunft etwas zurück.
      Auf keinen Fall, wir brauchen ein positvie Stimmung hier im Forum bezüglich TK.


      Ich bin sehr froh darüber das die Einheiten Fahnenträger in ihren Reihen haben, das gibt ein völlig neues Level der Immersion. Darauf habe ich seit Medieval 2 gewartet.
      Die Städte sehen bisher jedenfalls sehr gut aus, gerade was den Platz zum Manövrieren innerhalb der Stadt angeht.
      Imperator Caesar Divi filius Augustus, Pontifex Maximus, Consul XIII, Imperator XXI, Tribuniciae potestatis XXXVII
    • Gaius Octavius schrieb:

      Auf keinen Fall, wir brauchen ein positvie Stimmung hier im Forum bezüglich TK.
      Oh, das werde ich nicht zurückschrauben. Aber mein Post war sehr hart hypend, was ich seit Rome 2 versuche zu vermeiden (außer es geht um ein Ori Spiel). Aber ja, es scheint als würde CA ziemlich stark auf Immersion in den Schlachten setzen. Auch scheinen die Städte und Einheiten generell größer zu sein als in den letzten Teilen, zumindest auf ein paar der Screenshots waren geschätzt mehr als 200-250 Mann in einer Einheit. Edit: Nein, sind 160, sieht nur nach mehr aus.

      Nomad schrieb:

      Das sieht auf jedenfall sehr gut aus aber ob es dann wirklich so gut ist? Z.B. die Generalsfähigkeiten sind zwar ne coole Idee aber ob die Vielfalt auch da ist oder eine Fähigkeit deutlich besser als die andere ist steht noch aus.
      Ich behaupte, ohne dazu etwas zu wissen, dass das wie in Warhammer behandelt wird. Also mit verschiedenen Bäumen mit denen du den General skillen kannst und den entsprechenden Sachen die damit dann freigeschaltet werden.

      Signatur schrieb:

      Wenn du mich noch länger blöd anguckst, winke ich :winke:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von L. C. Sulla ()

    • Jop das mit dem Fahnenträgern ist etwas ziemlich geiles :P Schade das in vorherigen Teilen immer Mods aushelfen mussten.

      Was denkt Ihr wie lang werden die Runden? So 6 Runden ein Jahr oder sogar mehr?
      Melius est enim mori, quam vivere stantem genu
      Es mejor morir parado que vivir arrodillado
    • Nach einer Woche Urlaub zurück und so viele gute Nachrichten. Das sind für mich im Ansatz schonmal viele Schritte in die richtige Richtung. Wird spannend zu sehen wie das Spiel dann endgültig aussieht. Ich freu mich sehr auf weitere Videos. :)
      "Wir verbessern uns dadurch, dass wir über uns selbst siegen. Es muss einen Wettbewerb geben und wir müssen diesen gewinnen."
      - Edward Gibbon

      Steamprofil
    • Nach meinem Urlaub mal die News durchstöbert und ich bin positiv überrascht. Der dargestellte Ersteindruck finde ich persönlich sehr gut. Und wie hier schon mehrfach erwähnt …. Fahnenträger! Das ist ein Baustein zum richtigen Weg.

      Ich persönlich lege nicht nur Wert auf die strategischen Aspekte von TW, sondern darüber hinaus auch auf das Ambiente, die Atmosphäre, die einem die Schlacht und das Szenario vermitteln will. Und ich lege viel Wert auf Die Modellierung und Detaillierung der Einheiten. ToB war da schon etwas besser aber insbesondere das AoC - DLC hatte mich in dieser Hinsicht schwer enttäuscht. Auch in WH hätte ich mir Fahnenträger, Trommler, usw. gewünscht.

      So müssen Schlachten aussehen. Ein Meer aus Fahnen und Bannern, wenn sich die Schlachtreihen gegenüber stehen. Ich will mir gar nicht vorstellen, wie gut das hätte bei einem Medieval 3 aussehen können.

      Wie dem auch sei, obwohl ich von dem China-Szenario nicht gänzlich überzeugt war / bin ist mein Interesse geweckt. Ich schließe einen Kauf nicht mehr gänzlich aus, wenn sich das Spiel so weiterentwickelt, wie es hier vorgestellt wurde.

    Werbung