Werbung

Römer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo. Vor ca. einem Jahr wollte ich mal wieder mit meinen geliebten Karthagern gegen Rom in den Krieg ziehen und bemerkte das es tatsächlich für das "alte" Spiel wieder Patches und Updates gab. Normal freut man sich ja, das Problem ist aber das ich vorher die Rise of the Romans Mod nutzte und so in Rom einen bärestarken fast unbezingbaren Römer gegen über stand. Diese Mod funzt jetzt natürlich nicht mehr und wurde auch nicht mehr aktualisiert.

      Ich zog mir eine alternative (glaub die hies Romans supremeny oder so ähnlich). Rom kam halbwegs in die Gänge war aber immernoch ein Witz gegenüber der Rise of the Romans Mod. Im Jahre 50 b.c hatten die Römer immernoch lausige Einheiten, nichtmal Legionäre nutzten die und so gab ich völlig genervt auf.

      Das Spiel war für mich indem Sinne perfekt, da ich die Mod aktivierte wenn ich gegen Rom kämpfen wollte und falls nicht deaktivierte ich die Mod einfach und nun is nichts mehr wie es war.

      Die Tage hat es mich dann doch nochmal gepackt und suchte nach alternativen zur Rise o.t. R. und entdeckte das es wieder ein Update bzw. ein DLC gab.

      Nun zu meiner eigentlichen Frage. Wie siehts mit den Römern aus? Sind es immernoch flaschen in der Hauptkampagne?

      Und gibt es eine Mod welche die Römer puscht und zu arten Gegner macht?

      Gruß

      Harman

    • Werbung
    • Ich kann dir auf deine Fragen keine Antworten geben, da ich schon länger nicht gespielt habe und auch nicht weiß ob es einen geeigneten Mod gibt.

      Aber ich kann dir einen anderen Tipp geben, keine Ahnung ob das für dich in Frage kommt:
      Du kannst dein Spiel über Rechtsklick->Eigenschaften->Betas in eine frühere Version zurück versetzen (Patch 17 wäre die Version von vor einem Jahr, also die Version nachdem Kaiser Augustus raus kam). Damit kannst du den alten Mod wieder nutzen ohne dass du Probleme haben solltest. Natürlich kannst du damit aber nicht die neuen Features nutzen.
      Aussagen die ich als Mod tätige sind in kursiv gehalten.


      NUTS!
      -Anthony McAuliffe
    • würde ich sofort tun da ich die neuen Dinge nicht kenne und die mich daher nicht heiß machen. Problem ist dass das letzte Update die "Rise of the ROmans" Mod gelöscht hat
      und diese Mod anscheinend nicht mehr existiert.

      Zum einen toll das die Entwickler so ein "altes" Spiel noch weiterentwickeln zum anderen für mich extrem schade da das Spiel (für mich) bis ende 2016 perfekt war.
    • Normalerweise müsste der Mod trotzdem noch bei dir aufscheinen, nur als veraltet und nicht nutzbar.
      Wenn er aber tatsächlich weg ist...

      Du könntest noch probieren, ob wenn du auf Patch 17 umstellst, du vielleicht andere Mods angezeigt bekommst. Kann ich aber nicht sagen, nie ausprobiert...
      Aussagen die ich als Mod tätige sind in kursiv gehalten.


      NUTS!
      -Anthony McAuliffe
    • Ich nutze jetzt die Roman Supremacy Mod sowie die Mod in welcher kultivierte Nationen gebiete befreien können. Beide sind veraltet schreibt das Spiel aber es scheint zu funktionieren.

      Zwei Dinge sind mir aufgefallen, da weiß ich jetz nicht obs so gewollt ist oder an den alten Mods liegt.Zum einen können meine Agenten keine Attentate ausführen (das feld ist grau unterlegt), es geht nur das obere (mir fällt die beschreibung dazu nicht ein).

      Und wenn sich beim rundenwechsel eine andere Nation meldet und mir einen Handel oder ähnliches vorschlägt kann ich kein gegenangebot machen. Ich kann nur an oder ablehnen..
      Wenn ich am Zug bin funktioniert es einwandfrei.

      Dann der Bürgerkrieg. Ich habe null Ahnung wie ich den verhindern kann. Ich finde nicht mal wo das steht das bald ein Bürgerkrieg ausbricht (bis auf die nachricht nach dem Rundenwechsel, dann ist es aber schon zu spät)

      Zudem bricht der viel zu früh aus.
    • ich wollte mal kurz feedback geben. Also diese Mod funktioniert wunderbar..

      ich fing mit Sueben auf sehr schwer an, aber ich hatte 0,0 chance gegen die Römer.
      Dann auf schwer neu gestartet und zugegeben ich musste öfters mal den letzten speicherstand laden um die Kriegerklärung der Römer hinauszuzögern.

      Den Bojer gab ich direkt am Anfang gutes Geld um den Krieg zu beenden, denn ich brauchte alle mittel und ressourcen für die irgendwann anrückenden Römer.
      Ich konnte die Sueben Provinz komplett einnehmen, hatte aber große Probleme die öffentliche Ordnung, Geld und die Armee zu managen. Nachdem ich die Schwermeister rekrutieren konnte hatte ich zumindest ne theoretische Chance gegen die Römer.
      Aber die Schwertmeister waren zu teuer und so musste ich min. 5-6 Einheiten der Rundschuldträger einsetzen aber die sind ja auch nicht schlecht.

      Die Römer nahmen eine Provinz nach der anderen ein so das ich fast umzingelt war.
      Ich hatte nun eine Full-Stack mit Schwertm., Rundschild., Steinschleuderer und zwei Einheiten der Schwertmeisterkavalerie, sowie zwei Katapulte. Eine 10er Armee blieb in meinem Reich wegen der Öff. Ordnung, welche langsam aber sicher ach oben ging. (somit auch das Geld für zwei volle Armeen)

      Meine Taktik war nicht mich groß auszubreiten sondern die unterdrückten Völker von den Römer zu befreien. Ich befreite 8 Völker im gallischen Bereich und somit steht jetzt ganz Europa gegen die Römer. Dazu gibts die Gallische Konf. sowie die Luisitaner in Spanien welche beide miteinander befreundet sind und gemeinsam gegen Rom kämpfen. Dadurch habe ich eine art schutzwall gegen die Römer und kanns jetzt etwas ruhiger angehen lassen und mich erstmal wieder auf die Infrastruktur konzentrieren.

      Durch Militärische Zugänge bei den Spanier sowie Gallier kann ich jetzt eine Full-Stack über Spanien nach Afrika schicken und versuche Karthago zu befreien (Nord-Afrika ist komplett in Römischer Hand). Mein Plan ist dann von Afrika und aus dem Norden aus richtung Rom zu marschieren.

      dadurch das die anderen Völker alle gegen Rom sind, werden die Römer massiv gebremst aber nicht wirklich aufgehalten. Die Römer verlieren Gebiete, nehmen sie sich aber wieder ein.

      Ich denke in sachen Langzeitfaktor werde ich an dieser Kampagne noch viele Stunden Spaß haben.

    Werbung