Werbung

Erste Eindrücke

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Am Freitag hat sich meine 1 TB Festplatte verabschiedet und da ist mir dann aufgefallen das dass Spiel darauf lag. Jetzt hab ich das erstmal auf meine 200 GB SSD gehauen und schwubs sind die Ladezeiten angenehm kurz.

      CaoCao kann glaube ich nicht Plündern genau so wenig wie Liu Bai. Das sind die goog Guys und daher machen die so ein quatsch nicht.
      Momentan spiele ich mit den Gelben Turbanen ganz im Westen. Hab die komplette Ecke oben eingenommen aber leider kann man keine Legendären Generäle aufnehmen. Nur die gelben Jungs sind möglich und sehr rar gesäht.

    • Werbung
    • Es ist bis jetzt das bestverkaufte Spiel von CA. Vermutlich auch stark durch die Asiatisch/Chinesische Community gepuscht.

      So nun nach einigen Stunden mit CAOCAO hier mal ein kurzes Fazit

      Positiv:
      Performance/läuft bei mir auf den höchsten Einstellungen Flüssig
      Immersion/Fahnenträger und Bauern auf den Reisfeldern sehen einfach nur cool aus
      Grössere Armeen/endlich mal ein schritt in die richtige Richtung
      Neue Diplomatie und Stammbaum/ generell ist die Innenpolitik super gelungen, bitte dies so beibehalten.

      Negativ:
      Interface bei Diplo und co etwas unübersichtlich, ist jetzt nicht auf Paradox Niveau aber doch alles sehr unübersichtlich
      Vielfallt/ ähnlich wie bei Shogun stört mich die mangelnde Vielfalt, schlachten werden so schnell eintönig (für mich zumindest) Wenn man sich an ein Rome 2 oder WH gewöhnt ist halt schon ein krasser Unterschied.

      So mal kurz angerissen, bin ja erst so Runde 20. Komisch ist auch das der dicke Bösewicht immer kurz nach Beginn stirbt. Bug oder soll das so sein? Habe mehrmals gestartet um es zu beobachten und er kratzt immer so nach 10-15 Runden ab.

      Ansonsten gefällt es mir sehr. Aber die Begeisterung ist doch merklich weniger als bei Rome 2 oder WH. Und das obwohl ich eigentlich sehr aufgeschlossen und interessiert was Chinesische Kultur angeht bin. Aber mal abwarten was die DLC bringen und wie es aussieht wenn ich länger spiele. Auf alle Fälle ein gelungenes Spiel.
      Melius est enim mori, quam vivere stantem genu
      Es mejor morir parado que vivir arrodillado
    • So hab jetzt knapp 200 h gezockt und hier meine Eindrücke. Das Spiel ist … eigentlich gut.
      Fand es nach 50h noch eine totale Katastrophe. Die Namen nerven total. Die Flaggen der Fraktionen sollten viel unterschiedlicher sein. Die Karte find ich auch nicht so prickelnd. Man kann keine ordentlichen Fronten aufbauen um sein Reich zu verteidigen. Und ich finde es sehr ungewohnt seine Elite nur mit dem Forscherbaum freizuschalten. Und alles ist sowas von komplex( die freund/Rivalen Sache,das Spionagesystem,das Verwalter/Auftragsdings).Aber...es ist komplex. Und ich mag das. Wenn man sich mal reinfuchst dann fängt es an Spaß zu machen. Daher mein persönliches Fazit: Ich find es gut. Man muss sich nur sehr viel länger damit beschäftigen wie mit den anderen Teilen. Und ich zockte sie alle. Wär ich ein Chinese hätt ich noch mehr Spaß, denn ich kann leider mit der Geschichte so gar nix anfangen.
    • Hast du mit Sun Jian bzw. Sun Quan gespielt? Ich hab das erste Mal die volle Map mit Cao Cao erobert. War ein ganzes Stückchen Arbeit. Besonders die zurückgelegten Märsche waren anstrengend und das Bewohnen verlassener Komtureien hat viel Zeit gekostet.
      "Ein angenehmes und heiteres Leben kommt nie von äußeren Dingen, sondern der Mensch bringt aus seinem Inneren, wie aus einer Quelle, Zufriedenheit in sein Leben."

      - Plutarch
    • Mit Sun Jian.Am Schluss waren die Rebellionen ein wenig nervig. Dachte der Tempel wär völlig ausreichend für die Befriedung. Ist nicht ganz so. Ja das rauf und runter Gerenne nervt ein wenig. Zock jetzt mit Liu Biao und mit der Beta. War ein wenig frustrierend das meine Dynastie fast ausstarb weil keine Frauen mehr verfügbar waren. Die wollten scheinbar nur Jungs^^. Aber nun werden auch mehrere Mädchen geboren. Ist nun stressfreier. Und es ist sehr ungewohnt das der Gegner bis zum bitteren Ende Fullstacks rausstampft. Aber mir macht das Spiel echt Laune. Vielleicht bauen sie noch 1-2 Artillerieeinheiten ein. Fände ich gut.
    • Alsoooo

      Ich habe paar Stunden die neue Kampagne vom DLC gespielt: Eigentlich alles identisch, auch die Komtureien wurden 1:1 übernommen. Die sonstigen Neuerungen/Änderungen finde ich ziemlich gut und bringen gute Abwechslung ins Spiel. Im folgenden Video sieht man diese neuen Features vom Total War Youtubekanal:



      Bislang habe ich ja nur paar Runden gespielt. Wenn mir etwas noch etwas einfällt, schreibe ich es noch in diesem Thread auf. Bisher empfinde ich es als ein solides DLC, das auch die hübschen und starken Kataphrakte mit sich bringt. ^^


      Zum Dynastie Modus: Es ist ganz witzig und simpel gestrickt mit 3 Helden gegen Tausende Soldaten, die wie Streichhölzer umfallen. :D
      Micro Management ist da extrem angesagt und eine gute Übung für Mehrspieler-Turniere. ;) Wegen der fehlenden Zeit (Timer: 60 min) konnte ich beim 1. Versuch Welle 23 von 30 erreichen. Sonst wäre mehr gegangen, aber da muss ich an der Zeit arbeiten. Es gibt auch eine Bestenliste, aber da braucht man weit mehr Übung: Ich habe 630'000 Punkte erzielt und der Topspieler hat 1'200'000 Punkte etwa. Daher für diejenigen unter euch, die Herausforderungen mögen, lohnt sich der gratis Dynasty Mode. ^^
      "Ein angenehmes und heiteres Leben kommt nie von äußeren Dingen, sondern der Mensch bringt aus seinem Inneren, wie aus einer Quelle, Zufriedenheit in sein Leben."

      - Plutarch

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Master Marko ()

    • Jaö, immer die Fähigkeiten benutzen und Einheiten zusammenscharen, um Zeit zu gewinnen. Ansonsten kommste nicht weit über 700‘000 Punkte hinaus.
      "Ein angenehmes und heiteres Leben kommt nie von äußeren Dingen, sondern der Mensch bringt aus seinem Inneren, wie aus einer Quelle, Zufriedenheit in sein Leben."

      - Plutarch

    Werbung