Werbung

Gongsun Zan - erste Versuche

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gongsun Zan - erste Versuche

      Hi liebe Leute, wie angekündigt präsentiere ich hier meine ersten Stunden in dern Kampagne. Ich entschuldige mich gleich mal vorweg: Die Kampagne ist auch für mich verwirrend, daher habe ich sicher nicht alle wichtigen Dinge eingefangen, auch weil ich noch nicht weiß, was wichtig ist.

      In den ersten Anfängen mit Gongsun Zan muss man eine unterlegene Armee besiegen, wobei diese so unterlegen ist, dass ich den Kampf "delegiere", dh das Autobattle entscheiden lasse.
      Die zweite Mission ist direkt eine nahegelegene Eisenmine einzunehmen. Damit hatte ich zu beginn Schwierigkeiten (die Türme sind etwas sehr stark) allerdings habe ich in Anlauf zwei festgestellt, dass die Türme relativ schnell eingenommen werden können. In der Schlacht sind mir auch einige Schwächen mit dem Pathfinding aufgefallen.

      Die Eisenmine gehört trotzdem mir.
      Rechts im Bild sieht man noch die Helden - Gongsun Zan ist mein Fraktionsführer und General während Zhao Yun hier als General bezeichnet wird, aber eigentlich nur einen Teil meiner Armee kommandiert.
      Die darunter angezeigten Helden stehen mir zur Verfügung, sind also an meinem Hof und warten noch auf Aufgaben.

      Mein nächstes Ziel ist eine Handelssiedlung der Han.
      Nachdem ich diese eingenommen habe, begebe ich mich in den Süden um dort ein Fischerdorf einzunehmen. Kaum bin ich aber dort, erklärt mir Gongsun Du den Krieg, obwohl wir eigentlich freundlich eingestellt sind und auch ein Handelsabkommen haben.
      Aussagen die ich als Mod tätige sind in kursiv gehalten.


      NUTS!
      -Anthony McAuliffe

    • Werbung
    • Gongsun Du ist halt einfach ein Verräter. :D Wobei er in meiner zweiten Kampagne tatsächlich ruhig ist. Man kann eventuell versuchen zu Beginn einen Nichtangriffspakt zu machen, um weniger Druck zu haben.
      "Wir verbessern uns dadurch, dass wir über uns selbst siegen. Es muss einen Wettbewerb geben und wir müssen diesen gewinnen."
      - Edward Gibbon

      Steamprofil
    • In der Zwischenzeit hätte ich gerne einen Strategen für meine Armee. Gongsuns Frau bietet sich da ja gleich mal an. Oder auch nicht. Scheinbar kann ihr Ehemann sie nicht leiden. Dafür produzieren sie aber ganz gut Nachwuchs.

      Yuan Shao bietet mir aus dem Nichts heraus eine finanzielle Geldspritze und einen NAP an.
      Nehme ich natürlich, denn Gongsun Du hat eine meiner Nebensiedlungen eingenommen. Das lasse ich aber nicht lange auf mir sitzen. Die Schlacht ist allerdings verdammt knapp.
      Wie man hier links unten sieht, werden Einheiten jetzt nicht mehr gänzlich vernichtet, sondern füllen sich auch wieder auf, wenn sie vollständig vernichtet werden. Dauert allerdings seine Zeit.

      Um meinen Krieg am Laufen zu halten, frage ich bei Han Fu um eine Finanzspritze an. Etwas Geld eingeben und "mach es möglich drücken". Jo, klingt doch gut. Für eine einmalige Zahlung von 50 hätte er gerne die nächsten zehn Runden lang je 63. Na wenn das kein guter Deal ist. X/

      Den Krieg gewinne ich auch so. Denn Gongsun Du liegt schon auf der Erde und ich trete gleich nochmal nach.
      Bevor ich weiter marschiere, stocke ich noch meine Armee auf.
      Dann schließe ich aber einen profitablen Frieden denn im Westen hat mir Zhu Han den Krieg erklärt. Er besitzt nur eine Ortschaft und die ist noch dazu die Provinzhauptstadt von meiner Eisenmine. Eine gute Möglichkeit die Komturei zu vervollständigen.

      Von der anderen Seite der Karte kommt ein unwillkommenes Angebot welches ich höflich ablehne.
      Der Angriff auf Zhu Han gelingt recht gut. Die KI überrascht mich mit einem Ausfall, den führt sie durch, weil ich mit den Katapulten sonst zu viel Schaden machen würde. Top! Trotzdem kein Problem für mich.

      Yuan Tan, der Nachfolger des toten Yuan Shao, nervt mich des öfteren mit einer Heirat, die ich zwar begrüßen würde, aber nicht zu diesem Preis.

      Hier mal ein Überblick über mein Reich.
      Und hier ein Überblick über die diplomatische Situation in meiner Nachbarschaft. Irgendwie hat es Liu Yu geschafft einen Frieden mit mir auszurufen, ohne dass ich es gemerkt habe ?( .

      Das bedeutet, dass das Han Kaiserreich als nächstes Ziel herhalten muss. Während der Belagerungsschlacht komme ich dann in den Genuss eines Pathfinding-Problems. Zhao Yun hat hier, vom unteren Bildschirmrand kommend, den Befehl in die gegnerische Kav zu chargen. Stattdessen biegt ein Großteil seiner Männer einfach rechts ab und charged in eine völlig falsche Richtung. Trotzdem entscheide ich die Schlacht für mich.

      Die hinzugewonnene Stadt zieht einen Rattenschwanz an neuen Missionen und Möglichkeiten mit sich.
      Aussagen die ich als Mod tätige sind in kursiv gehalten.


      NUTS!
      -Anthony McAuliffe

    Werbung